Diskussion:Regelwerk

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auf dieser Seite soll vorrangig der Artikel diskutiert werden, allgemeine Fragen zur Spielwelt sind meistens besser im dsaforum aufgehoben.
Desweiteren gibt es einen Wiki Aventurica Kanal im dsaforum-Discord, sowie für angemeldete Benutzer die Möglichkeit, Spezial:Webchat zur Kommunikation nutzen.

Lemma[Bearbeiten]

Wie sollen wir das Buch nennen? Offiziell wird es wohl nur Regelwerk heißen:

Soll man es nach DSA5-Regelwerk verschieben oder Regelwerk (HC) oder Regelwerk (DSA5) oder direkt Regelwerk (dann könnte man das bisherige Regelwerk nach Regelsystem schieben)? --Theaitetos (ΔΘ) 20:02, 15. Feb. 2015 (CET)

Immer diese Grundregelwerke mit den kreativen Titeln... ist wohl auch so eine DSA-Tradition.
Ich würde Regelwerk verschieben, aber nicht nach Regelsystem (da ein Regelsystem aus der Gesamtheit aller Regelwerke besteht), sondern nach Regelwerk (Begriff) oder so.--Stip (Disk., Bot) 08:31, 16. Feb. 2015 (CET)
Regelwerk kann aber auch die Gesamtheit eines Systems meinen: Das DSA4-Regelwerk.
Wichtiger aber ist: Die Seite Regelwerk beschreibt eigentlich die Gesamtheit aller Regeln und nicht einen einzelnen Regelband:

Das Regelwerk beschreibt die Mechanismen, nach denen die Spielwelt im Spiel vom Meister und den Spielern simuliert wird.

Der Grundgedanke hinter Regeln ist, für Situationen, die so aufwändig oder komplex sind, dass man sie durch reines Rollenspiel nicht einfach lösen kann, einheitliche Lösungen anzubieten (z. B. Kampfregeln). Regeln sollten idealerweise klar verständlich und lückenlos sein, auch ist eine optionale Ausrichtung von Vorteil. Wichtig ist, dass alle Spieler mit dem Verwenden des Regelwerkes einverstanden sind und dass sich an die Regeln gehalten wird. Das vermeidet Regeldiskussionen während der Spielsitzung. Regeln, die nicht im offiziellen Regelwerk zu finden sind, werden auch Hausregeln genannt. Sie werden von jeder Gruppe selbst bestimmt. Auch hier ist wiederum wichtig, dass man sich auf Hausregeln einigt. …

Und darunter folgen dann Aufzählungen von einzelnen Regelbänden. Während die Seite Regelsystem … eher dürftig … ist und nur eine Tabelle enthält. Wenn man einen eigenen Artikel für Regelwerke haben will (also die einzelnen Bücher), dann bietet sich auch Regelband an – analog zu Themenband etc. – was auch besser passen würde, denn Regelergänzungsband >> Regelergänzungswerk sowie Regelerweiterungsband >> Regelerweiterungswerk. Inhaltlich passt das gegenwärtige Regelwerk dennoch besser nach Regelsystem – höchstens die Auflistungen kann man nach Regelband oder so packen.
Davon ungeachtet sollte man auch bedenken, dass es vom DSA5-Grundregelwerk 2 Ausgaben geben wird, eine normale farbige HC-Version (368 Seiten) und eine kleinere schwarz-weiße Paperback-Version geben soll, und man dann ohnehin Regelwerk (HC) und Regelwerk (Paperback) oder so brauchen wird. --Theaitetos (ΔΘ) 14:27, 16. Feb. 2015 (CET)
Hmmkay, dann lass uns das so machen. (Die zwei Versionen des Regelwerks werden inhaltlich nicht identisch sein? Welchen Sinn soll das haben?) --Stip (Disk., Bot) 14:32, 16. Feb. 2015 (CET)
Ich bin mir nicht sicher ob es inhaltlich identisch sein wird oder nicht. [Bei Ulisses heißt es](http://www.ulisses-spiele.de/neuigkeiten/2014-11-24-dsa5-regelwerk-vorbestellbar/):
Wenn es nicht direkt die gebundene Ausgabe sein soll ist die günstigere Alternative mit Leimbindung das Mittel der Wahl. Sie hat etwa 100 Seiten weniger Umfang als die Hardcoverausgabe und kommt in Schwarzweiß daher. Im Buch wurde nicht an Information gespart, aber das Layout ist kompakter, und es werden deutlich weniger Zierelemente wie Bilder oder Vignetten enthalten sein. Dafür ist diese Aussgabe mit 19,95 € deutlich preiswerter als die Hardcoverversion. Wichtig: Die Softcover-Version des Regelwerks wird einmalig produziert und wird nicht auf Dauer erhältlich sein.
Vielleicht sind sie inhaltlich also doch identisch und es wurden nur alle Nicht-Text-Elemente entfernt. Ist dann die Frage, ob man das in einem oder zwei Artikeln beschreiben will. Ich persönlich würde – selbst bei großer inhaltlicher Identität – dennoch 2 Artikel bevorzugen, da es bei dem Grundregelwerk wohl eine große Menge an Rezensionen, Errata, Kommentare und Bewertungen geben wird, und es hässlich unübersichtlich werden würde, wenn man erst jeden Kommentar, Errata-Eintrag etc. auf der selben Seite entsprechend markieren müsste auf welche Ausgabe er sich bezieht. --Theaitetos (ΔΘ) 15:26, 16. Feb. 2015 (CET)
Wir werden zumindest 2 Indizes brauchen, da ja die Seitenzahlen abweichen. Da die Ausgaben auch unterschiedliche Mitwirkende haben müssen (kein Bilder -> keine Illustratoren) brauchen wir auch da zwei Versionen. Ich denke, da sind getrennte Lemmata kein Luxus. --Gorbalad 15:45, 16. Feb. 2015 (CET)
Da die Bilder einfach nur weggelassen wurden, können wir uns die 2 Indizes sparen. Bei den Illustratoren kann man vielleicht einfach eine Anmerkung machen. --Gorbalad 09:29, 25. Aug. 2015 (CEST)

Seitenzahlen[Bearbeiten]

Keine Ahnung, wo die Angaben zu den Seitenzahlen mal wieder herkommen. Mein Regelwerk (Hardcover) hat 414 Seiten. Die limitierte Version auch. Einträge entsprechend geändert. Falls einer das Softcover hat, so möge er die Anzahl der Seiten bitte mal nachsehen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass hier mehr als 100 Seiten weniger enthalten sind. --Wahnfried 12:48, 19. Aug. 2015 (CEST)

Die Zahlen sind überall gleich. --Orci 23:27, 19. Aug. 2015 (CEST)

Unterschiedliche Cover Versionen[Bearbeiten]

Mein limitierter Band (Nr. 375) ist farblich abweichend (eher rötlicher, denn braun). Ferner ist an der oberen kurzen Seite das Schwarze Auge Logo vorhanden, welches auf diesem Bild nicht zu sehen ist. Gibt es unterschiedliche Versionen der limitierten Auflage...? --Wahnfried 12:53, 19. Aug. 2015 (CEST)

Das Bild hier ist wohl ein frühes Mockup und kein Foto. --Orci 23:27, 19. Aug. 2015 (CEST)


Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Da steht derzeit: "Es wird auch eine Vielzahl an Ausrüstungsgegenständen (Waffen, Rüstungen, Gifte, Heilpflanzen, …) und Dienstleistungen enthalten sein" - nun ist das Ding ja erschienen, ich habe es aber nicht. Kann man den Satz einfach in "Es sind..." umformen? Sollen wir ihn streichen? --Gorbalad 09:26, 25. Aug. 2015 (CEST)

GP-System[Bearbeiten]

Gibt es eigentlich das GP-System noch? Und falls ja: Kann man eigene Vor- und Nachteile oder besondere Eigenschaften erfinden und mit GP einschätzen?--Alrik Normalaventurier 21:52, 7. Sep. 2015 (CEST)

In DSA5 wurden Generierungspunkte abgeschafft. Alles läuft nun über Abenteuerpunkte und erfinden kann man immer etwas, solange die Gruppe und der Meister damit einverstanden sind.--Sax 19:02, 27. Nov. 2015 (CET)

Sonderausgaben als Tabelle[Bearbeiten]

Da mich die Platzverschwendung bei der Anzeige der Sonderausgaben schon lange stört, ist mir gerade die Idee gekommen, diese stattdessen als Tabelle darzustellen; die Tabellenzeilen können auch gerne über eine Vorlage formatiert werden, so dass man die einzelnen Sonderausgaben per DPL auslesen kann. Meinungen?--Stip (Disk., Bot) 08:54, 19. Nov. 2015 (CET)

Ist die gegenwärtige Lösung denn wirklich Platzverschwendung? Die Infobox ist bereits so programmiert, dass nur diejenigen Parameter angezeigt werden, die auch tatsächlich eingegeben werden – redundante Informationen oder Infoboxzeilen gibt es daher nicht. Das einzige, was man mit einer Tabelle sparen könnte wären die linksseitigen Infoboxvorgaben wie "Seitenzahl", "Erhältlich bei", "ISBN" usw., aber da diese als Überschriften auch in Tabellen erscheinen müssten, würde man da nur dann eine Ersparnis haben, wenn mehr als eine Sonderausgabe pro Band existiert und selbst dann ist die Ersparnis minimal.
Ich halte die Infoboxen auch daher für viel geschickter, weil sie
  1. dem Leser bereits vertraut sind ohne neues Layout einzuführen,
  2. an beliebiger Stelle in einem Artikel eingefügt werden können – also bspw. wie hier nebeneinander oder bspw. wie bei Wege nach Tharun untereinander,
  3. einzeln verlinkt werden können – Wege nach Tharun#Heinz-Con-Edition – und
  4. flexibler sind in ihrer Darstellung auf kleinen Monitore/mobilen Geräten.
Zudem kann man, wenn man will, die Infoboxen ja einklappbar machen, wenn sie als Platzverschwendung wahrgenommen werden. --Theaitetos (ΔΘ) 12:21, 19. Nov. 2015 (CET)
Ich habe auf dieser Seite unterhalb der "Zusatzinformationen" eine Bildschirmlänge lang leeren Raum, weil die rechte Infobox die Sondereditionsboxen nach unten schiebt. Dass die Boxen an sich, mehrfach eingesetzt, einen Haufen Platz verschwenden, kommt noch hinzu.
Die starren Boxen sollen flexibler sein als eine Tabelle? Halte ich für ein Gerücht. Möchte nicht wissen, wie die mehrfache Einbindung der Boxen nebeneinander auf noch kleineren Bildschirmen aussieht.--Stip (Disk., Bot) 18:19, 19. Nov. 2015 (CET)
Jetzt sind sie dynamischer eingebunden. --Theaitetos (ΔΘ) 21:17, 19. Nov. 2015 (CET)
Verschwendet immer noch einen Haufen Platz. Ich setz mich das WE mal dran, eine Beispieltabelle zum Vergleich zu erstellen.--Stip (Disk., Bot) 18:10, 20. Nov. 2015 (CET)
Es gibt doch technisch gar keinen Unterschied zwischen Infoboxen und Tabellen. Wenn deine Tabelle breit genug wird, dann rutscht sie ebenfalls nach unten unter die normale Produktinofbox auf der rechten Seite. Die Infoboxen erlauben wenigstens eine solch dynamische Einbindung, während eine normale Tabelle nicht gedrittelt und aufgeteilt werden kann. Die einzige Möglichkeit eine Tabelle entsprechend dynamisch klein in der Breite zu machen würde gleichzeitig für eine extreme Höhe sorgen, was nicht förderlich ist zum Lesen:
Beispiel­tabelle
Diese Tabelle ist nicht sehr breit.
Und für die meisten Produkte gibt es außerdem nur eine Sonderausgabe, was sich mit keiner Tabelle besser darstellen lässt als mit einer Infobox: Elementare Gewalten, Historia Aventurica, Myranische Götter, Wege nach Tharun, ….--Theaitetos (ΔΘ) 14:00, 21. Nov. 2015 (CET)
Anschauungsbeispiel: Sandkasten/Flegelwerk. Zumindest auf diesem Rechner verhält sich die Tabelle ordentlich, muss ich mal zuhause testen.--Stip (Disk., Bot) 10:57, 27. Nov. 2015 (CET)
Bei mir rutscht die Tabelle unter die Infobox und es ist eine riesige Menge Freiraum im Artikel: http://i63.tinypic.com/f4l34x.jpg --Theaitetos (ΔΘ) 13:01, 27. Nov. 2015 (CET)
Hmm, bei mir zuhause auch. Aber es wird doch eine programmiertechnische Möglichkeit geben, dem Browser zu sagen, dass er die Tabelle nur so breit macht, dass sie zusammen mit der Infobox auf die Seite passt? ic_confused.gif --Stip (Disk., Bot) 14:47, 27. Nov. 2015 (CET)
Ich glaube nicht, nein. Jedenfalls funktioniert es nicht, solange die Größenangaben alle unterschiedlich sind. Die Infobox hat eine absolute Breite (300 Pixel), absolute Abstände (10 0 2 3 Pixel) und schwebt dynamisch auf der rechten Seite:
/* Infoboxen */
.infobox {
    border-radius:5px;
    margin-left: 3px;
    margin-right:0px;
    margin-top:10px;
    margin-bottom: 2px;
    width: 300px;
    border: 1px #cccc99 solid;
    font-size: 95%;
    padding:0px;
    clear:right;
    float:right;
}
Der linke Teil der Wiki-Seite (Logo, Navigationsleiste, …) hat eine relative Größe, allerdings relativ zur Schriftgröße des Browsers (10 em):
div#mw-panel {
    font-size: inherit;
    position: absolute;
    top: 160px;
    padding-top: 1em;
    width: 10em;
    left: 0;
}
Das macht es praktisch unmöglich die Größe einer Tabelle irgendwie so vorzugeben, dass es genau passt. Wenn alle Größen in Prozent angegeben werden, also bspw. Infobox 30%, usw., dann könnte man der Tabelle ein max-width:65% oder so geben und die Tabelle würde maximal so groß werden, dass sie trotzdem passt. Du kannst es aber trotzdem mal mit ein paar der CSS basic box properties probieren. --Theaitetos (ΔΘ) 19:19, 27. Nov. 2015 (CET)
Hmmja, dass die Infoboxen eine feste Breite haben, wusste ich. Schön wäre halt, der Tabelle sagen zu können, dass sie maximal (100%-Infoboxgröße) breit werden soll. Vielleicht kann man das mit javascript machen, das "max-width" entsprechend ausrechnet? Wobei javascript ja durchaus nicht von jedem zugelassen wird.
Oder, ganz radikal: Wir könnten Artikel grundsätzlich in zwei Spalten darstellen; links Text, Quellen, etc. Rechts Navleisten, Infoboxen. Und der rechten Spalte könnten wir dann eine feste Breite geben.--Stip (Disk., Bot) 10:26, 28. Nov. 2015 (CET)
Davon würde ich ganz dringend abraten solange wir keine echte Alternative für Darstellung auf mobilen Endgeräten haben, denn dann würde alles extrem gequetscht sein, wenn Seitenleiste, Text und Infobox immer nebeneinander auf einem Handy- oder Tablet-Bildschirm erscheinen.
Ich glaube, für eine wirklich gute dynamische Darstellung des WA bräuchte man einen Experten, aber ich bezweifel, dass es da jemanden in der DSA-Community gibt, der das freiwillig machen würde. Die ganzen DSA-Fanseiten glänzen ja nicht gerade durch hervorragende Darstellungen; es gibt zwar viele DSA-Seiten mit schönem Layout, aber das sind meistens Vorlagen wie Wordpress (bspw. Nandurion) oder Forensoftware (bspw. Orkenspalter). Es gibt zwar viele Programmierer in der Community (Helden-Software, MeisterGeister, …) und technische Experten (Orkenspalter, …), aber kaum ein Wiki-Layout-Experte, oder? Ich komme zeitlich ja noch nicht einmal mit der Serverfarm oder der Einarbeitung von Myranor und Tharun hinterher, du bist auch sehr beschäftigt und die gegenwärtige Wiki-Aktivität ist auch nicht sehr hoch. Von daher: wer sollte sowas technisch und zeitlich stemmen können? Daher würde ich lieber sagen: Alles so lassen wie es ist, bevor man eine neue Baustelle eröffnet. --Theaitetos (ΔΘ) 16:50, 28. Nov. 2015 (CET)