Die Gabe der Amazonen/Illustrationen

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Originalausgabe[Bearbeiten]

Coverbild[Bearbeiten]

DieGabederAmazonen-RomanX02.jpg

Künstler: Tom Kidd

Beschreibung
Eine spärlich bekleidete Frau reckt einen Stab in die Höhe, der blaugrüne Blitze einzufangen scheint und das Licht reflektiert. Ihr zu Füßen liegt eine riesige Schlange, deren Kopf und Rückenkamm an einen Drachen denken lassen.

Innenillustrationen[Bearbeiten]

Alle Illustrationen von Ina Kramer

Seite 20, Kapitelende
Ein Streuner und ein Halbelf sitzen plaudernd an einem Tisch, offenbar in einer Gaststätte.
Viburn und Arve reden miteinander im Goldenen Drachen.
zwischen Seite 38 und 39, ganzseitig
Ein Zwerg zieht eine nackte, magere Frau kopfüber an einem Seil hoch, das über den Ast eines Baumes gespannt ist. Die Füße der Frau stecken in einer Schlinge. Ursprünglich trug sie einen Umhang, der jetzt von ihren Armen herab nutzlos zum Boden hängt.
Larix fängt Mädchen.
Seite 70, Kapitelende
Ein toter Goblin liegt am Boden. In seinem Oberkörper steckt ein Rapier.
Dies ist die einzige Szene, die nicht genau so im Buch vorkommt. Tatsächlich steckt nur die Spitze des Rapiers im Leib des Rotpelzes.
Seite 100, Kapitelende
Zwei Frauen ringen miteinander. Beide scheinen ihrer Kleidung nach zum einfachen Volk zu gehören. Die eine trägt ein Kopftuch und hockt auf ihrer Gegnerin, deren langes dunkles Haar sich auf dem Boden ausbreitet.
Eine norbardische Straßenhändlerin hat Junivera scheinbar im Griff.
Dies ist die einzige Illustration des Buches, die einem breiteren Publikum bekannt sein dürfte. Sie wurde in zwei Ausgaben der Regelbücher wiederverwendet, passenderweise in den Abschnitten über den waffenlosen Kampf. Zum einen ist das in Die Helden des Schwarzen Auges - Regelbuch II (DSA2) auf Seite 39, zum anderen im Die Helden des Schwarzen Auges - Teil II des DSA-Grundregelwerks (DSA3) auf Seite 31.
Seite 116, Kapitelende
Ein buckliger Mann in einfacher Kleidung knüpft einer jungen Frau, die sich selbst in einem Handspiegel bewundert, den Rock zu.
Mädchen und der Verkäufer in Beilunk.
zwischen Seite 152 und 153, Doppelseite mit weißer Rückseite
BeilunkStadtplan.gif
Stadtplan von Beilunk
Dieser sehr grobe Stadtplan mit ganzen acht markierten Gebäuden war lange Zeit der einzige offizielle Plan von Beilunk.
Inzwischen existiert als Material zum Abenteuer Pilgerpfade ein neuer Stadtplan, welchen man kostenlos im Internet beziehen kann.
Seite 202, Kapitelende
Ein grober Plan zeigt einige Gänge und Räume. An einigen Stellen sind Pfeile mit dem Wort "Falle".
Der Plan des Palastes von Beilunk, den man benutzen kann, um von außen einzudringen.
zwischen Seite 208 und 209, ganzseitig
Eine junge Frau läuft mit hocherhobener Fackel auf ein riesiges Ungetüm zu, das entfernt menschenähnliche Gesichtszüge besitzt und dessen rechtes Auge verletzt ist. Der Oberkörper des Monsters ragt aus einem ebenerdigen runden Loch, aus dem Wasser spritzt. Links und rechts von der Frau, rund um das Brunnenbecken, sind Schädel und Knochen von Menschen und Tieren zu erkennen.
Mädchen stürmt erneut auf den Urwanst von Beilunk zu.
Seite 225, Kapitelende
Ein Grolm bekommt einen Dolch von einem Zwergen überreicht.
Larix gibt Nipper eine Entlohnung.
Seite 280, Kapitelende
Ein glatzköpfiger bärtiger kleiner Mann mit südländischer Kleidung lächelt und macht einladende Gesten.
Es handelt sich um Mimmel, den König der Feilscher.
zwischen Seite 300 und 301, ganzseitig
Zwei Frauen fechten mit leicht gekrümmten Säbeln in einem Burghof. Eine der Frauen ist sehr leicht bekleidet; sie trägt Stöckelschuhe und ein durchsichtiges Gewand. Die andere trägt Beinschienen, einen kurzen Rock, eine knappe Rüstung für den Rumpf sowie einen Helm, der mit einer Feder geschmückt ist. Das Gesicht der besser gerüsteten Frau ist fröhlich; offensichtlich ist sie siegesgewiss.
Yppolita kämpft gegen Ulissa.

Neuausgabe[Bearbeiten]

Coverbild[Bearbeiten]

DieGabeDerAmazonen-Roman018.jpg

Künstler: Dieter Rottermund

Beschreibung
Zwei Frauen kämpfen vor einer Burg. Beide sind blond; die eine trägt einen Kürass und einen Rock, die andere nur ein leichtes Kleid.
Bei den Frauen handelt es sich offensichtlich um Ulissa und ihre Halbschwester Yppolita, bei der Burg um Kurkum, auch wenn die Darstellung nicht völlig mit der Schilderung im Text übereinstimmt.

Innenillustrationen[Bearbeiten]

Alle Illustrationen von Ralf Hlawatsch

Seite 6, ganzseitig
Eine Schwarzweißkarte von Aventurien.
Es handelt sich um die frühe grobe Standardkarte, die in vielen DSA-Romanen Verwendung gefunden hat, allerdings mit einem Unterschied: Hier ist mit gestrichelten Linien ein Gebiet rund um die Khom markiert.
Seite 7, ganzseitig
Eine Schwarzweißkarte mit dem Titel Die Wüste Khom und Mhanadistan.
In vergrößertem Maßstab wird das Gebiet gezeigt, welches eine Seite vorher auf der Aventurienkarte markiert wurde. Im Vergleich zur üblichen Anordung der Himmelrichtungen ist die Karte um 90° im Uhrzeigersinn gedreht. Der Pfeil "gen Ifirn" zeigt also nach rechts, nicht nach oben. Diese Karte hat keinerlei Bezug zum Roman.
In der Sammelbandausgabe ist diese Karte nicht enthalten. Stattdessen wird auf beiden Seiten eine doppelt so große Version der vorangehenden Aventurienkarte gezeigt inklusive erwähnter Markierung.