Die Dunkle Halle

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel behandelt das Abenteuer Die Dunkle Halle. Der gleichnamige Ort findet sich unter Dunkle Halle.
Abenteuerlisten

Kompakte ÜbersichtÜbersicht mit CovernDSA5


Abenteuerlisten (sortiert nach):
NummerZeitpunktErscheinungsdatum
Region (Nord-Mittel-SüdaventurienMeridiana)
Bewertung (Gruppen-Soloabenteuer)


Automatisierte Listen:
GruppenabenteuerSoloabenteuer
AnthologienSzenarienSzenariovorschläge
mit derographischen Merkmalennach Genre

[?] A122 Die Dunkle Halle
AB A122.jpg
Gruppenabenteuer (Softcover)
Regelsystem DSA4
Derisches Datum 1026 BF (Anfang TRA bis Anfang TSA)
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 88 (Erstauflage)
Mitwirkende
Autoren Patrick Fritz, Michelle Schwefel
Cover Jan Patrik Krasny
Illustrationen Caryad
Pläne Ina Kramer, Simone Ronner, Oliver Steiger
Spielwelt-Informationen
Ort Albernia, Thorwal, Hoher Norden
Hauptpersonen
(Liste)
Spiel-Informationen
Komplexität Meister hoch
Komplexität Spieler mittel
Erfahrung Helden Erfahren (8-14)
Anforderungen Helden Talenteinsatz, Zauberfertigkeiten, Interaktion, Kampffertigkeiten, Hintergrundwissen
Verfügbarkeit
Erschienen bei FanPro
Erscheinungs­datum 2003/12/19 " 19. Dezember 2003
Preis 15 € (Erstauflage)
Preis pro Seite 17,05 Cent (Erstauflage)
Preis heute mit 2% Inflation p.a. 19,79 € (Erstauflage)
ISBN ISBN 3-89064-385-X
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
1: Referrer-Link; Einnahmen an Dennis Reichelt
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen lorp.de von Volker Thies
x-zine.de
x-zine.de (2)

reich-der-spiele.de
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Der Krieg zwischen den Thorwalern und dem Horasreich ist zu Ende und hat einem misstrauisch beäugten Frieden Platz gemacht. In diese aufgeladene Atmosphäre platzen nun Neuigkeiten, die das wacklige Gleichgewicht im aventurischen Nordwesten wieder zerstören können: Umtriebe der Schwarzpelze, mysteriöse Entführungen und Verwüstungen abgelegener Siedlungen und eine geheimnisvolle Mordserie suchen die Lande nördlich des Tommel heim, und sowohl die Interessen der horasischen Nordmeer-Compagnie als auch des jungen thorwalschen Staatsgebildes sind bedroht. Zeit also, die Segel zu setzen und nach Norden aufzubrechen, wo der Schlüssel zur Lösung der Mysterien in Sturm und Eis verborgen ist.

In der Dunklen Halle finden Sie nicht nur die Handlung des Abenteuers und einen zeitlichen Überblick über den Krieg zwischen den Thorwalern und dem Horasreich, sondern auch detaillierte Informationen zum Leben in Thorwal, zu den Neuerungen in der thorwalschen Religion und Gesellschaft, zur Zauberei an der Runajasko zu Olport, zu neuen thorwalschen Schiffstypen und vieles mehr.

Klappentext von Die Dunkle Halle; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

  • Ca. 2007-2010(?) wurde auf fantasy-download.eu eine pdf-Version zum Kauf angeboten.

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben (Detaillierte Kritik zum Inhalt, sowie Hinweise auf Forendiskussionen bitte auf der Meisterseite abgeben.)

Bewertung[Bearbeiten]

Gruppenabenteuer: Die Dunkle Halle (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  Torjin, jack-the-ripper, Talvarion, Waldemar
gut  (2) Odilio Ranzin, 128.176.144.218, Domino
zufriedenstellend  (3)
geht so  (4) Melekh ibn Nareb
schlecht  (5)
Durchschnitt 1.8
Median 1.5
Stimmen 8

Kommentare[Bearbeiten]

MilesTeg:

Ein tolles Abenteuer!

Gial:

Das beste Abenteuer seit langem. Endlich mal wieder Autoren, die ein Gespür für die Region und Personen haben, von denen die Geschichte lebt. Wenn man auch die Ereignisse des Konflikts um das Abenteuer herum spielt lässt sich gut Spannung aufbauen.

Torjin:

Das Abenteuer ist stimmig aufgebaut und lässt in keiner Phase Langeweile zu.

Melekh ibn Nareb:

Das Abenteuer steht und fällt mit seinem Meister und der Darstellung der Thorwaler. Da ich es halt nicht als Meister erlebt habe, kann ich keine allgemeinen Verbesserungsvorschläge machen, aber hatte das Gefühl, dass es sehr linear war und wenig Charakterentwicklung möglich war.

Domino:

Ein Abenteuer im besten Wortsinne. Über weite Strecken sehr linear aufgebaut, dafür belohnt uns das AB mit reichlich Action, Epik und Pathos. Für Freunde Thorwals ein Muss, wer mit Filmen wie Der 13. Krieger aber so gar nichts anfangen kann, sollte eher Abstand nehmen.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Rezension vorhanden:
Rezension von Marc Völker, 2004

Nach langer Zeit ist endlich wieder ein Abenteuer erschienen, das die Thorwaler in den Mittelpunkt stellt. So etwas hat es seit der Phileasson-Saga nicht mehr gegeben. Je nach Herkunft und Gesinnung werden die Helden auf die ein oder andere Weise in eine Mordserie in Thorwal verstrickt, die es aufzuklären gilt. Nachdem die Helden diese Aufgabe erfolgreich gemeistert haben, wird der Hetmann der Hetleute, Tronde Torbenson, auf die Helden aufmerksam und schickt sie mit seiner Tochter auf einer Geheimmission. Letztendlich werden die Helden erkennen, dass hinter den aktuellen Geschehnissen in Thorwal und hinter dem ganze Konflikt zwischen Thorwal und dem Horasreich ein raffinierter Plan Gloranas steht, die danach trachtet, die Kontrolle über ein uraltes firnelfisches Artefakt zu erringen. Das einzige, was zwischen Glorana und dem Sieg steht, ist Tronde Torbenson, mit Grimring - der Schicksalsklinge.

Bei dem Wort "Grimring" werden viele DSA-Computerveteranen hellhörig werden. Tatsächlich greift das Abenteuer Teile der Handlung aus dem Computerspiel Die Schicksalsklinge auf.

Das eigentliche Abenteuer unfasst lediglich 65 Seiten. Auf den restlichen 23 Seiten finden sich neben Handouts allgemeine Informationen zum Leben in Thorwal. Es handelt sich quasi um ein Update zur alten Thorwalbox. Alleine mit den hier enthaltenen Informationen ist es vermutlich relativ schwierig, dem Lande Thorwal Leben einzuhauchen. In Verbindung mit der Thorwalbox jedoch kommt man sehr gut klar und braucht nicht auf die Neuveröffentlichung mit dem Titel Unter dem Westwind zu warten.

An Helden gibt es grundsätzlich nichts, was ausdrücklich ausgeschlossen wäre. Eine Gruppe von "Exoten" wird es jedoch wesentlich schwerer haben, als eine Gruppe von Thorwalern. Und ob ein Praios-Geweihter oder ein Held aus Al'Anfa an diesem Abenteuer Freude haben werden, wage ich zu bezweifeln. Auf jeden Fall sollten die Helden in der Lage sein, sich auch unter unwirtlichen Bedingungen zu behaupten. Lauter "Stubenhocker" haben hier relativ schlechte Karten. Auf der anderen Seite ist ein Magier oder ein ähnlich versierter Vollzauberer für die Gruppe ein Muss. Dass horasische Helden mit ziemlichem Misstrauen und Vorurteilen werden kämpfen müssen, versteht sich von selbst. Ach ja: Ein Held, der kälteempfindlich ist, sollte dieses Abenteuer vielleicht auch besser auslassen.

Das Layout ist leider das Einzige an dem Abenteuer, was mich nicht so wirklich überzeugt. In der "Hitze des Gefechts" ist es häufig nicht ganz einfach, die wichtigen und relevanten Informationen zu finden. Hier hätte etwas mehr Übersichtlichkeit sicher nicht geschadet. Schade, dass die FanPro-Redaktion es immer noch nicht geschafft hat, sich auf ein einheitliches Layout zu einigen. Dafür sind die Illustrationen recht gut gelungen, auch wenn die Übersichtskarte teilweise etwas unübersichtlich ist.

Fazit:
Alles in allem handelt es sich bei Die dunkle Halle um ein Abenteuer, das das Zeug zu Klassiker hat. Deshalb ist das Abenteuer für jeden, der Freude an Thorwal und den Nordlanden hat bedingungslos zu empfehlen. Auch Gruppen, die mit diesen Regionen nicht so sehr vertraut sind, aber viel Wert auf epische Handlungen legen, können hier bedingungslos zugreifen. Auf der Skala von 1-10 gibt es von mir 9 Punkte. Ein etwas besseres Layout, und es hätte für die 10 gereicht.

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen