Der Kult der goldenen Masken

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abenteuerlisten

Kompakte ÜbersichtÜbersicht mit CovernDSA5


Abenteuerlisten (sortiert nach):
NummerZeitpunktErscheinungsdatum
Region (Nord-Mittel-SüdaventurienMeridiana)
Bewertung (Gruppen-Soloabenteuer)


Automatisierte Listen:
GruppenabenteuerSoloabenteuer
AnthologienSzenarienSzenariovorschläge
mit derographischen Merkmalennach Genre

Drakensang-Publikationen

Computerspiele:
C4 Drakensang (Lösung)
C5 Am Fluss der Zeit (Lösung)
C5.1 Phileassons Geheimnis (Lösung)


Abenteuer:
D1 Der Kult der goldenen Masken (MI)
D2 Eilifs Schatz (Lösung) • D3 Hort in der Tiefe (MI)


Spielhilfe:
Vater der Fluten


Roman:
Das Ferdoker Pergament


Hörbuch:
Das Ferdoker Pergament


Browserspiele:
Br01 Verschwörung in Ferdok • Br02 Todespfad
Br19 Saat des Zorns I • Br20 Saat des Zorns II

[?] D1 " D1 Der Kult der goldenen Masken
AB D1.jpg
Gruppenabenteuer (Softcover)
Regelsystem DSA4-Basis
Kampagne Drakensang-Reihe
Seitenzahl 64
Unterseiten
Inhaltsverzeichnis Offizielles Inhaltsverzeichnis
Index Automatischer Index
Errata Inoffizielle Errata
Meister­informationen Meisterseite
Mitwirkende
Autoren Mark Wachholz
Cover Arndt Drechsler
Illustrationen Zoltan Boros, Arndt Drechsler, Marcus Koch, Björn Lensig, Martin Lorber, Karsten Mehnert, Thomas Römer, Gabor Szikszai, Florian Stitz
Pläne
Abenteuerinformationen
Derisches Datum 1032 BF
(vgl. Datierungshinweise)
Ort Fürstentum Kosch
Komplexität Meister niedrig
Komplexität Spieler niedrig
Erfahrung Helden Einsteiger
Anforderungen Helden Interaktion, Kampf
Auflagen
Erscheinungs­datum 2008/10/23 " 23. Oktober 2008
2. Auflage 2010/03 " März 2010
Preis 12,00 €
Erschienen bei Ulisses Spiele
ISBN ISBN 978-3-940424-30-3
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
F-Shop
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen Roachware, Aktion Abenteuer
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

"Du setzt dir die Maske auf. Sie liegt schwer auf deinem Gesicht, aber sie trägt sich ... angenehm. Doch plötzlich hörst du eine tiefe Stimme, die immer und immer wieder Wortfetzen in einer dir unbekannten Sprache intoniert. Dir ist gar nicht wohl bei dem Gedanken, was diese Worte, die sich immer weiter in deinen Geist zu schrauben scheinen, wohl Unheilvolles bedeuten könnten ..."
Nach einer brutalen Mordserie in Ferdok ist wieder Ruhe in das verschlafene Koscher Dörfchen Avestreu eingekehrt. Doch unheimliche Ereignisse nehmen ihren Lauf, als scheinbar schreckliche Dämonenwesen nachts das Dorf heimsuchen. Das einzige, was sie zurücklassen, ist eine mysteriöse goldene Maske. In welche tödlichen Gefahren wird sie die Helden führen?
Der Kult der goldenen Masken beginnt da, wo das DSA-Computerspiel Drakensang endete: Noch längst sind nicht alle Geheimnisse gelüftet, und alte, längst geschlagen geglaubte Mächte erwachen zu neuen Untaten ... Nie war der Einstieg nach Aventurien leichter, denn dieser Abenteuerband bietet einen kompletten Regelüberblick und viele Einsteiger-Tipps zum Sofort-Spielen!
Klappentext von Der Kult der goldenen Masken; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Inoffizielle Bilder und Karten zum Abenteuer

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben (Verbesserungsvorschläge für Meister sollten auf die Meisterseite geschrieben werden.)

Bewertung[Bearbeiten]

Gruppenabenteuer: Der Kult der goldenen Masken (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  Majo, ZeFir, Nefasu
gut  (2) Haldoryn, Feid
zufriedenstellend  (3) Amirwolf, Waldemar, MossadAltaïr
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 2
Median 2
Stimmen 8

Kommentare[Bearbeiten]

Hier könnte dein Kommentar stehen.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Rezension vorhanden:
Rezension von Marc Völker, 2009

Drakensang: Der Kult der goldenen Masken ist der Versuch, Drakensang-Spielern auch Das Schwarze Auge als Pen&Paper-Rollenspiel näherzubringen. Das Buch knüpft in gewissem Umfang an die Ereignisse in Drakensang an. In dem Weiler Avestreu werden die Helden zunächst gebeten, bei der Suche nach einem verschwundenen Hund behilflich zu sein. Dabei geraten sie jedoch in einen Überfall auf das Dorf, bei dem eine Frau entführt wird. Auf der Suche nach der Entführten stoßen die Helden auf die Hinterlassenschaften des Seldrakon-Kultes, der schon in Drakensang für große Probleme gesorgt hat.

Der Kult der goldenen Masken ist für das Spiel mit (bzw. ohne) Basisregeln konzipiert. Die Spielregeln sind direkt in dem Buch enthalten, so dass keinerlei Regelbücher erforderlich sind. Außerdem enthält das Buch viele Tipps und Hinweise für Einsteiger zum Rollenspiel im Allgemeinen und zur Umsetzung des Abenteuers im Speziellen. Die Geschichte selbst ist spannend und interessant erzählt. Einsteiger bekommen mit dem Band ein stimmungsvolles Bild von Aventurien vermittelt. Für langjährige Rollenspieler wirkt die Handlung jedoch recht klischeehaft.

In dem Buch werden für Einsteiger passende Charaktere direkt mitgeliefert. Aus sechs vorgefertigten Archetypen dürfen sich die Spieler eine Spielfigur wählen. Für meinen Geschmack ist die Auswahl recht dürftig. Ein paar weitere Charaktere zur Auswahl hätten dem Buch nicht geschadet. Wesentlich ärgerlicher ist, dass die Charakterbögen als Kopiervorlage nur sehr begrenzt zu gebrauchen sind. Es ist wohl vorgesehen, dass die Charakterbögen aus dem Buch herausgetrennt werden sollen, was für einen Bücherliebhaber wie mich schon eine Form der Ketzerei darstellt. Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang übrigens noch, dass der Charakter Grambosch verdächtig an den Protagonisten aus der Romanreihe Der Kristall von Al'Zul (2008) erinnert.

Layout:
Drakensang: Der Kult der goldenen Masken erscheint im Paperbackformat. Extrem auffällig ist die Tatsache, dass der Band statt des üblichen Schwarz-Weiß-Layouts in Farbe gedruckt wurde. Dadurch soll das Buch wohl auf Einsteiger ansprechender wirken. Dazu passt auch das ziemlich klischeehafte Cover, das einem alienmäßigen Monster und einer leicht bekleideten Dame unter dem Drakensanglogo zeigt.

Das Buch gliedert sich in zwei Teile. Die erste 24 Seiten beschäftigen sich zunächst mit den grundlegenden Regelmechanismen. Der Rest der Bandes enthält das eigentliche Abenteuer. Die Illustrationen sind ebenso ungewöhnlich wie das Layout. Der Stil der Basisregeln wurde hier mit übernommenen Drakensangelementen (zum Beispiel Karten) kombiniert. Hinzu kommen etliche Bilder in einem Comicstil. Optisch wirkt das Buch daher etwas gewöhnungsbedürftig.

Fazit:
Drakensang: Der Kult der goldenen Masken ist ein nettes, ziemlich klischeehaftes Einsteigerabenteuer, das insbesondere Drakensang-Spielern einfach und unkompliziert Zugang zur Aventurischen Spielwelt ermöglicht. Die Schwächen halten sich in Grenzen und dürften Einsteigern mit Ausnahme der Charakterbögen kaum auffallen. Ob mit diesem Abenteuer-Einstiegsband aus der Fangemeinde von Drakensang neue Käufer gewonnen werden können, bleibt abzuwarten. Von mir erhält Der Kult der goldenen Masken als Einsteigerabenteuer jedenfalls 8 von 10 Punkten.

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen