Der Gott der Xo'Artal

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abenteuerlisten

Kompakte ÜbersichtÜbersicht mit CovernDSA5


Abenteuerlisten (sortiert nach):
NummerZeitpunktErscheinungsdatum
Region (Nord-Mittel-SüdaventurienMeridiana)
Bewertung (Gruppen-Soloabenteuer)


Automatisierte Listen:
GruppenabenteuerSoloabenteuer
AnthologienSzenarienSzenariovorschläge
mit derographischen Merkmalennach Genre

Uthuria-Regionalkampagnen

Grüne Hölle:
Porto Velvenya (MI) - Der Fluch des Blutsteins (MI)
Der Gott der Xo'Artal (MI)


Zweite Uthuria-Regionalkampagne:


kursiv Geschriebenes ist angekündigt

[?] U3 " U3 Der Gott der Xo'Artal
AB U3.jpg
Gruppenabenteuer (Hardcover)
Regelsystem DSA4.1
Derisches Datum 1036 BF
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 120 (Erstauflage)
Verwandte Publikationen
Kampagne Grüne Hölle III
Mitwirkende
Autoren Dominic Hladek, Tobias Rafael Junge, Fabian Mauruschat, Marie Mönkemeyer, André Wiesler
Cover Nele Klumpe
Illustrationen
Pläne
Spielwelt-Informationen
Ort Tipoxatl, Itocatl, Nord-Uthuria
Hauptpersonen
(Liste)
Spiel-Informationen
Komplexität Meister hoch
Komplexität Spieler hoch
Erfahrung Helden Erfahren
Anforderungen Helden Talenteinsatz, Interaktion, Kampffertigkeiten
Verfügbarkeit
Erschienen bei Ulisses Spiele
Erscheinungs­datum 2013/12/12 " 12. Dezember 2013
Preis 22,50 € (Erstauflage)
17 € (Download)
Preis pro Seite 18,75 Cent (Erstauflage)
Preis heute mit 2% Inflation p.a. 24,35 € (Erstauflage)
ISBN ISBN 978-3-86889-256-7
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
F-Shop
1: Referrer-Link; Einnahmen an Dennis Reichelt
Download PDF-Shop (PDFISBN)
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen Nandurion (5/9)
Neue Abenteuer
Engors Dereblick
lorp.de von Philipp Kiefner
Late Nerd Show 53 (7/10)
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Amakun ist vorerst gerettet und die Helden sind dem Heilmittel für die Blutseuche in Porto Velvenya ein gutes Stück näher gekommen. Doch Burdus Griff schließt sich immer fester um die Xo'Artal. Die Helden und ihre Verbündeten brechen nach Norden auf, um den Ursprung des Fluches ausfindig zu machen und zu vernichten. Ihre Reise führt sie bis an die Küste, wo ihnen die Nanshemu eine weitere Bürde auferlegen, die jedoch für alle Aventurier den Schlüssel zur weiteren Erschließung Uthurias bergen könnte. Schließlich erreichen die Helden die zerstrittenen Zwillingsstädte Tipoxatl und Itocatl, deren Spinnennetze aus mörderischen Intrigen und offenen Kampfhandlungen erst in einer gewaltigen Schlacht zerrissen werden und das Gesicht des wahren Feindes offenbaren.

Der zweite Teil des Buches erweitert die Kultur der Xo’Artal um die Beschreibung der Zwillingsstädte mit ihren Geheimnissen aus Geschichte und Gegenwart, sowie die Spielwelt Uthuria um weitere Kreaturen und Kulturen, Abenteuerideen und Meistertipps. Außerdem wird das veränderte Porto Velvenya nach dem Ende von Grüne Hölle vorgestellt, so dass man dort gleich weiterspielen kann.

Mit Der Gott der Xo'Artal wird die Regionalkampagne Grüne Hölle abgeschlossen.

Klappentext von Der Gott der Xo'Artal; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben (Detaillierte Kritik zum Inhalt, sowie Hinweise auf Forendiskussionen bitte auf der Meisterseite abgeben.)

Bewertung[Bearbeiten]

Gruppenabenteuer: Der Gott der Xo'Artal (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1) 
gut  (2)
zufriedenstellend  (3) Mythram Leuenbrand von Perricum
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 3
Median 3
Stimmen 1

Kommentare[Bearbeiten]

Mythram Leuenbrand von Perricum:

Meiner Meinung nach der mit Abstand schlechteste Teil der Kampagne. Der Band ist vom handwerklichen her wie die Vorgänger gut gemacht, allerdings lassen sich einige inhaltliche grobe Schnitzer erkennen. Unter anderem der Ort der Schlacht (es hat gar keinen Grund, warum die Schlacht dort stattfinden sollte). Aber es wird auch der ganze Grund der Reise, nämlich die Bekämpfung der Blutseuche, ad absurdum geführt. Es wird einfach vieles unter den Tisch fallen gelassen, die Logik und der rote Faden ist leider oft verlorengegangen. Ich hatte leider das Gefühl, der Band sollte mit möglichst vielen pompösen und effektheischerischen Momenten aufgeplustert werden, ohne eine große Verbindung zur Kampagne zu haben. Leider wurde hier viel verschenkt, weniger ist manchmal mehr, hier hätte man etwas mehr logische Zusammenhänge hineinbringen müssen.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen