Das vergessene Volk

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abenteuerlisten

Kompakte ÜbersichtÜbersicht mit CovernDSA5


Abenteuerlisten (sortiert nach):
NummerZeitpunktErscheinungsdatum
Region (Nord-Mittel-SüdaventurienMeridiana)
Bewertung (Gruppen-Soloabenteuer)


Automatisierte Listen:
GruppenabenteuerSoloabenteuer
AnthologienSzenarienSzenariovorschläge
mit derographischen Merkmalennach Genre

[?] A117 Das vergessene Volk
AB A117.jpg
Gruppenabenteuer (Softcover)
Regelsystem DSA4 (Basisregelwerk)
Seitenzahl 72
Unterseiten
Inhaltsverzeichnis Offizielles Inhaltsverzeichnis
Index Automatischer Index
Inoffizieller Index
Errata Inoffizielle Errata
Meister­informationen Meisterseite
Mitwirkende
Autoren Stefan Küppers
Cover Swen Papenbrock
Illustrationen Sabine Weiss, Zoltán Boros (Agentur Kohlstedt)
Pläne
Abenteuerinformationen
Derisches Datum 1026 BF (16. TRA bis 15. BOR)
(vgl. Datierungshinweise)
Ort Orkland, Svelltland
Komplexität Meister hoch
Komplexität Spieler mittel
Erfahrung Helden Experte (15-21)
Anforderungen Helden Talenteinsatz, Zauberfertigkeiten, Interaktion, Kampffertigkeiten
Auflagen
Erscheinungs­datum 2002/12/16 " 16. Dezember 2002
PDF: 21. Mai 2014
Preis 13,50 €
9,99 € (PDF)
Erschienen bei Fantasy Productions
ISBN ISBN 978-3-89064-377-9
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
Download PDF-Shop (PDFISBN)
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen x-zine.de
reich-der-spiele.de , Aktion Abenteuer
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Auch wenn die Orks vor den Toren Gareths geschlagen wurden, so ist die Bedrohung noch nicht beendet. Im fernen Khezzara spinnt der Aikar Brazoragh finstere Pläne von alter und neuer Orkherrlichkeit. Unter Tairachs blutigem Mond und auf den Spuren einer verstorbenen Hesindegeweihten erfahren die Helden von einem seiner Pläne und müssen alles daran setzen diesen zu durchkreuzen. Dabei machen sie auch Bekanntschaft mit Orten, mystischen Wesen und vergessenen Völkern, die schon vor Jahren in der legendären Orklandtrilogie entdeckt wurden, und erfahren, was aus diesen geworden ist.

Da im Svelltland Ork und Mensch zusammen leben, ist dieses Abenteuer auch für Ork- oder Goblincharaktere hervorragend geeignet.

Klappentext von Das vergessene Volk; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben (Detaillierte Kritik zum Inhalt, sowie Hinweise auf Forendiskussionen bitte auf der Meisterseite abgeben)

Bewertung[Bearbeiten]

Gruppenabenteuer: Das vergessene Volk (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  Vasudeva, Aikar Brazoragh, Waldemar, Pyros, Ektor Gremob
gut  (2) 84.153.89.193, Rhazzazor, Igen, Faunus, Xenofero
zufriedenstellend  (3) Charisturcear, Schwarzer Zwerg
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 1.8
Median 2
Stimmen 12

Kommentare[Bearbeiten]

Hier könnte dein Kommentar stehen.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Rezension vorhanden:
Rezension von Marc Völker

Der Titel Das vergessene Volk hätte für dieses Abenteuer nicht besser gewählt werden können. Sind die Orks doch in zweierlei Hinsicht ein vergessenes Volk: Nicht nur, dass Aventurien sie in den letzten Jahren scheinbar fast vollständig vergessen hat. Auch die Autoren hatten scheinbar vergessen, dass es die Schwarzpelze noch gibt. Zumindest haben sie seit langen in keinem Abenteuer mehr eine entscheidende Rolle gespielt. Aber das ist nun vorbei!

In Das vergessene Volk wandeln die Helden auf den Spuren der legendären Orklandtrilogie. Die Helden werden (falls sie die Orklandtrilogie selbst erlebt haben) auf alte Bekannte, aber auch auf neue Freunde und Feinde treffen. Der Autor hat es sich zum Ziel gemacht, zu erzählen, wie die Geschichte nach der Orklandtrilogie weitergegangen ist und was aus den Protagonisten wurde. Mir fällt jetzt spontan kein anderes Abenteuer ein, dass die Fortsetzung zu einer ca. 15 Jahre alten Geschichte bildet. Die Idee ist also sozusagen einmalig. Dabei gelingt es dem Autor, den Charme der Vorlage zu erhalten, ohne dass sein Abenteuer wie ein Abklatsch oder eine einfache Neuauflage wirkt.

Die Gefahr, die bei einer solchen Idee natürlich immer besteht, ist dass die Handlung für alle die, die die vorangegangene geschichte nicht kennen unverständlich und uninteressant wird. Dies hat der Autor hier geschickt vermieden. Das vergessene Volk ist definitiv ein eigenständiges Abenteuer und nicht Teil 4 der Orklandtrilogie. Leider sind die verfügbaren Hintergrundinformationen zu diesem Abenteuer aktuell etwas dürftig. Die entsprechen Regionalbox hat eben schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Und ein konkreter Zeitpunkt für ein "Update" ist noch nicht bekannt. Der Autor hat daher aus der Not eine Tugend gemacht, und in das Abenteuer selbst relativ viele Hintergrundinfos eingearbeitet. Und im Zweifelsfall ist eben meisterliche Improvisation gefragt.

Alles in allem hat Das vergessene Volk bei mir einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich die Orklandtrilogie nie gespielt habe. Trotzdem konnte mich das Abenteuer von Anfang an begeistern. Die Schwarzpelze sind zurück. Und sie sind besser den je! Von mir erhält Das vergessene Volk auf der Scala von 1-10 satte 9 Punkte.

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen