Das Schiff der verlorenen Seelen/Datierungshinweise

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Das Schiff der verlorenen Seelen, Die sieben magischen Kelche, Siebenstreich Projekt Meisterinformationen.svg

Datierungshinweise[Bearbeiten]

Man beachte Die sieben magischen Kelche/Datierungshinweise, das Abenteuer spielt kurz nach Das Schiff der verlorenen Seelen.

Explizite Datumsnennung[Bearbeiten]

"Dämonischen Mächten gelang es im Jahr 996 mit Hilfe echsischer Verbündeter aus dem immer noch (oder wieder?) aktiven Unterwasserreich Wajahd, den im bornländischen Notmark aufbewahrten vorletzten der Sieben Magischen Kelche in ihre Gewalt zu bringen. Der Erzmagier und Echsenexperte Rakorium Muntagonus, der schon 985 zusammen mit dem späteren Schwertkönig Raidri Conchobair Expeditionen nach Wajahd unternommen hatte, machte sich sofort mit einiger Bedeckung auf den Weg nach H’Rabaal, wo Siebenstreich vor nunmehr 1500 Jahren eingeschmolzen worden war. In H’Rabaal gelang es schließlich 997, die Wiedererstehung Siebenstreichs durch finstere Kultisten zu verhindern und die Kelche in ihre Verstecke zurückzubringen."
-- , In den Dschungeln Meridianas Seite 31


"Die Jahre 996/997 BF erleben den Versuch dunkler Mächte, das nach der Zweiten Dämonenschlacht zu sieben Kelchen eingeschmolzene Schwert Siebenstreich erneut zu formen und für sinistre Zwecke zu verwenden. Eine Gruppe unter dem Festumer Magus Rakorium Muntagonus kann dieses jedoch im Regengebirge verhindern (Die sieben Magischen Kelche,1984) - die Kelche werden erneut versteckt, einen davon behält Rakorium selbst in Verwahrung."
-- , Rückkehr der Finsternis Seite 241
"Die Jahre 996/997 BF erleben den Versuch dunkler Mächte, das nach der Zweiten Dämonenschlacht zu sieben Kelchen eingeschmolzene Schwert Siebenstreich erneut zu formen und für sinistre Zwecke zu verwenden; eine Gruppe unter dem Festumer Magus Rakorium kann dies jedoch verhindern (Die sieben magischen Kelche); die Kelche werden erneut versteckt, einen davon behält Rakorium in Verwahrung."
-- , Unter der Dämonenkrone Seite 24
"13.Ingerimm: Haben eine Stunde vor Sonnenuntergang etwa 40 Meilen vor der Maraskanischen Küste ein Schwarzes Schiff ausgemacht. Magister Rakorium, Leiter der Expedition, erklärte: Fahrzeug aus den verfluchten Unterwasserreichen nahe Selem, [...]
14. Ingerimm: Kurz nach Mitternacht Expedition wieder aufgenommen. Einige schwer verwundet, manche redeten im Fieber. Faselten von Echsengöttern und Fallen. Auf einem Schiff?! Rakorium erklärte: Unerwarteterweise auch Untote und Dämonen an Bord. Diamant-Ei aber trotzdem zerstört. Wollen weiterhin diese Tempelpyramide im Dschungel suchen.
—aus dem Logbuch der Königin von Festum, 996-998 BF"
-- , Raschtuls Atem Seite 178 (vgl. auch Die Wüste Khom und die Echsensümpfe: Meisterinformationen Seiten 23-24)

Eingrenzung durch Metaplot und NSC[Bearbeiten]

Zusammenfassung[Bearbeiten]

Mittels der Informationen aus den Publikationen kann man auf 996 BF (13./14. Ingerimm) datieren.