Das Schiff der verlorenen Seelen

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abenteuerlisten

Kompakte ÜbersichtÜbersicht mit CovernDSA5


Abenteuerlisten (sortiert nach):
NummerZeitpunktErscheinungsdatum
Region (Nord-Mittel-SüdaventurienMeridiana)
Bewertung (Gruppen-Soloabenteuer)


Automatisierte Listen:
GruppenabenteuerSoloabenteuer
AnthologienSzenarienSzenariovorschläge
mit derographischen Merkmalennach Genre

[?] B003 " 3 Das Schiff der verlorenen Seelen
AB B3.jpg
Gruppenabenteuer (Softcover)
Regelsystem DSA1-Basis
Derisches Datum 996 BF (13./14. ING)
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 60 (Erstauflage)
zzgl. 4 Seiten Plan des Schicksals
Verwandte Publikationen
Kampagne Rakoriumkampagne Bd. 1
Mitwirkende
Autoren Claus Lenthe
Cover Klaus Holitzka
Illustrationen Bryan Talbot
Pläne
Spielwelt-Informationen
Ort Perlenmeer, Bornland
Hauptpersonen
(Liste)
Spiel-Informationen
Komplexität Meister Einsteiger
Komplexität Spieler Einsteiger
Erfahrung Helden Einsteiger (1-3)
Anforderungen Helden Kampffertigkeiten, Hintergrundwissen
Verfügbarkeit
Erschienen bei Schmidt Spiele & Droemer Knaur
Erscheinungs­datum 1984/XX/XX " 1984
(PDF: 28. Februar 2014)
2. Auflage 1984/XX/XX " 1984
Preis Erstverkaufspreis fehlt
4,99 € (bis 2016)
0 € (ab 2017) (Download)
ISBN ISBN 3-426-30006-0
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
1: Referrer-Link; Einnahmen an Dennis Reichelt
Download PDF-Shop (PDFISBN)
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen Engors Dereblick
Weitere Informationen
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

1. Auflage

Ein riesiges schwarzes Schiff ist unterwegs mit Kurs auf Aventurien. Mordor, der Zauberkönig, Verbündeter der Dunklen Mächte des Schattenreichs, sandte es aus, mit einer unheimlichen Mannschaft.
Es sind Dämonen, Piraten und monströse Söldner aus dem Unterwasserreich Wajahd, die Mordors Schiff durchs wilde Meer steuern. Sie sollen neue Ländereien gewinnen, indem sie den Seelendiamanten an Land bringen. Wo immer ihnen das gelingt, verfällt es den Dunklen Mächten.
Es gibt nur ein Mittel, Aventurien zu retten – der schwarze Seelendiamant, verborgen irgendwo in einem komplizierten Labyrinth im riesigen Rumpf des Schiffes, muß zerstört werden. Furchtlose Helden, entert das Schiff! Überwindet die teuflischen Fallen unter Deck. Es harren Eurer schreckliche Ungeheuer, aber auch reiche Schätze ...

2. Auflage

Ein riesiges schwarzes Schiff ist unterwegs mit Kurs auf Aventurien. Morda, der Zauberkönig, Verbündeter der Dunklen Mächte, sandte es aus. Dämonen, Piraten und monströse Söldner steuern Mordas Schiff. Sie sollen neue Ländereien erobern, indem sie den Seelendiamanten an Land bringen. Wo immer ihnen das gelingt, verfällt es den Dunklen Mächten. Es gibt nur einen Weg, Aventurien zu retten – der Seelendiamant, irgendwo verborgen in dem schwarzen Schiff, muß zerstört werden. Furchtlose Helden, entert das schwarze Schiff! Überwindet die teuflischen Fallen unter Deck. Es harren Eurer schreckliche Ungeheuer, aber auch reiche Schätze ...

Klappentext von Das Schiff der verlorenen Seelen; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben (Detaillierte Kritik zum Inhalt, sowie Hinweise auf Forendiskussionen bitte auf der Meisterseite abgeben.)

Bewertung[Bearbeiten]

Gruppenabenteuer: Das Schiff der verlorenen Seelen (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  tartex
gut  (2) miro
zufriedenstellend  (3) Thorus, Kin Eïschi, bloody, Biagha, Geron, MeisterIsegrimm
geht so  (4) Anloén, Apocolocyntosis, CrimSon, Stip, Ralph Kruhm, Der Narr, Josold, Halrech, Wahnfried
schlecht  (5) Lidon, Wendrik, Halrech, Cato Minor, Xenofero
Durchschnitt 3.7
Median 4
Stimmen 22

Kommentare[Bearbeiten]

Thorus:

Sehr kampflastig, einfacher Handlungsstrang.

Wahnfried:

Einfach gestricktes Abenteuer auf hoher See. Vorzüglich geeignet, um auf einer längeren Seereise von A nach B ein kurzes Intermezzo einzubauen. Die Anpassung des „Schiffsinhaltes“ nebst Rahmenhandlung ist jedoch erforderlich. Durchaus auch für einen kürzeren Spielabend ohne Cliffhanger geeignet. Recht hohe Kampflastigkeit, so dass das Abenteuer auch gut genutzt werden kann, um mal mit den Kampfregeln nach DSA4.1 zu experimentieren.

Halrech:

Das schlechteste Abenteuer, das ich je gemeistert habe. Wenn man es auf modernen Spielstil abändern möchte, bleibt lediglich die Rahmenhandlung und der Spielplan (aber nicht der Rauminhalt).

MeisterIsegrimm:

Man muss sich schon sehr bewusst auf ein altes Dungeoncrawling ohne Sinn und Verstand einlassen, dann kann man es auch als solches genießen. Das Schiff/Seefahrtmotiv ist allerdings sehr ergiebig wenn es um Atmosphäre geht.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen