Beta-Regelwerk

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
(Weitergeleitet von DSA5-Beta-Regelwerk)
Wechseln zu: Navigation, Suche
PublikationenRegelbände (DSA5)

(Grund-)RegelwerkAventurisches Kompendium
Aventurische MagieAventurisches Götterwirken
Aventurische Magie II


Beta-RegelwerkSchnellstartregelnBasisregelwerk (AT)


Kursiv geschriebene Publikationen sind angekündigt.

PublikationenBetatest (DSA5)

Regelband:
Beta-Regelwerk


Abenteuer:
Das Tal des Todes (MI) • Der Fluch der Drachengrafen (MI)
Die Gunst des Fuchses (MI) • Die Quelle des Nagrach (MI)

[?] VR00 " (VR0) Beta-Regelwerk
RB DSA5 Beta-Regelwerk.jpg
Regelband (Hardcover)
Regelsystem DSA5
Thema Basisregeln
Derisches Datum Datumsangabe fehlt
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 306 (Erstauflage)
Verwandte Publikationen
Vorgänger-
publikation
Das Schwarze Auge - Basisregelwerk
Nachfolge-
publikation
DSA5-Grundregelwerk
Mitwirkende (Vollständige Liste)
Bandredaktion Alex Spohr
Cover Christian Lonsing
Verfügbarkeit
Erschienen bei Ulisses
Erscheinungs­datum 2014/05/15 " 15. Mai 2014
PDF: 10. Mai 2014 (RPC 2014)
Preis 14,95 (Erstauflage)
kostenlos (Download)
Preis pro Seite 4,89 Cent (Erstauflage)
Preis heute mit 2% Inflation p.a. 15,87 € (Erstauflage)
ISBN ISBN 978-3-95752-071-5
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
F-Shop
1: Referrer-Link; Einnahmen an Dennis Reichelt
Download PDF-Shop
Ulisses-Downloads
Links
Bewertung per Abstimmung Suche in den dsa-Forum-Bewertungen
Rezensionen
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite
Passierschlag (Nandurion)
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Das Schwarze Auge ist ein Fantasy-Rollenspiel, in dem du und deine Freunde die Hauptrollen übernehmt: Bestehe als tapferer Ritter, elfische Waldläuferin oder gelehrter Magier Heldentaten und reise zusammen mit dem Rest deiner Gruppe durch das von vielen Kriegen geschwächte Mittelreich, die exotischen Länder der Tulamiden oder die dampfenden Dschungel des Südens. Gemeinsam mit deinen Gefährten kannst du unschuldige Opfer aus den Händen namenloser Kultisten befreien oder ganzen Städten gegen Heerscharen von Orks beistehen. Was immer ihr für Abenteuer erleben wollt: In Aventurien gibt es für mutige Helden mehr als genug zu tun.

Mit der gewonnen Erfahrung kannst du deinen Abenteurer mit zusätzlichen Fähigkeiten, neuen Zaubern oder besonderen Kampfstilen auszustatten, damit du dich noch größeren Herausforderungen stellen kannst. In Aventurien erwarten dich Geheimnisse von längst untergegangenen Kulturen, Intrigen am Hof der Kaiserin und abscheuliche Kreaturen, die jedem Helden nach dem Leben trachten.

Zum Spielen brauchst du nur dieses Regelbuch. Hier erfährst du alles über die Regeln des Spiels und über die Hintergrundwelt des Schwarzen Auges, den Kontinent Aventurien. Du brauchst nicht mehr als dieses Regelwerk, ein paar Stifte, Würfel und eine Handvoll Freunde, um dich ins Abenteuer zu stürzen. Erschaffe einen Helden nach deinen Vorstellungen und führe ihn durch die phantastische Welt von Das Schwarze Auge oder spiele mit einem der vorgefertigten Archetypen. Das Abenteuer erwartet dich!

Klappentext von DSA5-Beta-Regelwerk; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

  • Das Beta-Regelwerk dient dem Test der neuen DSA5-Regeln. Es ist auch als kostenloses PDF verfügbar.
  • Beim Cover des Beta-Regelwerks handelt es sich nicht um das Cover des finalen Regelwerks.[1]

Mitwirkende[Bearbeiten]

Liste bearbeiten

Autoren
Tobias Rafael Junge, Jens Ullrich, Alex Spohr
Lektorat
Sarah Maier, Michael Mingers, Kristina Pflugmacher, Stephan Naguschewski, Chris Zoaro
Gesamtredaktion
Alex Spohr, Daniel Simon Richter, Eevie Demirtel, Marie Mönkemeyer
Umschlaggestaltung & Layout
Christian Lonsing
Innenillustrationen & Pläne
Steffen Brand, Tristan Denecke, Anja di Paolo, Markus Holzum, Nele Klumpe, Melanie Maier, Julia Metzger, Luisa Preißler, Nadine Schäkel, Verena Schneider, Elif Siebenpfeiffer, Patrick Soeder, Anna Steinbauer, Fabrice Weiss, Karin Wittig, Malte Zirbel
Belichtung, Druck und Aufbindung
Mit Dank an
Zoe Adamietz, Dietrich Bernhardt, Lutz Berthold, Bob, Sven Bursch, Miriam Connely, Rui Costa Fraga, Thomas Craig, Eevie Demirtel, Claudia Dill, Jannis Fengler, Gina Flora, Fralf 11., Nathan Fürstenberg, Dominic Hladek, Niko Hoch, Dominic Lazé, Christian Lonsing, Michael Mingers, Marie Mönkemeyer, Nikos Petridis, Daniel Simon Richter, Niklas Riebsamen, Iris Schaffrina, Lydia Spohr, Patrick Soeder, Sebastian Thurau, Sarah Traut, Christian Vogt und Christians Frau, Jonathan Werle, Ariane Willumeit, Louisa Würden und die User des Ulisses-Forums

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung[Bearbeiten]

Regelband: Beta-Regelwerk (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  Bok
gut  (2) Mergor von Punin, Bossi, Arion, JasperBaerensen
zufriedenstellend  (3)
geht so  (4)
schlecht  (5) Bob dschingis, Antharon, Madmatt, Hesindian von Punin
Durchschnitt 3.2
Median 2
Stimmen 9

Kommentare[Bearbeiten]

Antharon:

Um ein so schlechtes Voting zu erklären hat es mir gereicht, das sie den Geweihten zum karmalen Magier verkrüppelt haben. Tschüß Mystik, hallo AD&D Powergaming. Leztenendes: Finger weg von DSA5! Reinste Abzocke! Nur um ein neues Regelwerk zu verkaufen.

Hesindian von Punin:

Ich bin ebenfalls sehr enttäuscht. Das Spiel entwickelt sich in eine schlechte Richtung. Charaktere sind bei der Generierung zu ähnlich und die Regeln konfus.

Rezensionen[Bearbeiten]

Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Rezension vorhanden:
Rezension von Bob dschingis (2014)

Schuss in die falsche Richtung

Da ich dem Regelwerk eine schlechte Beurteilung gegeben habe, will ich auch erklären, warum:

Charaktergenerierung:

Schon als ich einen Charakter machen wollte keimte der Zweifel an dem Regelwerk auf. Alle menschlichen Rassen waren gleich. Der hünenhafte Thorwaler und der geschickte Waldmensch haben die selbe Ausgangslage. Beide haben bei Körperkraft und Geschicklichkeit den selben Maximalwert.... 14. Und durch die Kultur kommt nur die Sprache und Kulturkunde hinzu....Keine Boni auf "Boote fahren" für Thorwaler oder "Fechtwaffen" für den Horasier..... Alle Menschen sind gleich. Kein Unterschied mehr zwischen den Rassen und Kulturen. Und der Unterschied zu den Halbelfen ist auch fast nicht vorhanden. Ich war kein Fan vom Sozialstatus als er in der vierten Edition eingeführt wurde....aber seine Abwesenheit in der fünften Edition ist auffallend. Nun wird der soziale Stand über die Kultur bestimmt......egal was die Profession ist. Das erste, was mir in den Sinn kam war ein "adliger Bettler". Nun widerspricht es der Rolle, solch einen Charakter zu erstellen....aber jeder von uns kennt mindestens einen Spieler, der sowas machen wird. Die Professionen sind ebenfalls sehr mau ausgearbeitet. Krieger ohne rondianische Tugend, Götterdiener die nicht den Vorteil " Geweiht" nehmen müssen, Magier mit nur acht bis elf Zaubern bei der Erstellung, Schmiede ohne "Metallverarbeitung" etc etc. Die Vor- Und Nachteile haben teilweise keine Voraussetzungen mehr: Krieger mit "Vollzauberei (Elfisch)" oder Geweihte mit "Schlechte Astralregeneration".........


Regeln:

Eigentlich sollte das neue Regelwerk die Regelfülle der vierten Edition verbessern. Das Ergebnis war, dass Kleinigkeiten nur verändert wurden und alles, was in Ordnung war, fiel der Kürzungswut zum Opfer. Beispiel: Ausdauer. Nun kann ein Krieger soviele Sonderfertigkeiten in seine Kampfrunde stecken wie er lustig ist, da die Ausdauer wegfällt. Und er kann nun so oft parieren, wie er will. Also kann ein Kampf gegen einen Schwertmeister NSC nun eine Ewigkeit dauern. Das auch noch das neue Charaktergenerationssystem einen Charakter auch noch Kampfwerte von AT/PA 23/23 zu Spielbeginn ermöglichen..... oh...und er kann mit einem Rondrakamm kämpfen, da es auch keine privilegierten Waffen mehr gibt....auch der adlige Bettler kann es. Das einzig Positive an den Regeln ist die verbesserte Regeneration von Karmaenergie...aber da viele Mirakel und Wunder nun teurer geworden sind macht es zusammen mit den Talentwerten in JEDEM Wunder den Geweihten sogar schlechter. Auch bei den Talenten gibt es schwere Mankos: Sei es das neue Hypertalent Körperbeherrschung, was jetzt für fast alle körperlichen Aktionen da ist oder das konfuse Aufstufungssystem.

Das Buch:

Das Buch ist sprachlich nicht überzeugend. (Wechsel zwischen Stichpunkten und ganzen Sätzen in einem Absatz, konfuse Satzkonstrukte, zu umgangssprachlich geschrieben, vieles zu ungenau beschrieben).


Fazit: Ich könnte noch mehr schreiben, aber das ist die berühmte "Spitze des Eisberges". Allgemein bin ich nur wütend. Das Regelwerk erscheint wie das ungewollte Kind der zweiten DSA und der dritten D&D Version. Ist es ein Rollenspiel, was hier rauskam: Ja Ist es ein gutes Rollenspiel: Nein Ist es noch DSA: Nein, nein und nochmals nein.

Es steht zwar dick BETA auf dem Umschlag...aber die Autoren und die Redaktion haben in der alpha "grünes Licht" dafür gegeben. Ich bin seit der ersten Edition dabei und habe in jeder Edition immer Regellücken, Fehler und Obskures gefunden, was mich störte. Aber bei dieser Edition war es schwer etwas Positives zu finden.

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen