Brettspiel

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikipedia: Brettspiel

Begriffsklärung Dieser Artikel behandelt irdische Brettspiele, für inneraventurische siehe Aventurische Brettspiele und für das Talent siehe Brett-/Kartenspiel.
BrettspielAutomatische Liste 
PublikationenBrettspiele

2015+:
Orkensturm


2005-2006:
Der Weg nach DrakoniaDrachenjäger von Xorlosch


1992-1993:
Burg des SchreckensDorf des Grauens
Tal des DrachensSchlacht der Dinosaurier


nicht erschienen:
DrachenschiffeSchatten über Havena

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Brettspiele für Das Schwarze Auge wurden bisher nur wenige produziert und diese kamen immer aus dem Hause des jeweiligen DSA-Lizenzinhabers selbst.

Den Brettspielen verwandt sind Tabletops, bei denen Zinnminiaturen im Vordergrund des Interesses stehen.

Kategorie:Brettspiel

Geschichte[Bearbeiten]

1990er: Schmidt Spiele[Bearbeiten]

Anfang der 1990er-Jahre versuchte Schmidt Spiele mit eigenen DSA-Brettspielen an den Erfolg von HeroQuest anzuschließen. Innerhalb von 2 Jahren erschien unter Roger Ford eine 3-teilige Kampagne mit Die Burg des Schreckens, Dorf des Grauens und Tal des Drachens, die aber nicht erfolgreich war. Mit Die Schlacht der Dinosaurier wurde 1993 dann ein von den Vorgängern unabhängiges Brettspiel versucht, was aber ebenfalls nicht gut ankam, in der DSA-Geschichte aber ein wenig Einfluss auf das Riesland hatte, in dem es angesiedelt war.

2000er: Fantasy Productions[Bearbeiten]

Zehn Jahre nach den gescheiterten Versuchen von Schmidt Spiele ein DSA-Brettspiel zu etablieren, versuchte Fantasy Productions als neuer Lizenzinhaber es wieder mit Brettspielen für DSA. Da sich auch die große Begeisterung für Fantasy-Brettspiele wie HeroQuest gelegt hatte, wurde es diesmal mit dem Konzept von Gesellschaftsspielen versucht, die sich auch in familiärer Runde spielen lassen, anstatt sich auf den kleineren Markt der an Rollenspielen interessierten Brettspieler zu fokussieren. Die beiden von Folker Jung entwickelten Spiele Der Weg nach Drakonia und Drachenjäger von Xorlosch hatten damit auch einigen Erfolg, allerdings endete die Serie mit der Übernahme der Das Schwarze Auge-Lizenz von FanPro durch Ulisses Spiele. Die beiden zuletzt geplanten Brettspiele Drachenschiffe und Schatten über Havena wurden nie vollendet.

2010er: Ulisses Spiele[Bearbeiten]

Als sich nach dem Veröffentlichen der Regelbände, der typischen Rollenspiel-Hauptwerke, langsam das Ende des DSA4-Lebenszyklus anbahnte, begann Ulisses Spiele mit der Erweiterung der Marke DSA in andere Bereiche außerhalb des klassischen Pen-&-Paper-Marktes. Neben neuen Merchandising-Artikeln, neuartigen Ingame-Publikationen – wie Tractatus contra Daemones, Aldarin & Rondra-Vademecum – und anderen Produkten wurde 2012 mit Schicksalspfade auch ein eigenes DSA-Tabletop auf die Beine gestellt und nach dessen ersten Erfolgen auch das neue Brettspiel Orkensturm angekündigt, welches 2015 erschien.