Bosparanisches Reich/Chronik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeitleisten - Völker und Staaten Aventuriens

Achaz - Drachen - Elfen - Fjarninger - Goblins - Grolme - Nivesen - Norbarden - Orks - Trolle - Utulus - Waldmenschen - Zwerge


Al'Anfa - Andergast - Aranien - Bornland - Brabak - Fürstkomturei - Gjalskerland - Horasreich - Kalifat - Khunchom - Maraskan - Mengbilla - Mittelreich - Nördliche Siedlerstädte - Nostria - Paavi - Shîkanydad - Südliche Stadtstaaten - Svelltland - Thorwal - Trahelien - Transysilien - Tulamidenlande - Wahjad - Warunkei


Ehemalige Staaten: Bosparanisches Reich - Oron - Xeraanien

Zeittafel Bosparanisches Reich[Bearbeiten]

Bosparanisches Reich[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
0000998508001000101. PRA 1492 v. BF 1492 v. BF PRA 7
0000998508001000101. PRA 1492 v. BF 1492 v. BF PRA 7 Horas' Erscheinen Mythologisch überliefertes Erscheinen von Horas in Horasia. Geheimdokumente behaupten, dies sei eigentlich das Datum der Errichtung einer myranischen Sträflingskolonie in Aventurien, die von einem imperialen Provinzherrscher, einem Horas, regiert wurde, und die mythologische Regierungszeit von Horas sei in Wirklichkeit fünf verschiedenen Herrschern zuzuschreiben. EW S. 51,
HA S.126,
weitere
bearbeiten
0000998518006501551482 v. BF 1482 v. BF
0000998518006501551482 v. BF 1482 v. BF Landung der Hexatéer Güldenländische Flüchtlinge landen an Aventuriens Westküste und erweitern die Besiedlung im Gebiet am Yaquir. Der Grundstein für das Alte Reich wird gelegt. ALuT S.23,28
EW S.51,
GA S.59,158,
GKM S.17,144,
HA S.125,
MH S.17,306,
UdW S.8,
WdG S.16
WdG nennt 1492 v. BF bearbeiten
0000998855006501551145 v. BF 1145 v. BF
0000998855006501551145 v. BF 1145 v. BF Gründung des Horasiats Yaquiro Eine imperiale Flotte aus dem Güldenland landet am Yaquir und annektiert das Gebiet der güldenländischen Flüchtlinge als Horasiat Yaquiro. UdW S. 8,
HA S.132,
EW S.52
bearbeiten
000099900600650155994 v. BF 994 v. BF
000099900600650155994 v. BF 994 v. BF Kultstätte der Charypta Eine Kultstätte der Charypta entsteht auf den Inseln von H'Rangor in der Phecadi-Mündung, um die aufblühende Seefahrt zwischen den Kontinenten zu fördern. Um sie herum wächst bildet sich eine Stadt, die Grangor genannt wird. EW S. 52,
HA S.137,
WdG S.16
bearbeiten
000099902000650155980 v. BF 980 v. BF
000099902000650155980 v. BF 980 v. BF Thorwaler bewaffnen ihre Ottas Nachdem eine Küstenexpedition des Horasiats die Thorwaler entdeckt hat und es zu einigen kleineren Scharmützeln gekommen ist, bewaffnen die Thorwaler ihre Ottas. UdW S. 8,
HA S.137
bearbeiten
000099908600650155914 v. BF 914 v. BF
000099908600650155914 v. BF 914 v. BF Dalida-Horas wird Horas-Kaiserin Dalida-Horas ist nach Horas die erste überlieferte Herrscherin des Bosparanischen Reiches GA S.251,
HA S.321,
RdH S.30,
DRdH S.22
bearbeiten
000099910000650155900 v. BF 900 v. BF
000099910000650155900 v. BF 900 v. BF Das Ius Divi Horanthis erlaubt den Schiffsbau Mit dem Inkrafttreten des Ius Divi Horanthis der Kaiserin Dalida-Horas ist im Bosparanischen Reich der Schiffsbau wieder erlaubt. GA S.144,
HA S.138
bearbeiten
000099910100650155899 v. BF 899 v. BF
000099910100650155899 v. BF 899 v. BF Erste Bosparanische Siedlung auf den Zyklopeninseln Die Bosparaner gründen auf der Zyklopeninsel Arkis eine erste Fischersiedlung. 896 v. BF folgt ein weiteres Dorf auf der Insel Tenos. HA S.138
bearbeiten
000099910400650155896 v. BF 896 v. BF
000099910400650155896 v. BF 896 v. BF Urschrift der Horas-Apokryphen Dalida-Horas gibt eine Sammlung von religiösen Texten in Auftrag, die ihre Herrschaft legitimieren. HA S.138,
GA S.217
bearbeiten
000099910900650155891 v. BF 891 v. BF
000099910900650155891 v. BF 891 v. BF Seneb wird Horas-Kaiser Der Sohn von Dalida-Horas wird neuer Kaiser des Bosparanischen Reiches. GA S.251,
HA S.321,
RdH S.30
bearbeiten
000099911700100155PRA 883 v. BF 883 v. BF
000099911700100155PRA 883 v. BF 883 v. BF Bosparanische Expedition zur Yaquirquelle Kaiser Seneb-Horas befiehlt Fallonius eine Expedition zur Quelle des Yaquirs zu führen, wo die Siedlung Yaquirquell gegründet wird. GA S.158,
HA S.139
bearbeiten
000099911700200155RON 883 v. BF 883 v. BF
000099911700200155RON 883 v. BF 883 v. BF Zerstörung Yaquirquells Die bosparanische Feste Yaquirquell wird von Ambosszwergen zerstört. AK S.18,
GA S.56,
HA S.139
bearbeiten
000099911800650155882 v. BF 882 v. BF
000099911800650155882 v. BF 882 v. BF Gründung der Stadt Grangor Unter Kaiser Seneb-Horas wird die Stadt Grangor gegründet. A102 S. 70, 99,
HA S.137, 140
bearbeiten
000099911800650155882 v. BF 882 v. BF
000099911800650155882 v. BF 882 v. BF Strafexpedition des Seneb-Horas I. Der Kaiser Seneb-Horas I. entsendet eine Strafexpedition in den Amboss, um die Zwerge zurückzuschlagen. Sie treffen dort jedoch nur auf Goblins, da sich die Zwerge in ihre Höhlen zurückgezogen haben. HA S.139
bearbeiten
000099911900650155881 v. BF 881 v. BF
000099911900650155881 v. BF 881 v. BF Übergabe des Auges des Morgens Sultan Mordai ibn Dhuri übergibt den Magiern Kaiser Seneb-Horas als Anerkennung ein Schwarzes Auge, das Auge des Morgens. Seneb-Horas versteht diese Geste als Unterwerfung der Tulamiden und proklamiert sich zum "Fürst der Tulamiden". HA S.139
bearbeiten
000099911901000155PER 881 v. BF 881 v. BF PER
000099911901000155PER 881 v. BF 881 v. BF PER Kampf gegen Bosparan Der Khunchomer Sultan Mordai ibn Duris kommt den Zwergen im Kampf gegen die Bosparaner vor Puninum zur Hilfe. AK S. 18,
HA S.139,
GA S.156
bearbeiten
000099911901000155PER 881 v. BF 881 v. BF PER
000099911901000155PER 881 v. BF 881 v. BF PER Sieg der Bosparaner über Zwerge und Tulamiden Die Truppen der Bosparaner können das vereinte Heer aus Tulamiden und Zwergen südlich von Puninum schlagen. HA S.139,
GA S.156,158
bearbeiten
000099912000650155880 v. BF 880 v. BF
000099912000650155880 v. BF 880 v. BF Sanin der Ältere wird Admiral der Seestreitkräfte Seneb-Horas ernennt Sanin den Älteren zum Admiral der Seestreitkräfte und sein Nachfolger Belen-Horas gibt ihm den Auftrag die Westküste Aventuriens zu erforschen. Dort erreicht er das Mündungsdelta des Großen Flusses, wo er auf Ork-Stämme trifft. HA S.141,
EW S.52
bearbeiten
000099912000650155880 v. BF 880 v. BF
000099912000650155880 v. BF 880 v. BF Belen-Horas wird Kaiser Nach dem Tod seines Vaters wird Belen-Horas neuer Kaiser des Bosparanischen Reichs. GA S.251,
HA S.140,321,
RdH S.30
bearbeiten
000099912200650155878 v. BF 878 v. BF
000099912200650155878 v. BF 878 v. BF Gründung Harbens Während der Regierungszeit Kaiser Belen-Horas' wird die Stadt Harben gegründet. HA S. 140,
weitere
bearbeiten
000099912200650155878 v. BF 878 v. BF
000099912200650155878 v. BF 878 v. BF Drôl wird gegündet An der Mündung des Harotrud wird die Stadt Drôl gegründet. HA S. 140,
weitere
bearbeiten
000099912200650155878 v. BF 878 v. BF
000099912200650155878 v. BF 878 v. BF Gründung Neethas Unter Kaiser Belen-Horas wird die Stadt Neetha gegründet. HA S. 140,
weitere
bearbeiten
000099912200650155878 v. BF 878 v. BF
000099912200650155878 v. BF 878 v. BF Methumis wird gegründet Unter Kaiser Belen-Horas wird die Stadt Methumis gegründet. HA S. 140,
weitere
bearbeiten
000099912200650155878 v. BF 878 v. BF
000099912200650155878 v. BF 878 v. BF Sanin erobert Harben Sanin der Ältere erobert auf Befehl des Kaisers das von Rebellen gründete Dorf Harpagon. HA S. 141
bearbeiten
000099912500650155875 v. BF 875 v. BF
000099912500650155875 v. BF 875 v. BF Bosparaner annektieren Chorhop Unter Belen-Horas wird Chorhop von den Bosparanern annektiert und in Corapia umbenannt. IdDM S. 20,
GA S.85,
HA S.140,142
bearbeiten
000099912500650155875 v. BF 875 v. BF
000099912500650155875 v. BF 875 v. BF Beginn der Zyklopenkriege Das Bosparanische Reich versucht die Zyklopeninseln zu annektieren, der erste Angriff wird jedoch von den Zyklopen abgewehrt. HA S.140
bearbeiten
000099912500650155875 v. BF 875-874 v. BF
000099912500650155875 v. BF 875-874 v. BF Bosparaner erobern Zyklopeninseln Sanin der Ältere erobert die Zyklopeninseln für das Bosparanische Reich. Lexikon S. 219,
HA S.140-141,
EW S.52
bearbeiten
000099912600650155874 v. BF 874 v. BF
000099912600650155874 v. BF 874 v. BF Mysob-Delta entdeckt Admiral Sanin II. entdeckt das Mysob-Delta, sieht aufgrund von Stürmen aber von einer Umrundung des Kaps der Stürme ab. IdDM S. 20,86,
HA S.140-141
bearbeiten
000099912700650155873 v. BF 873 v. BF
000099912700650155873 v. BF 873 v. BF Belen-Horas wird Gottkaiser Kaiser Belen-Horas erklärt sich in Bosparan zum Gottkaiser. HA S.140,
GA S.158
bearbeiten
000099912700650155873 v. BF 873 v. BF
000099912700650155873 v. BF 873 v. BF Belenas wird gegründet Die Garnison Belenas, das spätere Mengbilla wird am Nordask gegründet. HA S. 140,
weitere
bearbeiten
000099912700650155873 v. BF 873 v. BF
000099912700650155873 v. BF 873 v. BF Admiral Sanin erkundet den Ingval Admiral Sanin der Ältere erkundet im Auftrag des Horasreichs den Ingval. Mitglieder der Expedition lassen sich bei Nostria und Andrafall nieder. AluT S.23,
UdW S.8,135,
137, HA S.141,
bearbeiten
000099912700650155873 v. BF 873 v. BF
000099912700650155873 v. BF 873 v. BF Beginn der Trollkriege Das Bosparanische Reich bekriegt Trolle. AK S. 18,
HA S.140-141,
weitere
bearbeiten
000099912700650155873 v. BF 873-856 v. BF
000099912700650155873 v. BF 873-856 v. BF Trollkriege Während der Expansion unter Belen-Horas trifft das Bosparanische Reich auf Trolle. RdH S. 17
bearbeiten
000099912800650155872 v. BF 872 v. BF
000099912800650155872 v. BF 872 v. BF Schlacht am Darpatbogen Leomar von Baburin bringt mithilfe der Posaunen von Perricum die Mauern Nebachots zum Einsturz. Das Bosparanische Reich schleift die Stadt und baut sie als Perricum wieder auf. HdR S. 56,
SdR S. 138,
weitere
bearbeiten
000099912800650155872 v. BF 872 v. BF
000099912800650155872 v. BF 872 v. BF Bey'el'Unukh wird zerstört Bosparanische Truppen unter Leomar von Baburin erobern die Hauptstadt des Sultanats Alhanien, Bey'el'Unukh, und zerstören sie. HA S.142
bearbeiten
000099912800650155872 v. BF 872-865 v. BF
000099912800650155872 v. BF 872-865 v. BF Bosparaner erobern Nebachot Das Bosparanische Reich erobert das Sultanat Nebachot und gliedert den größten Teil als Praefectur Perricum ins Reich ein. Die Reste fallen an das unabhängige Emirat Oron unter Sultana Dassareth. Dessen Hauptstadt wird Zorrigan. HdR S.56,
LdES S. 125,
HA S.142-143,
GA S.67,75,156
bearbeiten
000099912900650155871 v. BF 871 v. BF
000099912900650155871 v. BF 871 v. BF Oger zerstören Vadocia Oger vernichten den neu geründeten Vorposten Vadocia. HA S. 141,144
Erster Ogerzug bearbeiten
000099913000650155870 v. BF 870 v. BF
000099913000650155870 v. BF 870 v. BF Admiral Sanin erkundet den Tommel Admiral Sanin der Ältere erkundet im Auftrag des Horasreichs den Tommel und entdeckt dabei die Auelfen, die zwischen Amboss, Yaquir und dem Großen Fluss siedeln. Diese wurden von den Menschen verdrängt und gründen dort gerade neue Siedlungen, unter anderem den Ort, der später zu Albenhus wird. UdW S. 8,135,
ALuT S.23,28,
HA S.141,144,
WdZ S.253
WdZ nennt 876 v. BF bearbeiten
000099913000650155870 v. BF 870 v. BF
000099913000650155870 v. BF 870 v. BF Beginn der Besiedelung des albernischen Binnenlandes Bosparanische Siedler dringen in das albernischen Binnenlandes vor und versklaven die dort lebenden Orks und Goblins. HA S.142
bearbeiten
000099913000650155870 v. BF 870 v. BF
000099913000650155870 v. BF 870 v. BF Erste Bosparanische Herrschaft über Káhet ni Kemi Das Bosparanische Reich erobert das geschwächte Gebiet der Kemi und errichtet mit der Praefectur Trahelien ein Militärgouvernement. IdDM S. 93
bearbeiten
000099913200650155868 v. BF 868 v. BF
000099913200650155868 v. BF 868 v. BF Admiral Sanin erreicht Torwjald Admiral Sanin der Ältere erreicht Torwjald (das heutige Thorwal) an der Bodirmündung, wo er von den Torwjaldern oder Thorwalern unfreundlich empfangen wird. Auch weitere Boten des Horasreichs werden von den Thorwalern unfreundlich empfangen. Von dieser Fahrt in den Norden kehrt Sanin der Ältere nicht zurück. UdW S. 8,
HA S.141,
GA S.30,157,
EW S.52
bearbeiten
000099913400650155866 v. BF 866 v. BF
000099913400650155866 v. BF 866 v. BF Schlacht bei Anchopal Sultan Yasmail ibn Mordai zieht gegen die Bosparaner und schafft es mit einem Sieg bei der Stadt Anchopal die bosparanischen Siedler bis nach Perricum zurückzudrängen. HA S.143
bearbeiten
000099913500650155865 v. BF 865 v. BF
000099913500650155865 v. BF 865 v. BF Entdeckung des Golfs von Riva Der Sohn Sanins des Älteren, Sanin der Jüngere, wird zum Admiral ernannt und soll seinen Vater finden, der von seiner Fahrt in den hohen Norden nicht zurückgekehrt ist. Er entdeckt dabei allerdings nur den Golf von Riva und keine Spur seines Vaters. HA S.144,
EW S.52
bearbeiten
000099913500650155865 v. BF 865 v. BF
000099913500650155865 v. BF 865 v. BF Erste Begegnung zwischen Menschen und Koschzwergen Erstmal treffen Menschen in den Koschbergen auf die dort lebenden Zwerge. Das Zusammentreffen endet in einem großen Festessen, welches die Grundlage für eine gute Beziehung zwischen Zwergen und Menschen bildet. HA S.147
bearbeiten
000099914000650155860 v. BF 860 v. BF
000099914000650155860 v. BF 860 v. BF Kap Brabak umsegelt Admiral Sanin II. umsegelt erstmals das unwirtliche Kap Brabak, das zuvor als Kap der Stürme bekannt war. IdDM S. 20,86,
HA S.144
bearbeiten
000099914400650155856 v. BF 856 v. BF
000099914400650155856 v. BF 856 v. BF Ende der Trollkriege Die Trollkriege enden nach mehreren Strafexpeditionen des Bosparanischen Reiches mit der fast vollständigen Ausrottung der Trolle. dWdSA S. 16,
HA S.145
bearbeiten
000099914400650155856 v. BF 856 v. BF
000099914400650155856 v. BF 856 v. BF Beginn der Zeit der Friedenskaiser Nach dem Tod von Belen-Horas wird ein Regentenrat eingesetzt, der die Zeit der Friedenskaiser einläutet. Dieser herrscht, bis 846 v. BF Seneb-Horas II. alt genug ist. GA S.251,
dWdSA S. 16-17,
HA S.145,321
bearbeiten
000099914400650155856 v. BF 856-619 v. BF
000099914400650155856 v. BF 856-619 v. BF Friedenskaiser Unter den Friedenskaisern expandiert das Bosparanische Reich langsam und friedlich. DRdH S. 22,
HA S.145-154,
GA S.158
bearbeiten
000099914600650155854 v. BF 854 v. BF
000099914600650155854 v. BF 854 v. BF Unabhängigkeit Nostrias und Andergasts Die beiden Fürstentümer Nostria und Andergast sagen sich zu Beginn der Zeit der Friedenskaiser vom Bosparanischen Reich los. UdW S. 8, 135, 137, HA S.142, 146, GA S.41,43, 158
bearbeiten
000099914700650155853 v. BF 853 v. BF
000099914700650155853 v. BF 853 v. BF Sanin III. erreicht Perricum Sanin III. erreicht als erster Bosparaner auf dem Seeweg Perricum. EW S.53,
HA S.146
bearbeiten
000099916900650155831 v. BF 831 v. BF
000099916900650155831 v. BF 831 v. BF Sanin III. soll Seeweg nach Thalusien finden Sanin III. erhält den Auftrag einen schnellen Seeweg nach Thalusien, Aranien und Mhanadistan zu finden. HA S. 146
bearbeiten
000099917900650155821 v. BF 821 v. BF
000099917900650155821 v. BF 821 v. BF Asmodena herrscht über das Bosparanische Reich Asmodena wird Horas-Kaiserin des Bosparanischen Reiches. GA S.251,
HA S.321,
RdH S.30
bearbeiten
000099918100650155819 v. BF 819 v. BF
000099918100650155819 v. BF 819 v. BF Der Grosze aventurische Atlas Im Auftrag von Kaiserin Asmodena-Horas erstellt Admiral Sanin III. basierend auf seinen Erfahrungen den Groszen aventurischen Atlas. HA S.146,
EW S.53
bearbeiten
000099918900650155811 v. BF 811 v. BF
000099918900650155811 v. BF 811 v. BF Alhanier zerstören Rommilys Die Alhanier brennen die neu gegründete Stadt Rommilys der Bosparaner nieder. HA S.147-148, 153
bearbeiten
000099918900650155811 v. BF 811 v. BF
000099918900650155811 v. BF 811 v. BF Bey'el'Unukh wird zurückerobert Die Alhanier erobern die von den Bosparanern eingenomme Stadt Bey'el'Unukh zurück. HA S.147
bearbeiten
000099918900650155811 v. BF 811 v. BF - 699 v. BF
000099918900650155811 v. BF 811 v. BF - 699 v. BF Krieg zwischen Alhaniern und Bosparanern Zwischen dem Königreich Alhanien und dem Bosparanischen Reich bricht Krieg aus. HA S.147-148
bearbeiten
000099919800650155802 v. BF 802 v. BF
000099919800650155802 v. BF 802 v. BF Erkundung der westlichen Küstenlinien Admiral Sanin III. kartografiert die westliche und nördliche Küste Aventuriens bis zur Bernsteinbucht. EW S.53,
HA S.146
bearbeiten
000099920000650155800 v. BF 800 v. BF
000099920000650155800 v. BF 800 v. BF Sanin III. stirbt Sanin III. stirbt bei einer Fahrt in der Bernsteinbucht, als sein Schiff von Eis umschlossen wird. HA S.146,
EW S.53
bearbeiten
000099920100650155799 v. BF 799 v. BF
000099920100650155799 v. BF 799 v. BF Fortsetzung der bosparanischen Expansion nach Süden Unter Kaiser Nasul-Horas breitet sich das Reich stark in den Süden aus. Die ehemaligen Gebiete des Kemi-Reiches und der Echsen bieten werden von bosparanischen Siedlern besiedelt. HA S.149
bearbeiten
000099920100650155799 v. BF 799 v. BF
000099920100650155799 v. BF 799 v. BF Beginn der Herrschaft von Nasul-Horas Der Sohn Asmodena-Horas' wird neuer Horas-Kaiser. GA S.251,
HA S.321,
RdH S.30
bearbeiten
000099923800650155762 v. BF 762 v. BF
000099923800650155762 v. BF 762 v. BF Brabak wird gegründet Siedler aus Neetha und Methumis gründen an der Mündung des Mysob eine kleine Siedlung mit Landesteg, die bald zu einem richtigen Hafen heranwächst. GA S.85,
IdDM S. 20, 86,
HA S.149
bearbeiten
000099924300650155757 v. BF 757 v. BF
000099924300650155757 v. BF 757 v. BF Erste Berichte über Hexen und Druiden Im Bosparanischen Reich tauchen erstmals Berichte von Hexen und Druiden auf. HA S.149,
WdG S.16,
WdZ S.254
bearbeiten
000099924800650155752 v. BF 752 v. BF
000099924800650155752 v. BF 752 v. BF Friedensverhandlungen zwischen Zwergen und Menschen Der Hochkönig der Zwerge handelt mit Graf Broderic von Ferdok und später dem Kaiser Arn-Horas einen Frieden zwischen den Zwergen und den menschlichen Siedlern aus. HA S.147
bearbeiten
000099925900650155741 v. BF 741 v. BF
000099925900650155741 v. BF 741 v. BF Arn-Horas beginnt seine Regierungszeit Neuer Horas-Kaiser wird Arn-Horas. GA S.251,
HA S.321,
RdH S.30
bearbeiten
000099926800650155732 v. BF 732 v. BF
000099926800650155732 v. BF 732 v. BF Fürstentum Kosch wird gegründet Kaiser Arn-Horas gründet aus den Gebieten des Grafen von Vadocia das Fürstentum Kosch und macht Carid II. zum ersten Fürsten. HA S.150
bearbeiten
000099927300100155PRA 727 v. BF 727 v. BF
000099927300100155PRA 727 v. BF 727 v. BF Gründung der Wergenburg Im Kosch wird am Greifenpass von Menschen und Zwergen die Wergenburg errichtet. AK S. 18,
HA S.150
bearbeiten
000099927300200155RON 727 v. BF 727 v. BF
000099927300200155RON 727 v. BF 727 v. BF Das Wergenburgmassaker Das Massaker an der Wergenburg findet statt. Die Zwerge erschlagen alle menschlichen Bewohner. AK S. 18-19,
HA S.150
bearbeiten
000099928000650155720 v. BF 720 v. BF
000099928000650155720 v. BF 720 v. BF Vertreibung aus Taladur Die Elfen werden von Menschen aus Taladur vertrieben. ALuT S.23,28,
HA S.150
bearbeiten
000099928100650155719 v. BF 719 v. BF
000099928100650155719 v. BF 719 v. BF Yulag wird neuer Horas-Kaiser Yulag wird neuer Horas-Kaiser GA S.251,
HA S.321,
RdH S.30
bearbeiten
000099928800650155712 v. BF 712 v. BF
000099928800650155712 v. BF 712 v. BF Die Magierin Jandora wird von einem Dämon getötet Als die Magierin Jandora den Kaiser vor einem Dämon beschützt, wird sie von diesem getötet. HA S.150
bearbeiten
000099929100650155709 v. BF 709 v. BF
000099929100650155709 v. BF 709 v. BF Königreich Aranien wird gegründet Mit der Hilfe des Bosparanischen Reiches wird das Haranija unter Dolopia III. von Oron als Königreich Aranien auch formell unabhängig. dWdSA S. 15,
HA S.151,
GA S.67,156
bearbeiten
000099929500650155705 v. BF 705 v. BF
000099929500650155705 v. BF 705 v. BF Dekret von Abilacht Kaiser Yulag-Horas legt im Dekret von Abilacht fest, dass das von Orks befreite Gebiet um Honingen ein eigenes Fürstentum wird. Selma Bragold wird erste Regentin des Fürstentum Albernias. HA S.152
bearbeiten
000099929900650155701 v. BF 701 v. BF
000099929900650155701 v. BF 701 v. BF Erste Hungersnot in Brabak In Brabak bricht aufgrund schlechter Versorgungslage und misslungener Ernten erstmals eine Hungersnot aus, der viele Einwohner zum Opfer fallen. In Folge kommt es immer wieder zu Hungersnöten in der Stadt. IdDM S. 20, 86,
HA S.152
bearbeiten
000099930100650155699 v. BF 699 v. BF
000099930100650155699 v. BF 699 v. BF Unterwerfung der Alhanier Truppen des Bosparanischen Reichs erobern Alhanien, nachdem sich die Truppen der Alhanier ergeben. HA S.148
bearbeiten
000099930200650155698 v. BF 698 v. BF
000099930200650155698 v. BF 698 v. BF Isiz-Horas neue Herrscherin des Bosparanischen Reiches Isiz-Horas wird neue Horas-Kaiserin und herrscht über das Bosparanische Reich. GA S.251,
HA S.321,
RdH S.30
bearbeiten
000099933700650155663 v. BF 663 v. BF
000099933700650155663 v. BF 663 v. BF Svelinya wird Horas-Kaiserin Svelinya wird neue Horas-Kaiserin. GA S.251,
HA S.321,
RdH S.30
bearbeiten
000099935900650155641 v. BF 641 v. BF
000099935900650155641 v. BF 641 v. BF Khunchomer Korrespondenz Der Diamantene Sultan Hasrabal al'Milta versucht mit beeindruckenden Geschenken die Bosparaner von der Überlegenheit der Tulamiden zu überzeugen, entfacht in Svelinya-Horas aber nur den Eroberungsdrang. Das Emirat Mirham, zu dem auch Al'Anfa gehört, wird verlassen und von den Bosparanern besetzt. IdDM S. 20-21, dWdSA S. 18,
HA S.153,
GA S.159
bearbeiten
000099938100650155619 v. BF 619 v. BF
000099938100650155619 v. BF 619 v. BF Verbot des Rondraglaubens Kaiser Haldur-Horas verbietet die Anbetung Rondras im Bosparanischen Reich. HA S.154,
WdG S.17
bearbeiten
000099938200650155618 v. BF 618 v. BF
000099938200650155618 v. BF 618 v. BF Annexion Syllas Das Bosparanische Reich annektiert Sylla. dWdSA S. 18,
GA S.85,159,
HA S.154,
IdDM S.21
bearbeiten
000099938200650155618 v. BF 618 v. BF
000099938200650155618 v. BF 618 v. BF Ermordung Haldur-Horas' Kaiser Haldur-Horas wird mit einem Dolch ermordet. Sein Sohn Fran-Horas verdächtigt die Garether und lässt so immer wieder Bürger aus Gareth nach Bosparan verschleppen. HA S.155
bearbeiten
000099938200650155618 v. BF 618 v. BF
000099938200650155618 v. BF 618 v. BF erster Garether Aufstand Ausgelöst durch den Gareth-Erlass kommt es zum ersten Garether Aufstand. Dieser wird im gleichen Jahr in den 200 Tagen von Gareth niedergeschlagen. dWdSA S. 17,
HA S.155,
GA S.50,158
bearbeiten
000099939400650155606 v. BF 606 v. BF
000099939400650155606 v. BF 606 v. BF Fran-Horas in Al'Anfa Fran-Horas stattet Al'Anfa einen Besuch ab, obwohl dieses von dem dunklen Wudu-Kult beherrscht wird. Kurz darauf führt er die Sklaverei für Verbrecher im Horasreich ein. IdDM S. 21,
HA S.155
bearbeiten
000099939800650155602 v. BF 602 v. BF
000099939800650155602 v. BF 602 v. BF Brabak erhält Stadtrecht Die bosparanische Kronkolonie Brabak wird gegründet. Brabak wird Stadt. IdDM S. 21,
HA S.155
bearbeiten
000099940000650155600 v. BF 600 v. BF
000099940000650155600 v. BF 600 v. BF Revolte auf den Zyklopeninseln Der Archon Pelmides von Rethis erklärt die Zyklopeninseln für unabhängig, nachdem das Kaiserreich die Sklaverei wiedereingeführt hat. Fran-Horas lässt ihn mithilfe seiner Flotte zu sich bringen und vierteilen. Seine Tochter Menkirdes von Rethis wird neuer Herrscher der Zyklopeninseln HA S.156
bearbeiten
000099940100650155599 v. BF 599 v. BF
000099940100650155599 v. BF 599 v. BF Fran-Horas' Kristallherz Der Kaiser Fran-Horas lässt aus einem Ssad'Hvar-Tempel einen Diamanten stehlen, in den er mittels eines aufwendigen Rituals seine Seele versetzt. HA S.156
bearbeiten
000099940300650155597 v. BF 597 v. BF
000099940300650155597 v. BF 597 v. BF Aufgabe der Mysobstraße Kaiser Fran-Horas befiehlt, eine Straße von Brabak am Mysob entlang zu errichten. Durch die schwierigen Umstände, wie Krankheiten und Raubtiere, wird das Projekt jedoch aufgegeben. HA S.155,
IdDM S.21
bearbeiten
000099940500650155595 v. BF 595 v. BF
000099940500650155595 v. BF 595 v. BF Fran-Horas wird Magus Maximus Neben seinen 2 höchsten Titeln, Kaiser und Oberhaupt der Praios-Kirche, wird Fran-Horas Magus Maximus HA S.156
bearbeiten
000099940800650155592 v. BF 592 v. BF
000099940800650155592 v. BF 592 v. BF Erstmalige Besiedlung der Suderstadt Um 592 v. BF wird erstmals der Stadtteil Suderstadt von Grangor besiedelt. A102 S. 99
bearbeiten
000099941300650155587 v. BF 587 v. BF
000099941300650155587 v. BF 587 v. BF Fran Horas' gewaltige Galeeren Kaiser Fran-Horas befiehlt den Bau riesiger Galeeren, die hauptsächlich als Machtdemonstration dienen sollen. HA S.156,
EW S.54
bearbeiten
000099942000650155580 v. BF 580 v. BF
000099942000650155580 v. BF 580 v. BF Markgrafschaft Kosch Als die Tochter von Pergrom dem Erkunder den Thron des Fürstentums Kosch besteigt, verleiht der Kaiser Fran-Horas der neuen Fürstin des Kosch Pergrina den Titel Markgräfin. HA S.155
bearbeiten
000099942000650155580 v. BF 580 v. BF
000099942000650155580 v. BF 580 v. BF Der Leuchtturm von Sylla wird gebaut Fran-Horas lässt den Leuchtturm von Sylla errichten. Er gilt bis heute als eines der Zwölf Menschenwunder. IdDM S. 21,
HA S.157,
weitere
bearbeiten
000099942300650155577 v. BF 577 v. BF
000099942300650155577 v. BF 577 v. BF Jungfernfahrt der Ghurenia Das neu gebaute Schiff Ghurenia begibt sich auf seine erste Fahrt. HA S.157
bearbeiten
000099943100650155569 v. BF 569 v. BF
000099943100650155569 v. BF 569 v. BF Zweiter Garether Aufstand Durch zunehmende Repressalien Fran-Horas' gegen Gareth wird der zweite Garether Aufstand ausgelöst. Die Garnison wird besetzt und die Stadt erlangt kurzzeitig die Freiheit vom Bosparanischen Reich. dWdSA S. 17,
HA S.157,
GA S.50,158
bearbeiten
000099943100650155569 v. BF 569 v. BF
000099943100650155569 v. BF 569 v. BF Albernia, die Nordmarken und der Kosch lösen sich von Bosparan Ermutigt durch den Aufstand in Gareth sagen sich das Fürstentum Albernia, das Herzogtum Nordmarken und das Fürstentum Kosch von Bosparan los. HA S.157
bearbeiten
000099943200650155568 v. BF 568 v. BF
000099943200650155568 v. BF 568 v. BF Erste Dämonenschlacht Fran-Horas entfesselt vor Gareth die Erste Dämonenschlacht. Es entsteht die Dämonenbrache. Lexikon S. 58,
AvAlm S. 71,
weitere
bearbeiten
000099943400650155566 v. BF 566 v. BF
000099943400650155566 v. BF 566 v. BF Unabhängigkeit der Zyklopeninseln Nach dem Aufstand der Leibeigenen nimmt Menkirdes von Rethis den Titel der Seekönigin an und erklärt die Zyklopeninseln vom Bosparanischen Reich unabhängig. GA S.65,
HA S.158
bearbeiten
000099943600650155564 v. BF 564 v. BF
000099943600650155564 v. BF 564 v. BF Das Verschwinden der Aguaduron Das Schiff Fran-Horas' wird von einem Sturm aufs Meer getrieben und kehrt über hundert Jahre lang nicht zurück. HA S.157,
EW S.54
bearbeiten
000099943600650155564 v. BF 564 v. BF
000099943600650155564 v. BF 564 v. BF Dunkle Zeiten in Bosparan Nach dem Tod des Dämonenkaisers Fran-Horas brechen die dunklen Zeiten des Bosparanischen Reiches an. Olruk I., Wahrer der Ordnung, wird neuer Herrscher. AK S. 19,
AluT S.23,28,
EW S.53,
GA S.158,
HA S.160-161,
LdeS S.20,
UdW S.9,
WdZ S.254
bearbeiten
000099943600650155564 v. BF 564-162 v. BF
000099943600650155564 v. BF 564-162 v. BF Dunkle Zeiten Während der Dunklen Zeiten wird das Bosparanische Reich von militärischen und religiösen Konflikten erschüttert, wobei einige Provinzen verloren gehen. HdR S. 57-58, 120-121,
HA S.160-177
bearbeiten
000099945000650155550 v. BF 550 v. BF
000099945000650155550 v. BF 550 v. BF Die Aguaduron als Keimzelle einer schwimmenden Stadt Die Kriegsquadrireme Aguaduron, die aufs Meer hinausgetrieben wurde, vereint sich mit anderen Schiffen und beginnt so eine schwimmende Stadt zu bilden. HA S.162
bearbeiten
000099945200650155548 v. BF 548 v. BF
000099945200650155548 v. BF 548 v. BF Syllanischer Turmsturz Aufständische unter der Offizierin Ismaban werfen bosparanische Beamte vom Leuchtturm und erklären sich für unabhängig. IdDM S. 21,
HA S.162
bearbeiten
000099945300650155547 v. BF 547 v. BF
000099945300650155547 v. BF 547 v. BF Unabhängigkeit des Kemireiches Nach einem Aufstand unter Königin Rhônda I. desertiert die bosparanische Besatzungsmacht und das Kemireich wird wieder unabhängig. Sylla wird dadurch ebenfalls die Unabhängigkeit gesichert. IdDM S. 21-22, 93,
HA S.163
bearbeiten
000099945400650155546 v. BF 546 v. BF
000099945400650155546 v. BF 546 v. BF Das Ende der Ghurenia Das bosparanische Schiff Ghurenia wird zerstört, als es von einem Sturm auf den Strand einer Südmeerinsel geworfen wird. Auf der Insel, die sie nach ihrem Schiff Ghurenia benennen, lassen sie sich nieder und versklaven die dort lebenden Utulus. HA S.157,163
EW S.54
bearbeiten
000099945800650155542 v. BF 542 v. BF
000099945800650155542 v. BF 542 v. BF Vitrador nimmt menschliche Schüler auf Der Purpurwurm Vitrador lehrt menschliche Schüler die Kunst der Alchimie (beginnend mit drei Gelehrten aus Cuslicum) in seinem Hort im Raschtulsturm, worauf sie sich nach und nach im ganzen Reich verbreitet. HA S. 156
bearbeiten
000099947100650155529 v. BF 529 v. BF
000099947100650155529 v. BF 529 v. BF Olruk-Horas II. wird neuer Kaiser Nachdem Tod von Olruk-Horas I. wird sein Sohn Olruk-Horas II. neuer Kaiser. HA S.161
bearbeiten
000099947100650155529 v. BF 529 v. BF
000099947100650155529 v. BF 529 v. BF Olruk II. wird Kaiser Nach dem Tod Olruk-Horas' wird sein Sohn Olruk II. neuer Kaiser. HA S.161
bearbeiten
000099948000650155520 v. BF 520 v. BF
000099948000650155520 v. BF 520 v. BF Gründung des Königreichs Baliho Isegrein von Bosparan trifft am Neunaugensee auf die Fee Pandlaril und gründet mit ihrer Zustimmung das Königreich Baliho. Er wird dort auch von Kaiser Olruk-Horas II. als König eingesetzt. ALuT S.23,
HA S.162
bearbeiten
000099948700650155513 v. BF 513 v. BF
000099948700650155513 v. BF 513 v. BF Erste Belehnung des Hauses Garlischgrötz Das Haus Garlischgrötz wird erstmalig mit der Grafschaft Grangor belehnt A102 S. 99
bearbeiten
000099948800650155512 v. BF 512 v. BF
000099948800650155512 v. BF 512 v. BF Die Hiraton verschwindet auf einer Expedition zum Güldenland Die Expeditionstrieme Hiraton kehrt nicht von ihrer Expedition zum Güldenland zurück. HA S.157
bearbeiten
000099949000650155510 v. BF 510 v. BF
000099949000650155510 v. BF 510 v. BF Die Jungfernfahrt der Corapia Die Corapia, ein Schiff, das einer schwimmenden Festung gleicht, wird erbaut. HA S.157
bearbeiten
000099949100650155509 v. BF 509 v. BF
000099949100650155509 v. BF 509 v. BF Fertigstellung des Grangorer Bürgerhauses Das Grangorer Bürgerhaus im Stadtteil Alt Grangor wird fertiggestellt. A102 S. 99
bearbeiten
000099949300650155507 v. BF 507 v. BF
000099949300650155507 v. BF 507 v. BF Aufstand auf den Zyklopeninseln Die Bevölkerung der Zyklopeninseln wehrt sich gegen die hohen Abgaben, die Zesrad von Rethis ihr auferlegt. Als es zum Aufstand kommt, bittet er Olruk-Horas II. um Hilfe, mit dessen Truppen er die Revolte beendet. HA S.164-165
bearbeiten
000099949500650155505 v. BF 505 v. BF
000099949500650155505 v. BF 505 v. BF Eroberung der Corapia durch Kultisten Das bosparanische Schiff Corapia wird von Kultisten unter Valtoron erobert. HA S.157
bearbeiten
000099950200650155498 v. BF 498 v. BF
000099950200650155498 v. BF 498 v. BF Der Untergang der Corapia Admiral Dozman versenkt die Corapia, die von Kultisten übernommen wurde. HA S.157
bearbeiten
000099951000650155490 v. BF 490 v. BF
000099951000650155490 v. BF 490 v. BF Olruk-Horas II. wird gestürzt Der thorwalsche General Halmar stürzt Kaiser Olruk-Horas II. und regiert für die nächsten acht Jahre das Bosparanische Reich. UdW S. 9,
HA S.166
bearbeiten
000099951100650155489 v. BF 489 v. BF
000099951100650155489 v. BF 489 v. BF Dozman-Horas vernichtet Assel-Kult In Bosparan entwickelt sich ein Glaube an Asseln, der im Süden entstanden ist. Erst unter Dozman-Horas können die letzten Anhänger des Kultes vernichtet werden. HA S.161
bearbeiten
000099951800650155482 v. BF 482 v. BF
000099951800650155482 v. BF 482 v. BF Zweikaiserjahr Der Thorwaler Halmar Valgardson führt einen Aufstand gegen Kaiser Olruk-Horas II. und lässt sich zum Kaiser ausrufen. In Belhanka lässt sich Bender der Einäugige, der ein heimlicher Anhänger des Namenlosen ist, ebenfalls zum Kaiser krönen. HA S.166
bearbeiten
000099951900650155481 v. BF 481 v. BF
000099951900650155481 v. BF 481 v. BF Schlacht am Sikram Am Sikram treffen die beiden selbsternannten Kaiser Halmar Valgardson und Bender der Einäugige in einer Schlacht aufeinander. Bender kann sich behaupten, wird jedoch im selben Jahr genau wie Halmar von Meuchelmördern des Admirals Dozman umgebracht. Dozman ruft sich zum Kaiser aus und macht Bosparan wieder zur einzigen Hauptstadt. Als Zugeständnis an Belhanka erlaubt er ihnen den Magistrat zu behalten. HA S.166
bearbeiten
000099952000650155480 v. BF um 480 v. BF
000099952000650155480 v. BF um 480 v. BF Dozman-Horas verbietet einige Religionen Der Kaiser Dozman-Horas verbietet die Verehrung des Namenlosen, die Anbetung der Orkgötter und weitere Religionen. HA S.166
bearbeiten
000099952300650155477 v. BF 477 v. BF
000099952300650155477 v. BF 477 v. BF Untergang der Cuslicana Kaiser Dozman-Horas kommt auf einer Reise mit dem Schiff Cuslicana in der Nähe der Zyklopeninseln um. HA S.157,166,
EW S.54
bearbeiten
00009995230120019019. RAH 477 v. BF 500 v. BF RAH 19
00009995230120019019. RAH 477 v. BF 500 v. BF RAH 19 Yarum-Horas wird Kaiser Als es nach dem Verschwinden von Dozman-Horas keinen direkten Erben gibt, wird Yarum-Horas, ein Großneffe von Dozman, neuer Kaiser. HA S.167
bearbeiten
000099952400650155476 v. BF 476 v. BF
000099952400650155476 v. BF 476 v. BF Erster Teil der Lex Imperia Yarum-Horas erlässt den ersten Teil der Lex Imperia, um die südlichen Provinzen neuzuordnen. HA S.167,
weitere
bearbeiten
000099955600650155444 v. BF 444 v. BF
000099955600650155444 v. BF 444 v. BF Lex Imperia Yarum-Horas erlässt die Lex Imperia, um den Zuständen im Süden des Bosparanischen Reiches durch eine Neuordnung der südlichen Provinzen Herr zu werden. Die Praefectur Perricum wird zur Greifung Perricum. IdDM S. 22, 33,
Lexikon S. 155,
weitere
Widersprüchliches bearbeiten
000099955600650155444 v. BF 444 v. BF
000099955600650155444 v. BF 444 v. BF Grangor wird Vogtei Durch die Lex Imperia wird Grangor zur Vogtei innerhalb des kaiserlichen Hausgutes. A102 S. 99
bearbeiten
000099960000650155400 v. BF 400 v. BF
000099960000650155400 v. BF 400 v. BF Ausbruch der Blutkriege Zwischen den Anhängern der verschiedenen Kriegsgötter (Rondra, Brazoragh, Shinxir und Kor) brechen heftige Kämpfe aus. HA S.156
bearbeiten
000099961500650155385 v. BF 385 v. BF
000099961500650155385 v. BF 385 v. BF Besetzung der Zyklopeninseln Thorwaler besetzen für längere Zeit die Zyklopeninseln. UdW S. 9,
HA S.169,
EW S.53
bearbeiten
000099961500650155385 v. BF 385 v. BF
000099961500650155385 v. BF 385 v. BF Verbot von Dämonenbeschwörung im Kaiserreich Die Boron-Kirche setzt das Verbot von Dämonen- und Totenbeschwörung im Bosparanischen Reich durch. HA S.169
bearbeiten
000099963300650155367 v. BF 367 v. BF
000099963300650155367 v. BF 367 v. BF Ein ganzes Dorf verschwindet im Limbus Bei der Erforschung des Limbus wird ein ganzes Dorf in diesen gerissen. HA S.169
bearbeiten
0000999669004000909. TRA 331 v. BF 331 v. BF TRA 9
0000999669004000909. TRA 331 v. BF 331 v. BF TRA 9 Plünderung Bosparans Sechzehn thorwalsche Drachenboote fahren den Yaquir hinauf und plündern fast eine Woche lang Bosparan. Sie ziehen sich erst zurück als ein Heer aus Kuslik anrückt. UdW S. 9,
HA S.170
bearbeiten
000099967100650155329 v. BF 329 v. BF
000099967100650155329 v. BF 329 v. BF Die Angenburg wird geschleift Jel-Horas lässt die Angenburg schleifen und hunderte Wengenholmer versklaven. AK S. 19,
HA S.171
bearbeiten
000099967100650155329 v. BF 329 v. BF
000099967100650155329 v. BF 329 v. BF Der Putsch des Soldatenkaisers Der General Jel setzt mithilfe seiner Armee den Kaiser Dalek-Horas ab und erklärt sich zum Herrscher über das Borparanische Reich. HA S.170
bearbeiten
000099967100650155329 v. BF 329 v. BF
000099967100650155329 v. BF 329 v. BF Ausbau des Phecadistiegs Auf Befehl Jel-Horas' wird die Straße am Phecadi, der Phecadistieg ausgebaut. HA S.171
bearbeiten
000099967900650155321 v. BF 321 v. BF
000099967900650155321 v. BF 321 v. BF Hinterhalt im Kosch Die Wengenholmer stellen dem Markgraf Darpatio von Rommilys einen Hinterhalt in den Koschbergen, indem sie Felsbrocken auf die bosparanischen Soldaten stürzen lassen. HA S.171
bearbeiten
000099968300650155317 v. BF 317 v. BF
000099968300650155317 v. BF 317 v. BF Nordmarken-Feldzug Kaiser Jel-Horas schickt Truppen nach Nordmarken, um die Aufständischen zu besiegen. HA S.171
bearbeiten
000099968800650155312 v. BF 312 v. BF
000099968800650155312 v. BF 312 v. BF Koschwacht wird gegründet Die Zwerge errichten die Feste Koschwacht zum Schutz gegen das Bosparanische Reich und sichern damit Wengenholm die Unabhängigkeit. AK S. 19,
HA S.171
bearbeiten
000099969300650155307 v. BF 307 v. BF
000099969300650155307 v. BF 307 v. BF Auflösung des Königreichs Windehag Während seines Nordmarken-Feldzugs löst Kaiser Jel-Horas das Königreich Windehag auf und macht es zur Markgrafschaft Windhag HA S.171
bearbeiten
000099969700650155303 v. BF 303 v. BF
000099969700650155303 v. BF 303 v. BF Der Kaiser greift Alhanien an Der Kaiser Jel-Horas will Alhanien dem Bosparanischen Reich angliedern und beginnt einen Krieg gegen das Königinnenreich. HA S.172
bearbeiten
000099969900650155301 v. BF 301 v. BF
000099969900650155301 v. BF 301 v. BF Beylunk wird erobert Im Zuge der Eroberung Alhaniens gelingt es den Bosparanern die Stadt Beylunk zu erobern. HA S.172
bearbeiten
000099969900650155301 v. BF 301 v. BF
000099969900650155301 v. BF 301 v. BF Norbarden überqueren die Misa Jel-Horas treibt die Norbarden aus den Radromgebieten nordwärts über die Misa in die Wildnis. DLBW S. 24,
HA S.172
bearbeiten
000099970000650155300 v. BF 300 v. BF
000099970000650155300 v. BF 300 v. BF Tod Jel-Horas' Nachdem Jel-Horas in Bosparan eine großen Praios-Tempel erbauen lässt, stirbt er bei der Einweihungsfeier auf ungeklärte Weise. Nach einigen Monaten, in denen seine Frau herrscht, adoptiert diese den Offizier Usim und gibt so die Herrschaft an ihn ab. HA S.172
bearbeiten
000099970000650155300 v. BF 300 v. BF
000099970000650155300 v. BF 300 v. BF Götterduell an den Bluthügeln Zwischen den Priestern des Shinxir-Kults und der Rondra-Kirche kommt es auf den Bluthügeln zu einem Duell, das die Vorherrschaft klären soll. Nach einer Schlacht können sich die Rondra-Geweihten behaupten. HA S.172
bearbeiten
000099970000650155300 v. BF 300 v. BF
000099970000650155300 v. BF 300 v. BF Ysi-elah wird zerstört Die Stadt Ysi-elah leistet als letzter Ort in Alhanien noch Widerstand, wird aber von den Bosparanern zerstört. Das Königreich Ysilien wird aufgelöst, an seiner Stelle entsteht das Herzogtum Tobrien. HA S.172, SdR S.96,
weitere
bearbeiten
000099973300650155267 v. BF 267 v. BF - 212 v. BF
000099973300650155267 v. BF 267 v. BF - 212 v. BF Elfenkriege In den Elfenkriegen wird Swerka vom Amboss Hochkönig der Zwerge. Gleichzeitig dringen die Schwarzpelze über die nördlichen Grenzen in das Bosparanische Reich ein. AK S. 19,
HA S.173,
weitere
bearbeiten
000099974300650155257 v. BF 257-141 v. BF
000099974300650155257 v. BF 257-141 v. BF Erster Orkensturm Orks unter Nargazz Blutfaust erobern in den Dunklen Zeiten nördliche Teile des Bosparanischen Reichs. RdRM S. 10-11, 22,
HA S.174-179
bearbeiten
000099974700650155253 v. BF 253 v. BF
000099974700650155253 v. BF 253 v. BF Orks fallen ins Alte Reich ein Unter der Führung Nargazz Blutfausts fallen Orks in den nördlichen Teil des Alten Reichs ein und erobern Baliho. Das Königreich des Nordens entsteht. A117 S.71,
AK S. 19,
ALuT S.24,
GA S.33,158,
HA S.174,
RdRM S. 11
Erster Orkensturm bearbeiten
000099975000650155250 v. BF 250 v. BF
000099975000650155250 v. BF 250 v. BF Schlacht bei Wehrheim Die Orks unter der Führung Nargazz Blutfausts können bei Wehrheim aufgehalten werden A117 S.71,
ALuT S.24,
HA S.174,
RdRM S.11
A117 nennt 253 v. BF Erster Orkensturm bearbeiten
000099975000650155250 v. BF 250 v. BF
000099975000650155250 v. BF 250 v. BF Orks erobern Saljeth Die Stadt Saljeth (das spätere Greifenfurt) fällt in die Hände der Orks, bevor diese vor Wehrheim gestoppt werden können. A117 S.71,
AK S.19,
ALuT S.24,
HA S.174,
RdRM S.11
Erster Orkensturm bearbeiten
000099975300650155247 v. BF 247 v. BF
000099975300650155247 v. BF 247 v. BF Das Dominium Orkenwehr wird gegründet Kaiser Usim-Horas II. veranlasst die Gründung des Dominiums Orkenwehr, um die Gebiete um Trallop und Baliho von den Orks zu befreien. HA S.175
bearbeiten
000099975300650155247 v. BF 247 v. BF
000099975300650155247 v. BF 247 v. BF Tod von Nargazz Blutfaust Nasîldir von Trallop schafft es Nargazz Blutfaust in einen Hinterhalt zu locken und diesen zu töten. RdRM S. 11,
HA S.174
Erster Orkensturm bearbeiten
000099979100650155209 v. BF 209 v. BF
000099979100650155209 v. BF 209 v. BF Erster von drei sehr harten Wintern Der Winter im Jahr 209 v. BF ist besonders kalt, ihm folgen auch in den nächsten 2 Jahren weitere. Die Kälte lässt sogar die Bucht von Kuslik zufrieren. HA S.177,
GA S.153
bearbeiten
000099979300650155207 v. BF 207 v. BF
000099979300650155207 v. BF 207 v. BF Dreivölkerschlacht Sultan Ghulshev von Elem gelingt es, das bosparanische und das belenische Heer am Meer der Sieben Winde zu schlagen. Daraufhin erobert er Belenas und fügt es als Mengbilla seinem Reich hinzu. GA S.82,
IdDM S. 22-23,
HA S.176-177
bearbeiten
000099983800650155162 v. BF 162 v. BF
000099983800650155162 v. BF 162 v. BF Brigon-Horas besteigt den Thron Die dunklen Zeiten des Bosparanischen Reiches enden mit der Thronbesteigung von Brigon-Horas, nachdem dieser sich gegen einen Aufstand unter der Führung von Dalek-Horas IV. durchsetzt. AK S. 19,
HA S.177,179,
ALuT S.28,
IdDM S.23
bearbeiten
000099983800650155162 v. BF 162-0 v. BF
000099983800650155162 v. BF 162-0 v. BF Kusliker Kaiser Die Kusliker Kaiser beenden die Dunklen Zeiten und führen das Bosparanische Reich zu neuer Blüte. DRdH S. 23,
HA S.178-185
bearbeiten
000099985000650155150 v. BF 150 v. BF
000099985000650155150 v. BF 150 v. BF Sieg über die Despoten von Despiona Der Kaiser Brigon-Horas bekämpft mit der Rondra-Kirche die Despoten von Despiona und zerstört ihre Stadt. HA S.178
bearbeiten
000099986100650155139 v. BF 139 v. BF
000099986100650155139 v. BF 139 v. BF Grafschaft Wengenholm wird gegründet Mit der Markgräfin von Ferdok, Sphira von Berlînghan, handelt Angrond Streitkolben die Erhebung der Enklave Wengenholm in eine eigene Grafschaft aus. Er selbst wird erster Graf. HA S.178
bearbeiten
000099988500650155115 v. BF 115 v. BF
000099988500650155115 v. BF 115 v. BF Rückeroberung Syllas durch Bosparan Nach dem Ende der Dunklen Zeiten beginnt unter den Kusliker Kaisern mit der erneuten Inbesitznahme Syllas die Rückeroberung des Südens durch das Bosparanische Reich. IdDM S. 23,
HA S.178
bearbeiten
000099989000650155110 v. BF 110 v. BF
000099989000650155110 v. BF 110 v. BF Revolte unter Dalek V. Nach dem Tod des Kaisers Brigon-Horas versucht Dalek V. mit einem Aufstand den neuen Kaiser Silem-Horas zu stürzen, wird jedoch hingerichtet und der Aufstand kann niedergeschlagen werden. HA S.179
bearbeiten
000099990000650155100 v. BF 100 v. BF
000099990000650155100 v. BF 100 v. BF Mengbilla unter bosparanischer Herrschaft Silem-Horas schließt Mengbilla wieder dem Bosparanischen Reich an. HA S.181,
GA S.159
bearbeiten
000099990000650155100 v. BF 100 v. BF
000099990000650155100 v. BF 100 v. BF Bau der Silem-Horas-Straße Unter Silem-Horas wird die Silem-Horas-Straße von Grangor nach Drôl gebaut, die es dem Bosparanischen Reich ermöglicht, Mengbilla zu erobern. IdDM S. 23,
HA S.181
bearbeiten
000099990000650155100 v. BF 100 v. BF
000099990000650155100 v. BF 100 v. BF Bau den Silem-Horas-Palasts Der Kaiser Silem-Horas lässt einen neuen Palast in der Nähe der Siedlung Silas errichten. HA S.181
bearbeiten
00009999020065015598 v. BF 98 v. BF
00009999020065015598 v. BF 98 v. BF Silem-Horas-Edikt wird erlassen Kaiser Silem-Horas erlässt das Silem-Horas-Edikt, mit dem der Zwölfgötterglaube kodifiziert wird. HA S.181,
HdR S.14,
WdG S.17
bearbeiten
00009999040065015596 v. BF 96 v. BF
00009999040065015596 v. BF 96 v. BF Einführung der Kusliker Zeichen In der Halle der Weisheit in Kuslik wird die Schrift Kusliker Zeichen entworfen, Silem-Horas führt diese als offizielle Schrift im Bosparanischen Reich ein- HA S.182
bearbeiten
00009999110065015589 v. BF 89 v. BF
00009999110065015589 v. BF 89 v. BF Bosparan besetzt Al'Anfa, Elem und Thalusa Auf dem Eroberungsfeldzugs Silem-Horas' wird Al'Anfa besetzt und Nabuleth zerstört, bis die Armee endlich in Elem ankommt und es ebenso wie Thalusa erobert. IdDM S. 23,
HA S.180,182,
GA S.78,159,
EW S.54
bearbeiten
00009999110065015589 v. BF 89 v. BF
00009999110065015589 v. BF 89 v. BF Vernichtung von Nabuleth Truppen des Bosparanischen Reichs zerstören die alte Echsenstadt Nabuleth, welche mittlerweile zu einem Unterschlupf für Piraten geworden ist. HA S.182,
IdDM S.23
bearbeiten
00009999110065015589 v. BF 89 v. BF
00009999110065015589 v. BF 89 v. BF Gründung von Selem Nachdem bosparanische Truppen die Stadt Elem erobert haben, gründen sie an ihrer Stelle die Stadt unter dem Namen Selem neu. HA S. 180
bearbeiten
00009999130065015587 v. BF 87 v. BF
00009999130065015587 v. BF 87 v. BF Silem-Horas-Bibliothek wird errichtet Silem-Horas errichtet in Selem die Silem-Horas-Bibliothek. MWW S. 23,
RA S. 47,
HA S.182,
WdZ S.254
Die Zeitleiste in der HA nennt 89 v. BF, der Text datiert die Gründung auf 2 Jahre später bearbeiten
00009999170065015583 v. BF 83 v. BF
00009999170065015583 v. BF 83 v. BF Unterwerfung Al'Madas Um einem Krieg zu entgehen schließt sich Harabal y ben Avun, Emir von Al'Mada dem Bosparanischen Reich an. Sein Sohn Rashid ibn Harabal wehrt sich dagegen und greift die Bosparaner an. Die Truppen der Kaiserin Milena-Horas schlagen die Aufständischen jedoch in der Schlacht in den Nebelauen, Rashid wählt daraufhin den Freitod. HA S.182
bearbeiten
00009999190065015581 v. BF 81 v. BF
00009999190065015581 v. BF 81 v. BF Der Greif Obaran erscheint Milena-Horas Auf einer Reise erscheint der jungen Kaiserin Milena-Horas der Greif Obaran und gibt ihr den Auftrag die Zwölfgöttlichen Kirchen menschlicher zu machen. So sollen die Praios- und Tsa-Kirche ihre echsischen Wurzeln ablegen und der Hesinde-Kirche nachfolgen, die sich bereits gegen den H'Szint-Kult durchgesetzt hat. Milena-Horas nimmt den neuen Namen Obra-Horas an. HA S.182-183
bearbeiten
00009999280065015572 v. BF 72 v. BF
00009999280065015572 v. BF 72 v. BF Rückeroberung Kemis durch Bosparan Nach einer Reihe schwacher Herrscher auf dem Kemi-Thron gerät das Reich als Praefectur Trahelien durch Obra-Horas wieder unter die Herrschaft Bosparans. IdDM S. 23, 93,
HA S.183
bearbeiten
00009999460065015554 v. BF 54 v. BF
00009999460065015554 v. BF 54 v. BF Vertreibung der Orks durch Elfen und Menschen Ein Heer aus Menschen und Elfen unter Kaiser Murak-Horas und Asralion Sommertanz vertreibt die Orks aus den nördlichen Gebieten des Bosparanischen Reichs und der Elfenlande. A117 S.71,
ALuT S.24,
HA S.179
bearbeiten
00009999660100024024. PER 34 v. BF 34 v. BF PER 24
00009999660100024024. PER 34 v. BF 34 v. BF PER 24 Verhandlungen zwischen Elfen und Bosparanischem Reich Die Elfe Amarandel Sommertau trifft sich in Trallop mit Kaiser Murak-Horas zu Verhandlungen. ALuT S.24,
HA S.179
bearbeiten
00009999680065015532 v. BF 32 v. BF
00009999680065015532 v. BF 32 v. BF Murak-Horas ruft zum Feldzug gegen die Orks Kaiser Murak-Horas treibt die sich ausbreitenden Orks mit einem Feldzug zurück. HA S.183
bearbeiten
0000999969006000606. HES 31 v. BF 31 v. BF HES 6
0000999969006000606. HES 31 v. BF 31 v. BF HES 6 Tralloper Vertrag Murak-Horas und Elfenkönig Asralion Sommertau unterzeichnen den Tralloper Vertrag über die Unantastbarkeit des Elfenreichs. ALuT S.24,28,
HA S.179
bearbeiten
00009999690065015531 v. BF 31 v. BF
00009999690065015531 v. BF 31 v. BF Sturz der tobrischen Herzogin Jaunava Nachdem der Kaiser die Orks besiegt hat, wendet sich Murak-Horas gegen die tobrische Herzogin Jaunava, die ihm die Gefolgschaft verweigert hat. Mithilfe des Ordens der Göttlichen Kraft stürzt er die Herzogin und ersetzt die Herrschaft über Tobrien durch kaisertreue Herzöge. HA S.183
bearbeiten
00009999690065015531 v. BF 31 v. BF
00009999690065015531 v. BF 31 v. BF Gründung Uhdenbergs Nach dem Tralloper Vertrag gründen Menschen und Elfen gemeinsam die Handelsstation Uhdenberg an der Roten Sichel. ALuT S.24,
Lexikon S.78,
HA S.179
bearbeiten
00009999730065015527 v. BF 27 v. BF
00009999730065015527 v. BF 27 v. BF Vertreibung der Orks über den Finsterkamm Ein Heer aus Elfen und Menschen drängt die Orks über den Finsterkamm zurück. ALuT S.24,
HA S.179
bearbeiten
000099998300400155TRA 17 v. BF 17 v. BF TRA
000099998300400155TRA 17 v. BF 17 v. BF TRA Schlacht am Gadang Das Bosparanische Reich bezwingt in der Schlacht am Gadang das auf Mhanadistan und Gorien reduzierte Diamantene Sultanat. In der Folge wird in den Tulamiden-Landen die Zwölfgötterreligion eingeführt. GKM S. 127,
GA S. 156,
weitere
bearbeiten
00009999830065015517 v. BF 17 v. BF
00009999830065015517 v. BF 17 v. BF Hela-Horas wird Kaiserin Nachdem ihr Vater Murak-Horas an seinen Wunden nach der Schlacht am Gadang stirbt, wird Hela-Horas neue Kaiserin. GA S.75,
HA S.184-185,
HdR S.13
bearbeiten
00009999840065015516 v. BF 16 v. BF
00009999840065015516 v. BF 16 v. BF Helas Rachzug gegen die Tulamiden Um den Tod ihres Vaters, Murak-Horas, zu rächen gibt Hela-Horas den Befehl viele tulamidische Tempel zu zerstören und viele Kulturschätze zu zerstören. HA S.185
bearbeiten
00009999900065015510 v. BF 10 v. BF
00009999900065015510 v. BF 10 v. BF Anerkennungsvertrag zwischen Bosparan und Aranien Die aranische Königin Mygdonia von Aranien schafft es Hela-Horas zu einem Vertrag zu überreden, der Aranien anerkennt und sie von Helas Rachefeldzug gegen die Tulamiden ausschließt. HA S.186
bearbeiten
0000999999006501551 v. BF 1 v. BF
0000999999006501551 v. BF 1 v. BF Vergöttlichung Hela-Horas' Hela-Horas ruft sich zur "Herrin über alle Menschen und Götter" aus. HA S.187,
WdG S.17,
HdR S.13
bearbeiten
0000999999006501551 v. BF 1 v. BF
0000999999006501551 v. BF 1 v. BF Die Praiospriesterschaft von Gareth entsendet Bürger nach Bosparan Nach der eigenmächtigen Vergöttlichung von Kaiserin Hela-Horas entsendet die Praiospriesterschaft von Gareth acht Bürger nach Bosparan, um sie umzustimmen. Hela lässt diese öffentlich verbrennen, worauf sie als Acht Märtyrer von Bosparan in die Geschichte eingehen. Kurz darauf verwüstet ein nie dagewesenes Yaquir-Hochwasser Bosparan und Teile des Lieblichen Feldes. HdR S. 13,
HA S.187
bearbeiten
00010000000010030030. PRA 0 BF 0 BF PRA 30
00010000000010030030. PRA 0 BF 0 BF PRA 30 Zweite Dämonenschlacht Die Zweite Dämonenschlacht bei Brig-Lo besiegelt den Untergang des Bosparanischen Reiches. AK S. 19,
HdR S.13,
weitere
bearbeiten
00010000000020022022. RON 0 v. BF 0 BF RON 22
00010000000020022022. RON 0 v. BF 0 BF RON 22 Bosparans Fall Nach der Zweiten Dämonenschlacht plündern und zerstören die siegreichen Garether Bosparan. Das Ende des Bosparanischen Reiches ist gekommen. Grangor bleibt weitgehend von Plünderungen verschont. AK S. 20,
A102 S. 99,
weitere
bearbeiten
0001000000006501550 BF 0 BF - 5 BF
0001000000006501550 BF 0 BF - 5 BF Goblinhorden plündern das Alte Reich Goblins unter der Führung von Uspuschanna ziehen nach den Garethern raubend durch das Alte Reich HA S.188-191,
RdH S.22,
Lexikon S.261
bearbeiten
000100048000650155480 BF 480 BF
000100048000650155480 BF 480 BF Die Tönernen Tafeln des Tykates entstehen Der Hesinde-Geweihte Tykates beginnt damit, Heldensagen und Legenden des Alten Reiches und der Zyklopeninseln zu sammeln und sie auf tönernen Tafeln aufzuschreiben RdH S.23,
Lexikon S.295
bearbeiten