Borbarads Hauch

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Odem. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: in der Hesinde-Kirche als "Nacladors Odem" bekanntes alchimistisches Öl.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Borbarad

Gruppierungen: Borbarad-Kirche - Borbaradianer - Borbaradianerzirkel - Borbarads Totenrat

Artefakte: Borbaradmal - Borbarads Kessel - Borbarads Schwarzer Wagen - Borbarads Zauberstab

Flora und Fauna: Borbarad-Lotos - Borbarad-Moskito - Borbaradwurm

Weiteres: Borbarad-Stern - Borbaradkrieg - Borbarads Hauch - Borbarads Testament - Borbaradstaler - Borbarads Feste

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Borbarads Hauch
Heilmittel
Zutaten Onyxstaub, Karneolsplitter, Rauchendes Braunöl, Splitter roten Obsidians, Harz der Blutulme, Erdpech, Orazalkleber, Odem des Vulkans Nun'kun'tur
Zauber Hartes schmelze!
Varianten statt Vulkanodem Asche des Teufelstischs in den Eiszinnen oder Asche vom Chap Tabungapa
Rezeptur
Bekannt bei Hesinde-Kirche (als Nacladors Odem); Schule der Austreibung (als Malmarsruß)
Enthalten in Borbarads Testament
Daten

Entwickler Borbarad
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Borbarads Hauch ist ein alchimistisch hergestelltes Öl, das sich an der Luft als Gas am Boden verteilt. Feuer, Schwefel, Magie oder dämonische Präsenz löst mit Kontakt des Gases eine Reaktion aus, bei der der Auslöser komplett mit verklumpten Gas eingehüllt wird.

Borbarads Hauch wird deshalb als Schutz gegen Feuer, Dämonen und alles Magische eingesetzt.

Die Hesinde-Kirche nutzt das Alchimikum seit den Magierkriegen unter dem Namen Nacladors Odem, hält die ursprüngliche Herkunft des Mittels jedoch geheim. Die Schule der Austreibung stellt das göttergefälliger substituierte Mittel unter dem Namen Malmarsruß her.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]