DSA3 Symbol.svg
DSA4 Symbol.svg

Blick der Weberin

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Regelindex

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Artefakterschaffung

Artefaktmagie


Herstellung/Zerstörung:
Zauber: Applicatus Zauberspeicher
Arcanovi Artefakt - Destructibo Arcanitas
Infinitum Immerdar - Zauberklinge Geisterspeer

Liturgien: Objektsegen - Objektweihe - Purgation

Analyse:
Zauber: Analys Arcanstruktur
Oculus Astralis - Odem Arcanum

Liturgien: Blick der Weberin
Ingalfs Alchimie - Sicht auf Madas Welt


Sonderfertigkeiten:
Auxiliator - Hypervehemenz - Kraftspeicher - Matrixgeber
Semipermanenz I und II - Signaturkenntnis
Stapeleffekt - Vielfache Ladungen


optionale Artefakteigenschaften:
Ferngespür - Gespür des Schöpfers - Magischer Apport
Resistenz gegen profanen Schaden - Selbstreparatur
Siegel und Zertifikat - Umkehrtalisman - Unzerbrechlichkeit
Variabler Auslöser - Verschleierung - Verzehrender Zauber


Bücher:
Artefakte und Alchemica - Codex Emeraldus
Hundert Dinge zu schrecken den Dieb
Hermetische und Occulte Verschluesze und Sicherungen
Ringkunde für Anfänger und Fortgeschrittene
Systemata Magia - Systeme der Magie

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Blick der Weberin
alte Liturgie
Beinamen Blick durch Tairachs Augen (Tairach-Priester)
Bekannt bei
Aspekt
DSA4
Name Blick der Weberin
Art Andacht
bekannt bei Hesinde-Kirche (Tiefhusen, Donnerbach), Priester der H'Szint, Tairach-Priester
DSA3
Name Blick der Weberin
bekannt bei Hesinde-Kirche
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Blick der Weberin ist eine regeltechnische Liturgie. Der Anwender erhält die Möglichkeit, magische Strukturen zu analysieren. In der orkischen Kultur wird diese Liturgie Blick durch Tairachs Augen genannt.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]