Aus der Asche

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Jahr des Feuers

1 Schlacht in den Wolken - 2 Aus der Asche
3 Rückkehr des Kaisers


Meisterinformationen
1 Schlacht in den Wolken - 2 Aus der Asche
3 Rückkehr des Kaisers

Abenteuerlisten

Kompakte ÜbersichtÜbersicht mit CovernDSA5


Abenteuerlisten (sortiert nach):
NummerZeitpunktErscheinungsdatum
Region (Nord-Mittel-SüdaventurienMeridiana)
Bewertung (Gruppen-Soloabenteuer)


Automatisierte Listen:
GruppenabenteuerSoloabenteuer
AnthologienSzenarienSzenariovorschläge
mit derographischen Merkmalennach Genre

[?] A129 Aus der Asche
AB A129.jpg
Gruppenabenteuer (Hardcover)
Regelsystem DSA4
Kampagne Das Jahr des Feuers Bd. 2
Seitenzahl 107
Unterseiten
Inhaltsverzeichnis Offizielles Inhaltsverzeichnis
Index Automatischer Index
Inoffizieller Index
Errata Inoffizielle Errata
Meister­informationen Meisterseite
Mitwirkende
Autoren Lena Falkenhagen
Cover Zoltán Boros & Gabor Szikszai (Agentur Kohlstedt)
Illustrationen Caryad, Sabine Weiss
Pläne Tina Hagner, Ralf Hlawatsch, Ina Kramer, Martin Lorber, Sabine Weiss
Abenteuerinformationen
Derisches Datum 1027 bis 1028 BF
(vgl. Datierungshinweise)
Ort Gareth, Elenvina, Albernia und Almada
Komplexität Meister Experte
Komplexität Spieler hoch
Erfahrung Helden Experten
Anforderungen Helden Interaktion, Hintergrundwissen, Kampffertigkeiten, Zauberei
Auflagen
Erscheinungs­datum 2005/03/03 " 03. März 2005
PDF: 21. Mai 2014
Preis 16,00 €
11,99 € (PDF)
Erschienen bei Fantasy Productions
ISBN ISBN 3-89064-389-2
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
F-Shop
Download PDF-Shop (PDFISBN)
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen fantasyguide.de von Christel Scheja
lorp.de von Philipp Kiefner
Reich der Spiele
Roterdorn
X-Zine
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Die Schlacht in den Wolken hat große Opfer verlangt, und zurückgeblieben sind Elend, Leid und rauchende Trümmer. Doch vorerst ist die größte Gefahr abgewehrt.

Rhazzazor, der untote Drache, hat jedoch angekündigt, binnen Jahresfrist zurückkehren. Sollte es im Lauf dieses Jahres nicht gelingen, alle Kräfte zu vereinen und dem Drachen gemeinsam entgegenzutreten, ist das Reich der Menschen dem Untergang geweiht.
Aber die einzelnen Mächtegruppen vertreten ganz unterschiedliche Auffassungen, wie dem Chaos zu begegnen ist - und sie sind bereit, ihre Meinung auch mit dem Schwert durchzusetzen. Wenn die Helden nicht vermitteln können, dann wird das Reich von internem Zwist so zerrüttet sein, dass es dem Drachen nichts entgegensetzen kann. Werden die Helden inmitten von Verrat und Krieg Antworten finden?

Gleichzeitig gilt es, eine Schuld zu begleichen, denn die Helden sind verantwortlich dafür, dass ein heiliges Artefakt seiner Macht beraubt wurde – eines, das im Kampf gegen den Drachen von großer Wichtigkeit hätte sein können. Es hängt also am Mut und der Tatkraft einer einzigen Heldengruppe, ob das Kaiserreich endgültig zerbricht oder ob es Aus der Asche neu entstehen kann.

Klappentext von Aus der Asche; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben (Detaillierte Kritik zum Inhalt, sowie Hinweise auf Forendiskussionen bitte auf der Meisterseite abgeben.)

Bewertung[Bearbeiten]

Gruppenabenteuer: Aus der Asche (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  Alberik Sohn des Durin
gut  (2) Scaenicus, Gial, Rhazzazor, Bagoas von Grenfell, Xenofero
zufriedenstellend  (3) De Roit
geht so  (4) Narjuko, Amirwolf, Alrik, Lysander, anonymer Nutzer, Derograph, Bösewicht, Sturmfelz, anonymer Nutzer, Waldemar
schlecht  (5) Ucurian
Durchschnitt 3.3
Median 4
Stimmen 18

Kommentare[Bearbeiten]

Alberik Sohn des Durin:

  • Der zweite Teil eines wirklich gewaltigen Abenteuers. Die Triologie als ganzes gesehen verändert Dere für immer, und die Helden haben die Chance dabei zu sein. Wegen der großen Komplexität ist das Abenteuer eher nichts für einen unerfahrenen Meister, denn der muss es verstehen die Helden in dem straffen Plot nicht zu sehr zu gängeln. Die richtige Stimmung für ein solch episches Werk zu weben ist nicht leicht. Gelingt dem Meister dieser Kunstkniff, steht den Helden eines der besten Abenteuer bevor die es auf Dere zu erleben gibt.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Rezension vorhanden:
Rezension von Marc Völker

Aus der Asche ist der zweite Band der Kampagne Das Jahr des Feuers. Das Abenteuer gliedert sich genau wie der erste Teil der Kampagne Schlacht in den Wolken erneut in vier Abschnitte:

In "Tage des Leids" werden die Helden mit den unmittelbaren Folgen der Ereignisse aus Schlacht in den Wolken konfrontiert. Die Königin ist scheinbar ums Leben gekommen, die Regentin wurde von Rhazzazor verschleppt. Gareth liegt in Trümmern und ist führungslos. Nach dem Tod von G.C.E. Galotta gilt es zunächst, einen sicheren Aufbewahrungsort für den Splitter des Agrimoth zu finden. Darüber hinaus ist es unter anderem Aufgabe der Helden, so etwas wie Ordnung in die größte Stadt des Kontinents zu bringen, die nunmehr nur noch von Anarchie beherrscht wird. Zu allem Übel stellen die Helden fest, dass der Stab des Vergessens all seine karmalen Kräfte verloren hat und das (schwarze) Auge des Morgens geraubt wurde. "Die neue Ordnung" wird beim Reichskongress in Elenvina festgelegt, zu dem auch die Helden reisen. Als der Herzog Herzog Jast Gorsam vom großem Fluss durch einen geschickten Schachzug ähnlich wie seinerzeit Answin von Rabenmund (der längst nicht so verschollen ist, wie geglaubt) die Macht an sich reißt und sich zum neuen Reichsregenten "wählen" lässt, eskaliert der schwelende Konflikt zwischen Nordmarken und Albernia, als Königin Invher ni Bennain den Lehnseid gegen den neuen Regenten verweigert und damit de facto die Unabhängigkeit vom Kaiserreich erklärt. Immerhin können die Helden das Auge des Morgens für den Kronprinzen Selindian Hal sichern. "Krieg am Großen Fluss" führt die Helden in die Höhle des Löwen. Im Namen Selindian Hals sollen die Helden mit dem albernischen Königshaus über die Bedingungen für eine Rückkehr in das Reich verhandeln. Unterwegs gilt es eine Gräfin zu stürzen und eine andere zu retten sowie einen Versuch zur Wiederherstellung des Stabes des Vergessens zu unternehmen. "Erbe der Krone" schließlich bringt die Helden nach Almada, wo sie Zeugen des vermeintlichen Todes des Thronfolgers werden. Um Selindian Hal zu retten und den Stab des Vergessens endgültig wiederherzustellen, müssen die Helden einen Verräter in den eigenen Reihen enttarnen und eine Reise antreten, die jenseits aller Vorstellungen liegt.

Wo Schlacht in den Wolken mit einem gewaltigen Schlag des Raulsche Kaiserreich in seinen Grundfesten erschüttert hat, ist Aus der Asche die Ansammlung der Nachbeben, die drohen, das was vom Reich noch übrig ist endgültig, zu vernichten. Die Helden bewegen sich hier auf einer Ebene mit den mächtigsten Personen des Kaiserreiches und können mit ihrem Handeln dazu beitragen, dass das Reich aus der Asche aufersteht oder es durch falsches Handeln endgültig vernichten.

Effektiv kristallisieren sich zwei sehr geschickt verknüpfte Handlungsfäden heraus: Im ersten geht es um die Wiederherstellung des Stabes des Vergessens, der für unausweichliche Konfrontation mit Rahazzazor unbedingt erforderlich ist. Der zweite sehr politische Handlungsfaden dreht sich um die Zukunft des Reiches und einen subtilen Machtkampf um die Krone zwischen den Häusern Gareth und vom Großen Fluss. Während der mystische Plot um den Stab des Vergessens eher unproblematisch und relativ einfach zu handhaben sein dürfte, birgt der politische Plot gleich zwei große Stolpersteine. Der Spielleiter sollte unbedingt darauf hinarbeiten ,dass die Helden für das Haus Gareth Partei ergreifen, da anderen Falls der Rest der Kampagne ziemlich aus dem Ruder laufen könnte. Außerdem muss der Spielleiter dafür sorgen, dass die Handlung auch für politisch eher desinteressierte Helden interessant uns spannend bleibt.

Hier bietet sich wohl letztmalig die theoretische Gelegenheit, in die Kampagne einzusteigen. Grundsätzlich ist es nicht erforderlich, dass die Helden Schlacht in den Wolken gespielt haben. Natürlich beraubt man sich hier unnötiger Weise eines Großteil des Spielspaßes, und es gibt für diese Art des Einstieges eigentlich keinen sinnvollen Grund, zumal der Spielleiter Schlacht in den Wolken auf jeden Fall kennen und auch zur Hand haben muss. Wie der erste Teil der Kampagne stellt auch Aus der Asche extrem hohe Anforderungen an Spielleiter und Spieler. Bei den Spielern kommt es diesmal nicht so sehr auf Kampfstärke und Fertigkeiten an, sondern mehr auf Hintergrundwissen, Erfahrung und Reputation. Spieler, die sich im aventurischen Hintergrund nicht souverän auskennen, werden hier definitiv nicht glücklich werden. Zudem sollten die Charaktere verständlicher Weise nicht unbedingt als Feinde des Kaiserreiches berüchtigt sein. Der Spielleiter muss den politischen Machtkampf der zwei mächtigsten Häuser des Reiches, das am Randes des Zusammenbruchs steht, glaubhaft darstellen und darf nebenbei die vielen Nebenschauplätze nicht aus dem Auge verlieren.

Leider finden sich auch an diesem Abenteuer wieder ein paar kleine Kritikpunkte. Aus der Asche enthält nicht alle erforderlichen Handouts. Daher müssen Texte kopiert werden, wenn die Helden nicht in das Abenteuer selbst schauen sollen. Ein paar zusätzliche Karten (z.B. die gesamte Reiseroute für die Helden) hätte auch nichts geschadet. Außerdem werden teilweise Namen (z.B. Gräfin von Honningen und Gräfin von Winhall) verwechselt.

Fazit:
Aus der Asche macht da weiter, wo Schlacht in den Wolken aufhört. Die Spieler erfahren hier die Konsequenzen ihres Handelns. Gleichzeitig wird der Grundstein für den Showdown in der Rückkehr des Kaisers gelegt. Große Ereignisse liegen vor den Spielern und noch größere werfen ihre Schatten voraus. Deshalb gilt hier nicht länger zu warten, sondern zuzugreifen, bevor es ein anderer tut. Vom mir gibt es 8 von 10 Punkten.

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen