Armalion (Computerspiel)

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Armalion. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: eingestelltes Computerspiel der Firma Ikarion Software.
PublikationenComputerspiele

C09 Demonicon (Lösung) • Herokon • C11 Skilltree Saga


Blackguards-Reihe:
C10 Blackguards (Lösung) & Untold Legends (Lösung)
C12 Blackguards 2 (Lösung)


Reihe um Geron & Nuri:
C06 Satinavs Ketten (Lösung) • C08 Memoria (Lösung)


Drakensang-Reihe:
C04 Drakensang (Lösung)
C05 Am Fluss der Zeit (Lösung) &
Phileassons Geheimnis (Lösung)


Nordland-Trilogie:
Originalfassung:
C01 Die Schicksalsklinge (Lösung)
C02 Sternenschweif (Lösung)
C03 Schatten über Riva (Lösung)
Neufassung:
C07 Die Schicksalsklinge (Lösung) • Sternenschweif


Nicht erschienen:
Legenden der MagierkriegeArmalion


Kursiv geschriebene Titel sind angekündigt.

[?] Armalion
Angekündigt, aber nicht erschienen
Art Computerspiel
Geplanter Autor Ikarion
Datum der Ankündigung
Angekündigt in
Geplantes Erscheinungsdatum 2001
Weitere Informationen
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Der Entwickler Ikarion wollte 2001 unter dem Titel Armalion eine Umsetzung des gleichnamigen DSA-Moduls auf die Computerbildschirme zaubern. Leider wurde dieses Computerspiel-Projekt schon nach kurzer Entwicklungszeit auf Eis gelegt, da die Entwicklerfirma Konkurs anmelden musste. Auch diesmal wurden vor allem Zerwürfnisse mit dem Vertriebspartner JoWooD als Grund für das Scheitern genannt. Später wurden die Reste von der Gütersloher Spieleschmiede Ascaron aufgekauft, die auch einige ehemalige Projekt-Mitarbeiter engagierte. Auf dem Armalion-Fundament (das Spiel soll zu 60 % bis 70 % fertig gewesen sein) entstand das Action-Rollenspiel Sacred, das auch einigen Erfolg verbuchte.

In Sacred lassen sich für geübte Augen durchaus noch Reste von Armalion finden. So sind zum Beispiel alle Charaktere des Spieles vorhanden – wenn auch mit neuen Rollen, und diverse Symbole der aventurischen Götterwelt haben sich ebenfalls erhalten. Im Spiel lässt sich auch ein Grab finden, dass die Inschrift aufweist: "Hier liegt A.R.Malion." Somit wurde das ursprüngliche Spiel symbolisch bestattet.

Die Rechte an Sacred und für eine Fortsetzung davon wurden inzwischen von Deep Silver gekauft, das auch Satinavs Ketten verlegt.


Ich geb mal ein paar ergänzende Hintergrundinfos dazu, wobei ich sagen muss, dass Alrik schon recht gut informiert ist.

[..]

Alrik hat Folgendes geschrieben
"Sacred wurde von Ikarion ursprünglich als DSA-Spiel zum Tabletop-Spiel Armalion entwickelt. Inwieweit es schon damals als kampflastig konzipiert worden ist, weiß ich nicht."

Ikarion entwickelte das damals durchaus beachtenswerte Demonworld sowie Demonworld 2. Nach einigen Gesprächen auf der ECTS in London und in Aachen brachte ich (damals für FanPro arbeitend) die DSA-Lizenz Armalion zwischen Ikarion und FanPro zustande. Und: Ja, es wurde von Beginn an "kampflastig" konzipiert, zu sicherlich 95 % dergestalt wie letztlich Sacred erschien

Alrik hat Folgendes geschrieben
"Jedenfalls wurde bei etwa 80 % der Fertigstellung das Geld knapp. Ikarion suchte verzweifelt Geldgeber, die aber wohl alle abwinkten, ironischerweise darunter auch dtp."

Falsch. Dtp übernahm Ikarion, konnte das Spiel jedoch letztlich nicht realisieren.

Alrik hat Folgendes geschrieben
"Nach dem Untergang kaufte Ascaron die Reste davon auf."

Auch nicht richtig. So weit mir bekannt, kaufte Ascaron keine Reste. Es bleibt pure Spekulation, welche "Reste = Code/Grafiken etc." die ehemaligen Mitarbeiter von Ikarion in das Sacred-Projekt von Ascaron einbrachten.

Alrik hat Folgendes geschrieben
"Sie hatten zwar keine DSA-Lizenz mehr, wollten aber ein "normales" Rollenspiel daraus machen."

Das haben sie in Form von Sacred gemacht. Allerdings wurden durchaus Gespräche zwischen Chromatrix und Ascaron geführt.

Alrik hat Folgendes geschrieben
"Irgendwann drehte sich der Wind. Die "Macher" des ungenannten Spieles kamen auf den Trichter, daraus ein Action-Spiel zu machen. Woraus später Sacred wurde."

Falsch. Armalion und Sacred besitzen prinzipiell das gleiche Gameplay.

-- Stefan Blanck, TGC entwickelt neues DSA Computerrollenspiel