Arkos von Aranien

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
(Weitergeleitet von Arkos Shah II.)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Arkos. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Aranischer König.
Arkos von AranienChronik 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Arkos Shah II.
links: Arkos Schah II.; rechts: Eleonora von Revennis
Blutrosen und Marasken Seite 54 von Caryad
Bild/Wappen von Arkos Shah II.
NSC
Spezies Menschen
Kultur Tulamiden
Profession Krieger
Tsatag 992 BF
(Datierungshinweise)
Boronstag lebt (Alter: 49)autom. berechnet
Aussehen
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe braun
Gesellschaftliche Stellung
Titel Mhaharan Shah
Position König von Aranien, Oberhaupt und Gründer des Ritterordens der Rose
Zugehörigkeit zu Organisationen Orden der Rose
Familie
Familienstand verheiratet
Verheiratet/liiert mit Eleonora Shahi
Kinder Amaryd von Aranien, Dassareth von Aranien
Stammbaum Haus Aranien
Eltern Sybia al'Nabab, Muzaraban von Aranien
Stand der Eltern Herrscher Araniens
Geschwister Dimiona von Zorgan
Verwandte Merkan von Revennis (Schwiegervater)
Sonstiges
Wohnort Zorgan
Alter Wohnort Baburin
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Arkos Shah II. ist der Herrscher Araniens. Er ist der Träger des Schwertes Zhimitarra und Begründer der rahjatreuen Gemeinschaft Ritter der Rose.

Geschichte[Bearbeiten]

(Datierungshinweise zu den angegebenen Daten)

Irdisches[Bearbeiten]

  • Laut Borbarads Fluch gewann Irma von Kurkum ein Turnier auf dem Arkos zukünftige Ehepartnerin bestimmt wurde, die "nach Ablauf von siebzig Monden neue Fürstin von Aranien" werden sollte. Im Aventurischen Boten Nr. 17 Seite 8 wurde jedoch (vor Ablauf dieser Zeit) ihre "Scheidung" bekanntgegeben.
  • Laut demselben Abenteuer ist Arkos "schmächtig und ängstlich". Dies kann – späteren Beschreibungen als heldenhafter Krieger, der zu unbedachten Taten neigt, nicht entgegenstehend – damit erklärt werden, dass Arkos (*992 BF) zum Zeitpunkt des Abenteuers (vor bzw. Anfang 1004 BF) gerade höchstens zwölf Jahre alt gewesen wäre.
  • Das Geschehen könnte aus heutiger Sicht als Mannbarkeitsfeierlichkeit mit altertümlichen Riten zu deuten sein (vgl. Szenario "Zeit der Reife" in Aventurischer Bote Nr. 89 Seiten 16-22)

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]