Angroschs Kinder/Inoffizielle Errata

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auf dieser Seite haben Wikinutzer Fehler und Fragen für das Produkt Angroschs Kinder zusammengetragen, in der Hoffnung, dass diese in offizielle Errata einfließen.

Siehe auch Angroschs Kinder/Widersprüchliches.

Fehler in der 2. Auflage[Bearbeiten]

Inhaltliche Fehler und Unklarheiten[Bearbeiten]

Seite 23
Es ist die Rede von der Wurfaxt Sternenschweif im Bezug auf das Bündnis zwischen Zwergen und Elfen. Im Computerspiel Sternenschweif (1994) ist das Artefakt, das in Finsterkoppen gefunden werden kann, der Salamanderstein. Die Wurfaxt Sternenschweif kommt in Sternenschweif (1994) nicht vor, man kann zwar eine goldene Wurfaxt im Phextempel zu Tiefhusen ergattern, doch die echte Waffe wurde bereits im Abenteuer Der Orkenhort an Spielerhelden übergeben.
Laut der später erschienen Regionalbeschreibung Reich des Roten Mondes (S. 16) handelt es sich beim entsprechenden Artefakt um den Salamanderstein. Dies wurde auch von Mark Wachholz im DSA4-Forum´ bestätigt.
Seite 25, Zeittafel
In der Zeittafel wird das Erblühen der Dschungel von Zze Tha auf das 35. Jhd. v.BF datiert, das wäre 3.500 v. BF und damit eigentlich etwas sehr spät.
Seite 38, Der Stamm
Im letzten Satz heißt es: "Mit der Zeit haben sich Bergkönigreiche aus den Stämmen entwickelt, weshalb für Außenstehende der Sippenverband eine weit größere Bedeutung hat als für Zwerge, die sich auf ihre Stammeszugehörigkeit meist erst dann berufen, wenn es ein großes Fest zu feiern gilt." Dies ist etwas missverständlich, da nicht unbedingt klar wird, dass "Sippenverband" hier als Synonym für "Stamm" verwendet wird.
Seite 142, Zwergennase
Laut WdH (S. 33/34 und S. 259) ist Zwergennase für Zwerge kein automatischer Vorteil mehr!

Satz- und Rechtschreibfehler[Bearbeiten]

Seite 25
"erstes" Angrosch-Priester" -> "erste Angrosch-Priester"
Seite 25
"Brogin-Horas" -> "Brigon-Horas"
Seite 105, Kasten Grafschaft Ferdok
"Eisenhütt" -> Eisenhuett
Seite 133
"Erik Dannike" -> "Errik Dannike"

Fehler in der 1. Auflage[Bearbeiten]

Diese Fehler wurden in späteren Auflagen behoben.

Inhaltliche Fehler und Unklarheiten[Bearbeiten]

Seite 53, Kriegerische Professionen bei Zwergen
Zur Erschaffung eines zwergischen Kämpfers wird auf die Professionen Gardist, Söldner und Soldat verwiesen. Dies hat zur Folge, dass ein Zwerg einen Zwergenschlägel oder einen Felsspalter nur führen kann, wenn er seine Sippe verlässt und einem menschlichen Söldnerbanner beitritt. Denn nur bei der Profession Söldner, Varianten Sappeur oder Leibwächter, bekommt er einen TaW Zweihand-Hiebwaffen, bei Variante Sappeur auch nur mit einem TaP-Bonus von +2. Einzige Möglichkeit, das zu umgehen, ist die Profession Soldatin, Variante Sappeurin, wobei dann der TaP-Bonus auch nur +3 ist.
Es liegt hier kein Fehler vor. Jeder Zwerg ist Krieger und verwendet normalerweise seine Axt. Zweihandhiebwaffen werden nicht von jedem Zwerg verwendet. Allerdings ist der Startwert des Abgängers der Kriegerakademie zu Xorlosch schon beträchtlich. In diesem Fall ist man auch ein von anderen Zwergen anerkannter Zwerg (hoher SO).
Seite 74, Gängige Ansichten der Erzzwerge über die ...
Hier ist die Überschrift falsch, da sich der Infokasten nicht mit Erz-, sondern mit Ambosszwergen beschäftigt. Folglich muss die Überschrift "Gängige Ansichten der Ambosszwerge über die ..." heißen.
Seite 114, Gilemon Sohn des Gillim
Wenn er 831 BF geboren wurde, kann er niemals mit Kaiser Perval den Tuzakwurm erschlagen haben. Dies geschah unter Kaiser Gerbald I. schon 184 BF (809 vor Hal). Wahrscheinlich liegt eine Verwechslung zwischen Gerbald I., Perval und Reto vor, wobei Reto im Jahr 987 BF Maraskan eroberte, aber eben nicht den besagten Tuzakwurm erschlug.
In der früheren Publikation "Die Zwerge Aventuriens" (Teil von Dunkle Städte, Lichte Wälder) werden auf Seite 65 kurz mehrere Fakten über den besagten Zwerg erwähnt: Die Anerkennung des Bergkönigreiches Koschim durch Kaiser Perval (ebenfalls erwähnt auf S. 38 ebenda), seine Teilnahme am Maraskanfeldzug als einziger Zwergenkönig sowie seine Enttäuschung darüber, im Rahmen dieses Krieges keinen Tuzakwurm (bzw. Gegner dieses Kalibers) zu finden. Diese drei Informationen wurden offenbar vermischt. Auf Seite 22 im Band werden die Sachverhalte jedoch richtig beschrieben.

Satz- und Rechtschreibfehler[Bearbeiten]

Seite 20
Einer der ungewöhnlichsten Geoden war Eschin vom Quell, der sich um 550 BF als die 'Große Schlange' (Hesinde) als Schutzherrin erwählte. -> Einer der ungewöhnlichsten Geoden war Eschin vom Quell, der sich um 550 BF die 'Große Schlange' (Hesinde) als Schutzherrin erwählte.
Seite 65, Bastler und Erfinder
so gehört aus der verschlossenen Werkstatt der Erfinderin Turda Tochter des Tordim
Index
Magiedilletanten -> Magiedilettanten