Alanfanisches Imperium/Chronik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeitleisten - Stämme und Staaten Aventuriens

Achaz - Drachen - Elfen - Fjarninger - Goblins - Grolme - Nivesen - Norbarden - Orks - Trolle - Utulus - Mohas - Zwerge


Al'Anfa - Andergast - Aranien - Bornland - Brabak - Fürstkomturei - Gjalskerland - Horasreich - Kalifat - Khunchom - Maraskan - Mengbilla - Mittelreich - Nördliche Siedlerstädte - Nostria - Paavi - Shîkanydad - Südliche Stadtstaaten - Svelltland - Thorwal - Trahelien - Transysilien - Tulamidenlande - Wahjad - Warunkei


Ehemalige Staaten: Bosparanisches Reich - Oron - Xeraanien

Zeitleisten - Südliche Stadtstaaten

Al'Anfa - Brabak - Charypso - Chorhop - Hôt-Alem - Khunchom - Mengbilla - Mirham - Nagra - Port Corrad - Sylla

Zeittafel Alanfanisches Imperium[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
000099934800650155652 v. BF 652 v. BF
000099934800650155652 v. BF 652 v. BF Erste Seuche in Al'Anfa Die erste große Seuche (die Zorgan-Pocken) sucht Al'Anfa heim und droht auch auf das benachbarte Mirham überzugreifen. IdDM S. 20,
HA S.153
bearbeiten
000099939400650155606 v. BF 606 v. BF
000099939400650155606 v. BF 606 v. BF Fran-Horas in Al'Anfa Fran-Horas stattet Al'Anfa einen Besuch ab, obwohl dieses von dem dunklen Wudu-Kult beherrscht wird. Kurz darauf führt er die Sklaverei für Verbrecher im Horasreich ein. IdDM S. 21,
HA S.155,
IBD S.26
bearbeiten
000099955000650155450 v. BF 450 v. BF
000099955000650155450 v. BF 450 v. BF Wudu beherrschen Syllanische Halbinsel Die seit dem siebten Jahrhundert vor BF aufstrebenden Wudus beherrschen fast die ganze Syllanische Halbinsel. In Al'Anfa feiern sie auf dem Visarberg blutige Todesriten zu Ehren ihres Gottes Visar. IdDM S. 21,
HA S.168,
IBD S.34
bearbeiten
000099989400650155106 v. BF 106 v. BF
000099989400650155106 v. BF 106 v. BF Stern von Selem Ein Meteorit schlägt im Selemgrund ein und vernichtet einen Großteil von Yal-Zoggot, der Hauptstadt Wahjads. Durch die Flutwelle wird die Bucht von Selem überschwemmt, wobei die Bucht von Port Corrad entsteht. Mirham und Elem, die Hauptstadt des Großsultanats Elem werden stark beschädigt. EW S. 26, 54
IdDM S. 23
GA S.78,156,
HA S.180,
RA S.20,
WdG S.17,
WdZ S.253
bearbeiten
00009999110065015589 v. BF 89 v. BF
00009999110065015589 v. BF 89 v. BF Bosparan besetzt Al'Anfa, Elem und Thalusa Auf dem Eroberungsfeldzugs Silem-Horas' wird Al'Anfa besetzt und Nabuleth zerstört, bis die Armee endlich in Elem ankommt und es ebenso wie Thalusa erobert. IdDM S. 23,
HA S.180,182,
GA S.78,159,
EW S.54,
RA S.20,
LdeS S.21
bearbeiten
00009999850065015515 v. BF 15 v. BF
00009999850065015515 v. BF 15 v. BF Heilige Aussaat in Brabak und Al'Anfa Die Dienerin des Lebens Hylaria Phraisop nimmt in Brabak und Al'Anfa mittels des Honinger Tiegels eine heilige Aussaat vor. IdDM S. 23, 86,
HA S.183-184
bearbeiten
0001000001006501551 BF 1 BF
0001000001006501551 BF 1 BF Gründung des Vizekönigreichs Meridiana Aus den Südprovinzen des ehemaligen Bosparanischen Reiches wird das Vizekönigreich Meridiana gegründet und das Haus Paligan als Herrscher eingesetzt. Sylla wird Regierungssitz, erster Vizekönig wird Hadrokles Paligan. HA S.190,333,
AsH S.12,
weitere
bearbeiten
0001000002006501552 BF 2 BF
0001000002006501552 BF 2 BF Neuordnung von Meridiana Meridiana wird in die drei Grafschaften Altoum, Aurelia und Mysobien, sowie das Fürstentum Trahelien aufgeteilt HA S.190,
IdDM S.24
bearbeiten
00010000200065015520 BF 20 BF
00010000200065015520 BF 20 BF Zweite Seuche in Al'Anfa Das gerade erstarkende Al'Anfa wird von der zweiten großen Seuche fast vernichtet. AsH S.12,
HA S.193,
Lexikon S.11,
IdDM S. 24
bearbeiten
000100010000650155100 BF 100 BF
000100010000650155100 BF 100 BF Neubebauung der Plantagen bei Alphana Nach der Zweiten Seuche in Alphana beginnen Bauern wieder die Plantagen zu beleben. HA S.193,
IdDM S. 24
bearbeiten
000100014000650155140 BF 140 BF
000100014000650155140 BF 140 BF Al'Anfa (Alphana) wird neuer Regierungssitz Meridianas Kaiser Sighelm lässt den Regierungssitz der Südprovinz Meridiana von Sylla nach Alphana verlegen; bei dieser Gelegenheit erhält die Stadt ihren alten Namen Al'Anfa zurück IdDM S. 24,
AsH S.12,
HA S.197,
GA S.82,85,160,
Lexikon S.11
Laut GA S.82 150 BF bearbeiten
000100023000650155230 BF 230 BF
000100023000650155230 BF 230 BF Mittelreich zerstört Mirham Nach der Wiedereinführung der Sklaverei für Teile des Neuen Reichs zerstört die kaiserliche Armee Mirham und versklavt die dort ansässigen Piraten. IdDM S.24,103,
AsH S.12,
weitere
bearbeiten
000100023000650155230 BF 230 BF
000100023000650155230 BF 230 BF Kaiser Menzel erlaubt Sklaverei in Tulamidenlanden Kaiser Menzel führt die Sklaverei für Teile des Neuen Reichs (Tulamidenlande, Al'Anfa, Sylla, Hôt-Alem) wieder ein IdDM S. 24,
AsH S.12,
HA S.201,
Lexikon S.11
bearbeiten
000100033300650155333 BF 333 BF
000100033300650155333 BF 333 BF Meridiana wird zu Grafschaft Der Priesterrat degradiert das Vizekönigreich Meridiana zu einer Graftschft, das Haus Paligan bleibt Herrscher. IdDM S.24,
DtS S.38,
HA S.208
bearbeiten
000100043300650155433 BF 433 BF
000100043300650155433 BF 433 BF Güldenländische Expedition in Al'Anfa Drei große Segelschiffe landen in der Goldenen Bucht bei Al'Anfa. Kaiser Gurvan lässt die 500 Matrosen und Forscher jedoch nach einer Religionsstreitigkeit niedermetzeln. AB83 S.19,
IdDM S. 24,195,
AsH S.12,
HA S.214,
WdG S.18
bearbeiten
000100048900650155489 BF 489 BF
000100048900650155489 BF 489 BF Themodates I. von Shoy'Rina wird Vizekönig der Provinz Meridiana Themodates I. von Shoy'Rina wird von der Bürgerschaft Al'Anfas zum Vizekönig der Provinz Meridiana gewählt, nachdem Rohal der Weise dem Wunsch der Al'Anfaner zustimmt und die seit den Priesterkaisern herrschenden (und teilweise selbst ernannten) Markgrafen der Region absetzt IdDM S. 25,
AsH S.13,
HA S.221,333,
Lexikon S.11,
AvAlm S.59
bearbeiten
000100059400650155594 BF 594 BF
000100059400650155594 BF 594 BF Magierkrieg zwischen Brabak und Al'Anfa Ystaion du Berilis, Spektabilität der Dunklen Halle der Geister, reißt die Macht in Brabak an sich. Er greift Al'Anfa mit Dämonen und Geistern an, der von ihm gerufene Isyahadin vernichtet die Heere beider Städte. Die verrückten Überlebenden werden nach Selem verschifft. A158 S. 12,
IdDM S. 25,86,
HA S.230,
DtS S.11,
MWW S.182,
Lexikon S.11,
AsH S.13,
HaM S.64,
Scl S.220
Magierkriege bearbeiten
000100060200650155602 BF 602 BF
000100060200650155602 BF 602 BF Großer Brand in Brabak Fast ganz Brabak und das königliche Archiv werden durch eine Brandkatastrophe vernichtet, wodurch die Stadt unter die Vorherrschaft Al'Anfas fällt. IdDM S.25,86,
AsH S.14,
HA S.236,
HaM S.65,
Lexikon S.50
bearbeiten
000100064000650155640 BF 640 BF
000100064000650155640 BF 640 BF Baubeginn des Kolosses von Al'Anfa Al'Anfa beginnt mit dem Bau des Kolosses von Al'Anfa über der Hafeneinfahrt. AsH S.13,
HA S.236,
weitere
bearbeiten
000100065500650155655 BF 655 BF-660 BF
000100065500650155655 BF 655 BF-660 BF Manakus-Aufstand in Al'Anfa Der Schamane Manaq, dem auch die Entdeckung des Jaguartempels von Gulaghal zugeschrieben wird, beginnt, die Waldmenschen im Regengebirge zu einigen. In der Folge werden Siedler an den Oberläufen von Mysob und Südask blutig vertrieben. 60 000 Sklaven erheben sich in Al'Anfa gegen ihre Peiniger und werden erst vom Thorwaler Walkir Zornbrecht und seinen 2000 Söldnern besiegt. IdDM S. 26
UdW S. 11,
weitere
Widersprüchliches bearbeiten
000100066000650155660 BF 660 BF
000100066000650155660 BF 660 BF Feldschlacht am Visra und das Silberberger Würfelspiel Walkir Zornbrecht stellt Manaqs Sklavenheer in einer offenen Feldschlacht am Berg Visra bei Al'Anfa; nach seinem Sieg kommt es zum grausamen "Silberberger Würfelspiel", bei dem die Hälfte der gefangenen Waldmenschen hingerichtet wird. IdDM S. 26
bearbeiten
000100066300650155663 BF 663 BF
000100066300650155663 BF 663 BF Zornbrecht wird König des Südens Walkir Zornbrecht lässt sich zum König des Südens ausrufen und bekundet formal die Zugehörigkeit zum Mittelreich unter dem jungen Kaiser Alrik. IdDM S. 26
UdW S. 11,
AsH S.14,
HA S.242,333,
Lexikon S.11,
AvAlm S.75
bearbeiten
000100066300650155663 BF 663 BF
000100066300650155663 BF 663 BF Kaiser Tolak von Almada stirbt Kaiser Tolak besucht Al'Anfa. In einer öffentlichen Ansprache erhöht er die Steuern drastisch und verbietet die Sklaverei. Es kommt zu Tumulten, bei denen der Kaiser den Tod findet. Walkir Zornbrecht beendet schließlich die Kämpfe mit Hilfe seiner Fremdenlegion und läßt die Honoratioren der Stadt vom Rabenfelsen hinunterstürzen (erster Flug der Zehn). IdDM S. 26, 34
UdW S. 11,
weitere
Widersprüchliches bearbeiten
000100066800650155668 BF 668 BF
000100066800650155668 BF 668 BF König des Südens verschwindet Der selbsternannte König des Südens Walkir Zornbrecht verschwindet mit 1000 Söldnern spurlos im Dschungel. IdDM S. 27,
UdW S. 11,
AsH S.14,
HA S.242,
Lexikon S.11,
AvAlm S.75
bearbeiten
0001000669001000101. PRA 669 BF 669 BF PRA 1
0001000669001000101. PRA 669 BF 669 BF PRA 1 Wiederaufbau Mirhams König Huntas beginnt mit den Bau der Palaststadt Mirham auf den Ruinen der vor über 400 Jahren zerstörten tulamidischen Siedlung HA S.243,
IdDM S.27,103,
weitere
bearbeiten
000100066900650155669 BF 669 BF
000100066900650155669 BF 669 BF Huntas von Shoy'Rina wird Vizekönig von Meridiana Huntas von Shoy'Rina wird Vizekönig von Meridiana; er nennt sich jedoch weiter König von Al'Anfa HA S. 333,
AsH S.14,
IdDM S.27,
Lexikon S.11
bearbeiten
000100068000650155680 BF 680 BF
000100068000650155680 BF 680 BF Die Palastanlage von Mirham wird fertiggestellt Der Mirhamer Königspalast wird vollendet und König Huntas verlegt seinen Regierungssitz dorthin. HA S.243,
IdDM S.27,103,
AB150 S.3
Laut AB150 ist nur ein Drittel fertiggestellt bearbeiten
000100068600650155686 BF 686 BF
000100068600650155686 BF 686 BF Velvenya Karinor wird Matriarchin Nach Golgaris Erscheinen entsteht ein unabhängiger Boron-Kult in Al'Anfa; das Schisma der aventurischen Boron-Kirche wird mit der Ernennung Velvenya Karinors zur ersten Matriarchin eingeleitet. Der Hohe Rat der Zwölf, ein Parlament aus Bürgern und Boronis, wird gebildet und übernimmt die Macht in der Stadt. Vizekönig Huntas wird nach Mirham verbannt, wo er jedoch, zumindest auf dem Papier, weiter regiert. IdDM S. 27,
HA S.244-245, 333,
GdSA S.49,
AgP S.112-113,
DKA S.17,
Lexikon S.11,203
bearbeiten
000100070200650155702 BF 702 BF
000100070200650155702 BF 702 BF Der Koloss von Al'Anfa stürzt ein Infolge von Efferds Zorn und dem folgenden Seebeben von Havena stürzt der erste Koloss von Al'Anfa ein. IdDM S. 27,
AsH S.15,
weitere
bearbeiten
000100073500650155735 BF 735 BF
000100073500650155735 BF 735 BF Der Gauklergouvernour von Brabak Ein Gaukler kann sich zum Gouverneur von Brabak ernennen; der Streuner hatte von der Havarie des Schiffes des zukünftigen Gouverneurs gehört und fährt mit einem Rettungsboot im Hafen Brabaks ein, wo er sich als letzten Überlebenden der Schiffskatastrophe ausgibt und auch prompt als Gouverneur eingesetzt wird HA S. 248,
AsH S.14,
IdDM S.28,86
bearbeiten
000100075000650155750 BF um 750 BF
000100075000650155750 BF um 750 BF Alvaro von Shoy'Rina wird Vizekönig von Al'Anfa Alvaro von Shoy'Rina wird neuer Herrscher des Alanfanischen Imperiums HA S.333
bearbeiten
000100084800650155848 BF 848 BF
000100084800650155848 BF 848 BF Unabhängigkeit Al'Anfas Al'Anfa und das Vizekönigreich Meridiana sagen sich endgültig vom Mittelreich unter Kaiser Eslam V. von Almada los. IdDM S. 28,
HdR S.17,
weitere
bearbeiten
000100093400650155934 BF 934 BF
000100093400650155934 BF 934 BF Brabaker Thorwaler werden aufgerieben Die in Brabak ansässigen Thorwaler werden vor Selem von vierzehn alanfanischen Galeeren vernichtet. Nur eine Otta entkommt und wird zum Kern der Hammerfaust-Sippe bzw. der Brabaker Seesöldner. UdW S. 12,
AsH S.16,
HA S.275,
IdDM S.29,
TH S.11
bearbeiten
000100093800650155938 BF 938 BF
000100093800650155938 BF 938 BF Bal Honak wird Patriarch Der Boron-Geweihte Balphemor Honak wird zum Patriarchen von Al'Anfa geweiht. IdDM S. 29,
AsH S.16-17,
weitere
bearbeiten
000100094400650155944 BF 944 BF
000100094400650155944 BF 944 BF Ausrufung des Kriegsrechts in Al'Anfa Patriarch Bal Honak ruft in Al'Anfa das Kriegsrecht aus und beginnt den Krieg zwischen Brabak und Al'Anfa. DtS S.11,
GA S.82,
HA S.277,
IdDM S.30,
bearbeiten
000100094400650155944 BF 944 BF
000100094400650155944 BF 944 BF Krieg zwischen Brabak und Al'Anfa um H'Rabaal Ausbruch eines Krieges zwischen Brabak und Al'Anfa um das winzige Königreich von H'Rabaal, in dessen Verlauf die Otta Hammerfaust durch ihren Seitenwechsel mitten im Kampf die Stadt H'Rabaal Brabak in die Hände spielt DtS S.11,
GA S.85,160,
HA S.277,
IdDM S.30
bearbeiten
00010009470110028028. ING 947 BF 947 BF ING 28
00010009470110028028. ING 947 BF 947 BF ING 28 Seeschlacht von Charypso Die Liga Freier Reiche (bestehend aus Brabak, der Hammerfaust-Sippe und Sylla) besiegt die alanfanische Flotte in einer dreitägigen Schlacht und bricht deren Vorherrschaft auf See. Bei dem Sieg handelte es sich um einen Admiral-Vikos-Sieg. IdDM S. 86,
HA S.278,
weitere
bearbeiten
000100097800650155978 BF 978 BF
000100097800650155978 BF 978 BF Huntas II. von Shoy'Rina wird König von Mirham Huntas II. von Shoy'Rina wird König von Mirham; auch er ist wie alle seine Vorgänger nur eine "Mirhamionette" Al'Anfas IdDM S.103,
HA S.333
bearbeiten
000100098100650155981 BF 981 BF
000100098100650155981 BF 981 BF Tar Honak wird Patriarch Nach dem plötzlichen Tod von Bal Honak wird sein einziger Sohn Tar Honak Patriarch von Al'Anfa. IdDM S. 31,
AsH S.18,
weitere
bearbeiten
000100099800650155998 BF 998 BF
000100099800650155998 BF 998 BF Scharmützel von H'Rabaal Scharmützel von H'Rabaal: Al'anfanische Söldner vernichten scheinbar die letzten Marus. AsH S.19,
Lexikon S.11
bearbeiten
0001001007001000101. PRA 1007 BF 1007 BF PRA 1
0001001007001000101. PRA 1007 BF 1007 BF PRA 1 Damian von Shoy'Rina wird König von Mirham Damian von Shoy'Rina wird König von Mirham. Archiv I S. 14,
HA S.333
bearbeiten
000100100700100155PRA 1007 BF 1007 BF PRA
000100100700100155PRA 1007 BF 1007 BF PRA Freundschaftsvertrag abgelehnt Der dem Káhet Ni Kemi von Tar Honak angebotene Freundschaftsvertrag mit Al'Anfa, der eine versteckte Aufforderung zur Unterwerfung beinhaltet, wird von Peri III. abgelehnt. AAI S. 14
bearbeiten
000100100700400155TRA 1007 BF 1007 BF TRA
000100100700400155TRA 1007 BF 1007 BF TRA Grenzscharmützel zwischen Káhet und Hôt-Alem Trotz Warnungen von Al'Anfa dringen die Streitkräfte des Káhet Ni Kemi auf das Gebiet von Hôt-Alem vor. AAI S. 14
bearbeiten
000100100700700155FIR 1007 BF 1007 BF FIR
000100100700700155FIR 1007 BF 1007 BF FIR Attentat auf Peri III. Auf Königin Peri III. wird ein Attentat verübt, welches sie jedoch überlebt. In diplomatischen Kreisen wird Tar Honak als Auftraggeber vermutet; die Köpfe der Attentäter werden nach Al'Anfa übersandt. AAI S. 29
bearbeiten
0001001007008000505. TSA 1007 BF 1007 BF TSA 5
0001001007008000505. TSA 1007 BF 1007 BF TSA 5 Al'Anfa beschließt Waffengang gegen Káhet Ni Kemi Al'Anfa beschließt den Waffengang gegen Káhet Ni Kemi; eine offizielle Kriegserklärung bleibt zunächst aber aus. Archiv I S. 15
bearbeiten
000100100701100155ING 1007 BF 1007 BF ING
000100100701100155ING 1007 BF 1007 BF ING Bündnis gegen Káhet ni Kemi Aufgrund alter Bündnisverpflichtungen gegenüber Hôt-Alem kündigt Tar Honak einen Waffengang gegen das Káhet ni Kemi an und geht ein Bündnis mit dem Königreich Brabak ein. AAI S. 15
bearbeiten
000100100701200155RAH 1007 BF 1007 BF RAH
000100100701200155RAH 1007 BF 1007 BF RAH Al'Anfa stellt Flotte auf Al'Anfa stellt eine aus 30 Galeeren und über 100 Barken, Thalukken und Zedrakken bestehende Armada auf. A41 S. 31
Khômkrieg bearbeiten
0001001008001000101. PRA 1008 BF 1008 BF PRA 1
0001001008001000101. PRA 1008 BF 1008 BF PRA 1 Darion Paligan wird Hochadmiral Tar Honak ernennt Darion Paligan zum Hochadmiral der Al'Anfaner Armada. Dieser erklärt den Piraten El Harkir zu seinem wichtigsten Ziel. A41 S. 31
Khômkrieg bearbeiten
0001001008002000808. RON 1008 BF 1008 BF RON 8
0001001008002000808. RON 1008 BF 1008 BF RON 8 Korsarenstück des El Harkir Der novadische Pirat El Harkir entführt den alanfanischen Hochadmiral Darion Paligan von seinem Flaggschiff Golgari im Hafen von Al'Anfa. Beim anschließenden Verhör von festgenommenen Piraten sollen Verwicklungen des Kalifats in dieses Korsarenstück eingestanden worden sein, weshalb Patriarch Tar Honak zum Krieg gegen den Wüstenstaat aufruft. A41 S. 30,
IdDM S. 31,
RA S. 24,
AAI S. 36
Khômkrieg bearbeiten
00010010080020010010. RON 1008 BF 1008 BF RON 10
00010010080020010010. RON 1008 BF 1008 BF RON 10 Beginn des Khômkrieges Der Patriarch Tar Honak zum Krieg gegen den Wüstenstaat aufruft. RA S.24,29
AAI S.36,85,
weitere
Khômkrieg bearbeiten
000100100800400155TRA 1008 BF 1008 BF TRA
000100100800400155TRA 1008 BF 1008 BF TRA Al'Anfa unterstützt Hôt-Alem Al'Anfanische Truppen rücken nach Hôt-Alem vor, um die Stadt im Grenzkonflikt mit dem Káhet Ni Kemi zu unterstützen. AAI S. 26
bearbeiten
0001001008005000707. BOR 1008 BF 1008 BF BOR 7
0001001008005000707. BOR 1008 BF 1008 BF BOR 7 Verschleppung der Töchter der kemschen Königin Peri III. Setepen Entführung der beiden Töchter der Nisut des Káhet Ni Kemi, Ela und Rhônda, durch alanfanische Agenten, um sie im laufenden Krieg als Druckmittel zu benutzen. AAI 26, 85,
IdDM S. 31
bearbeiten
00010010080050020020. BOR 1008 BF 1008 BF BOR 20
00010010080050020020. BOR 1008 BF 1008 BF BOR 20 Peri III. Setepen ergibt sich Al'Anfa Aufgrund der Entführung ihrer Töchter ergibt sich Peri III. Setepen den alanfanischen Invasoren. Das Káhet Ni Kemi wird von den Truppen des Patriarchen besetzt, die Grenzstreitigkeiten mit Hôt-Alem sind damit vorerst beendet. Der Boronpriester Merkan von Al'Anfa wird als Statthalter Tar Honaks in Khefu eingesetzt. AAI 26, 85,
AsH S.18,
IdDM S. 31,
RA S.24
bearbeiten
0001001008006501551008 BF 1008 BF
0001001008006501551008 BF 1008 BF Krieg zwischen Al'Anfa, Brabak und dem Káhet Ni Kemi Mit der Duldung des Mittelreichs fallen Brabak und Al'Anfa in das Káhet Ni Kemi ein. IdDM S. 93
bearbeiten
0001001008006501551008 BF 1008-1010 BF
0001001008006501551008 BF 1008-1010 BF Khômkrieg Al'Anfa unter Tar Honak versucht, das Kalifat zu erobern, wird aber von Malkillah III. zurückgeschlagen. A41 und A42
bearbeiten
000100100800700155FIR 1008 BF 1008 BF FIR Woche 2
000100100800700155FIR 1008 BF 1008 BF FIR Woche 2 Alanfanische Armada sticht in See Unter der persönlichen Führung Tar Honaks sticht die Armada der Al'Anfaner in See. A41 S. 31
Khômkrieg bearbeiten
00010010080070022022. FIR 1008 BF 1008 BF FIR 22
00010010080070022022. FIR 1008 BF 1008 BF FIR 22 Al'Anfa erobert Selem Ohne nennenswerten Widerstand erobert das alanfanische Heer Selem. Eslam ibn Qusrah, der Sultan von Selem, flieht gemeinsam mit Teilen der Bevölkerung Selems den Szinto hinauf. A41 S. 31,
GA S.78,
RA S. 24
Khômkrieg bearbeiten
00010010080070023023. FIR 1008 BF 1008 BF FIR 23-25
00010010080070023023. FIR 1008 BF 1008 BF FIR 23-25 Al'Anfaner plündern Szintotal Die alanfanischen Truppen ziehen den Szinto aufwärts und plündern dabei Abszint, Krividhan und Malkillabad. A41 S. 32,
RA S. 24
Khômkrieg bearbeiten
00010010080070026026. FIR 1008 BF 1008 BF FIR 26
00010010080070026026. FIR 1008 BF 1008 BF FIR 26 Schlacht am Szinto Einige Meilen südlich von Malkillabad wird das Heer der Novadis von den Al'Anfanern komplett vernichtet, unterstützt durch ein Großes Wunder Borons. A41 S. 31,
RA S. 24
Khômkrieg bearbeiten
0001001008008000303. TSA 1008 BF 1008 BF TSA 3-7
0001001008008000303. TSA 1008 BF 1008 BF TSA 3-7 Al'Anfaner Truppen durchqueren das Shadif Die Truppen Al'Anfas marschieren von Malkillabad durch das Shadif in Richtung Unau. A42 S. 5
Khômkrieg bearbeiten
0001001008008000808. TSA 1008 BF 1008 BF TSA 8
0001001008008000808. TSA 1008 BF 1008 BF TSA 8 Al'Anfa besetzt Karawanserei Bir-es-Soltan Die Karawanserei Bir-es-Soltan wird von alanfanischen Truppen besetzt, die sich daraufhin auf den Marsch in die Khôm vorbereiten. A42 S. 5
Khômkrieg bearbeiten
00010010080080017017. TSA 1008 BF 1008 BF TSA 17
00010010080080017017. TSA 1008 BF 1008 BF TSA 17 Schlacht von Unau Ein Reiterheer der Novadis stellt sich vor Unau zur offenen Feldschlacht und wird vernichtend geschlagen. Noch am gleichen Tag gelingt es den Al'Anfanern, die Unterstadt von Unau einzunehmen. A42 S.5,15-16,
AB31 S.1-2,
weitere
Khômkrieg bearbeiten
00010010080080026026. TSA 1008 BF 1008 BF TSA 26-29
00010010080080026026. TSA 1008 BF 1008 BF TSA 26-29 Mengbillaner Truppen ziehen nach Unau Mengbillaner Reitereinheiten ziehen den Chaneb hinauf und verstärken die Al'Anfaner Truppen in Unau. A42 S. 5
Khômkrieg bearbeiten
00010010080090019019. PHE 1008 BF 1008 BF PHE 19
00010010080090019019. PHE 1008 BF 1008 BF PHE 19 Oberstadt von Unau erobert Nach einem Monat Belagerung gelingt es den Al'Anfanern, die Oberstadt von Unau zu erobern. Die letzten Verteidiger verschanzen sich in der Garnison. A42 S. 5
Khômkrieg bearbeiten
00010010080090021021. PHE 1008 BF 1008 BF PHE 21
00010010080090021021. PHE 1008 BF 1008 BF PHE 21 Garnison von Unau erobert Nach heftigen Gefechten unterliegen die letzten Verteidiger Unaus den Truppen Al'Anfas. Die Stadt ist somit komplett unter der Kontrolle Tar Honaks. A42 S.5,
RA S.24
Khômkrieg bearbeiten
00010010080090028028. PHE 1008 BF 1008 BF PHE 28
00010010080090028028. PHE 1008 BF 1008 BF PHE 28 Das Bornland erklärt Al'Anfa und Mengbilla den Krieg Das Bornland und die Freie Stadt Festum erklären den Städten Al'Anfa und Mengbilla "wegen des Angriffes auf bornländische Bürger und Schiffe" den Krieg und entsenden daher mehrere Einheiten ihrer Flotte in Richtung südliches Perlenmeer. A42 S. 5,
RA S. 24
Khômkrieg bearbeiten
00010010080100012012. PER 1008 BF 1008 BF PER 12
00010010080100012012. PER 1008 BF 1008 BF PER 12 Nachschub in Selem In Selem trifft eine Nachschubflotte aus Al'Anfa ein. Die größtenteils dem Schwarzen Bund des Kor angehörenden Soldaten sollen die Truppen der eroberten Gebiete verstärken. Bis zum Ende des Krieges verkehren nahezu monatlich Schiffe mit frischen Truppen zwischen Al'Anfa und Selem. Auf der Rückfahrt werden Sklaven transportiert. A42 S. 6-7
Khômkrieg bearbeiten
000100100801000155PER 1008 BF 1008 BF PER Woche 1
000100100801000155PER 1008 BF 1008 BF PER Woche 1 Al'Anfaner Angriff auf Kannemünde scheitert Drei Al'Anfaner Galeeren versuchen, in die Tränenbucht einzudringen. Die Festumer Schiffe wehren den Angriff ab. A42 S. 5-6,
Q2 S. 60
Khômkrieg bearbeiten
00010010080100021021. PER 1008 BF 1008 BF PER 21-24
00010010080100021021. PER 1008 BF 1008 BF PER 21-24 Aufbruch Richtung Mherwed Die Al'Anfaner und Mengbillaner Truppen haben durch die Nachschubtruppen wieder Sollstärke und ziehen Richtung Mherwed. A42 S. 6
Khômkrieg bearbeiten
00010010080100024024. PER 1008 BF 1008 BF PER 24
00010010080100024024. PER 1008 BF 1008 BF PER 24 Hinterhalt der Novadis Im Wadi Dschenna werden die Al'Anfaner Einheiten überraschend von Novadis angegriffen. Nachdem der Angriff abgewehrt wurde, schlagen die Truppen ein Notlager auf. A42 S. 6
Khômkrieg bearbeiten
00010010080100025025. PER 1008 BF 1008 BF PER 25
00010010080100025025. PER 1008 BF 1008 BF PER 25 Erste Schlacht bei Tarfui Ein Heer der Beni Novad und anderer Stämme stellt sich bei Tarfui dem alanfanischen Heer entgegen. Die Schlacht ist langwierig, letztlich siegen die Al'Anfaner. A42 S.6,
AvAl S.57,
weitere
Khômkrieg bearbeiten
00010010080100026026. PER 1008 BF 1008 BF PER 26-28
00010010080100026026. PER 1008 BF 1008 BF PER 26-28 Gewaltmarsch der Al'Anfaner Die Al'Anfaner und Mengbillaner marschieren direkt an den Rand des Balash zur Quelle des Mhalik. A42 S. 6
Khômkrieg bearbeiten
00010010080100030030. PER 1008 BF 1008 BF PER 30
00010010080100030030. PER 1008 BF 1008 BF PER 30 Madrash fällt Die im Balash gelegene Stadt Madrash wird von der alanfanischen Armee besetzt. A42 S.6,
RA S.24,
AvArI S.27
Khômkrieg bearbeiten
0001001008011000303. ING 1008 BF 1008 BF ING 3
0001001008011000303. ING 1008 BF 1008 BF ING 3 Bakir erobert Die Al'Anfaner und Mengbillaner Kavallerie zieht an Mherwed vorbei und erobert Bakir. A42 S. 6,
RA S.24,
AvArI S.27
Khômkrieg bearbeiten
0001001008011000505. ING 1008 BF 1008 BF ING 5
0001001008011000505. ING 1008 BF 1008 BF ING 5 Al'Tamur erobert 300 alanfanische Reiter greifen erst Rab El'Dash an, um dann Al'Tamur zu erobern. A42 S. 6,
RA S.24
Khômkrieg bearbeiten
00010010080110010010. ING 1008 BF 1008 BF ING 10
00010010080110010010. ING 1008 BF 1008 BF ING 10 Hayabeth erobert Nach der Eroberung des Balash dringen die Truppen Al'Anfas wieder in die Wüste vor und erobern die Oase Hayabeth. A42 S.6,
RA S.24,
AvArI S.27
Khômkrieg bearbeiten
00010010080110010010. ING 1008 BF 1008 BF ING 10
00010010080110010010. ING 1008 BF 1008 BF ING 10 Madrash zurückerobert Scheich Jassafer Yhlal Al-Ghos'Mherwed erobert Madrash zurück. Sein Bruder Yali Hachman scheitert bei seinem Angriff auf Bakir. A42 S. 6
Khômkrieg bearbeiten
00010010080110011011. ING 1008 BF 1008 BF ING 11
00010010080110011011. ING 1008 BF 1008 BF ING 11 Madrash erneut besetzt Nachdem Scheich Jassafer Yhlal Al-Ghos'Mherwed Madrash wieder verlassen hat, erobert das wieder anrückende Heer der Al'Anfaner die Stadt mühelos. A42 S. 7
Khômkrieg bearbeiten
00010010080110012012. ING 1008 BF 1008 BF ING 12-14
00010010080110012012. ING 1008 BF 1008 BF ING 12-14 Freibeuter am Mhanadi Von Bakir aus gelangen 300 Freibeuter zum Ufer des Mhanadi. Mit selbst gebauten Booten setzen sie über. A42 S. 7
Khômkrieg bearbeiten
000100100801100155ING 1008 BF 1008 BF ING Woche 2-3
000100100801100155ING 1008 BF 1008 BF ING Woche 2-3 Beschuss von Kannemünde Schwarze Galeeren greifen immer wieder Kannemünde an. Die Festumer Schiffe haben Mühe, sie abzuwehren. A42 S. 7
Khômkrieg bearbeiten
000100100801100155ING 1008 BF 1008 BF ING Woche 3-4
000100100801100155ING 1008 BF 1008 BF ING Woche 3-4 Al'Anfaner plündern Balash Die Al'Anfaner erbeuten im Balash Nahrungsmittel und Sklaven. Sie beginnen mit dem Bau von Belagerungsgerät. A42 S. 7
Khômkrieg bearbeiten
00010010080110016016. ING 1008 BF 1008 BF ING 16
00010010080110016016. ING 1008 BF 1008 BF ING 16 Erster Angriff auf Mherwed scheitert Die alanfanischen Freibeuter scheitern bei dem Versuch, die Bastrabun-Brücke zu besetzen. A42 S. 7
Khômkrieg bearbeiten
00010010080110017017. ING 1008 BF 1008 BF ING 17
00010010080110017017. ING 1008 BF 1008 BF ING 17 Beysal erobert 200 alanfanische Söldner erobern Beysal und besetzen die östliche gelegene Fährstation über den Mhanadi. A42 S. 7
Khômkrieg bearbeiten
00010010080110024024. ING 1008 BF 1008 BF ING 24
00010010080110024024. ING 1008 BF 1008 BF ING 24 Belagerung von Mherwed beginnt Die Truppen Al'Anfas und Mengbillas beginnen die Stadt Mherwed einzukreisen. A42 S.7,
RA S.24
Khômkrieg bearbeiten
00010010080120024024. RAH 1008 BF 1008 BF RAH 24-28
00010010080120024024. RAH 1008 BF 1008 BF RAH 24-28 Großangriff auf den Kalifenpalast Scheinangriffe auf die Stadt Mherwed am Ostufer bereiten den Großangriff auf den Kalifenpalast am Westufer vor. Mehrere Tage lang wird gekämpft, letztlich unterliegen die Murawidun der Übermacht der Al'Anfaner. Der Großwesir des Kalifen, Bastrabun al-Darguni, wird getötet. A42 S. 7
Khômkrieg bearbeiten
0001001009002000202. RON 1009 BF 1009 BF RON 2-3
0001001009002000202. RON 1009 BF 1009 BF RON 2-3 Novadisches Entsatzheer geschlagen Ein 300 Mann starkes Entsatzheer der Beni Schebt reitet in den Balash und wird westlich von Mherwed von den alanfanischen Belagerern vernichtend geschlagen. A42 S.8,
AvArI S.44,
RA S.24
Khômkrieg bearbeiten
00010010090020015015. RON 1009 BF 1009 BF RON 15
00010010090020015015. RON 1009 BF 1009 BF RON 15 Großangriff auf Mherwed Am Tag des Schwertes beginnt der erste alanfanische Großangriff auf Mherwed. Nach heftigen Gefechten ziehen sich die Belagerer am Abend wieder zurück. A42 S. 8
Khômkrieg bearbeiten
0001001009003000101. EFF 1009 BF 1009 BF EFF 1
0001001009003000101. EFF 1009 BF 1009 BF EFF 1 Regenwunder am Mhanadi Am Tag des Wassers wirkt ein Geweihter ein Wunder, durch das der Mhanadi über die Ufer tritt. Die Belagerungswaffen der Al'Anfaner werden weggespült. A42 S. 8
Khômkrieg bearbeiten
00010010090030010010. EFF 1009 BF 1009 BF EFF 10
00010010090030010010. EFF 1009 BF 1009 BF EFF 10 Al'Anfa erobert Mherwed Nach dreieinhalb Monden Belagerung gelingt es den al'anfanischen Belagerern schließlich, die Kontrolle über die Stadt Mherwed zu übernehmen. Die letzten Verteidiger verschanzen sich in der Karawanserei und dem Basar. A42 S.8,
RA S.24,63,
AvArI S.44,
HA S.291,
LdeS S.26
Khômkrieg bearbeiten
00010010090030023023. EFF 1009 BF 1009 BF EFF 23
00010010090030023023. EFF 1009 BF 1009 BF EFF 23 Karawanserei von Mherwed eingenommen Fast zwei Wochen nach der Eroberung der Stadt fällt auch die Karawanserei von Mherwed. A42 S. 25
Khômkrieg bearbeiten
00010010090030025025. EFF 1009 BF 1009 BF EFF 25-26
00010010090030025025. EFF 1009 BF 1009 BF EFF 25-26 Seeschlacht in der Tränenbucht Die bornische Entsatzflotte vernichtet die alanfanischen Galeeren und beendet die Belagerung Kannemündes von der Seeseite her. A42 S. 25,
RA S.25,
weitere
Khômkrieg bearbeiten
0001001009004000606. TRA 1009 BF 1009 BF TRA 6
0001001009004000606. TRA 1009 BF 1009 BF TRA 6 Basar von Mherwed niedergebrannt Wegen des anhaltenden Widerstandes lässt Tar Honak den Basar von Mherwed niederbrennen. Keiner der Verteidiger überlebt. A42 S. 25
Khômkrieg bearbeiten
00010010090040011011. TRA 1009 BF 1009 BF TRA 11
00010010090040011011. TRA 1009 BF 1009 BF TRA 11 Trahelisches Geheimkommando landet in Selem Ein trahelisches Geheimkommando landet mit dem regulären Nachschub in Selem. Die Trahelier unter der Führung von Mout'peceret haben den Auftrag, in die Wüste vorzudringen und Keft zu erobern. A42 S. 25
Khômkrieg bearbeiten
000100100900400155TRA 1009 BF 1009 BF TRA
000100100900400155TRA 1009 BF 1009 BF TRA Al'Anfaner besetzen Aeltikan Alanfanische Söldner besetzen die kemsche Moskitoinsel Aeltikan. Der Hafen Chenev wird nach seiner Eroberung in eine Küstenfestung umgebaut und in Port Honak umbenannt. AvAr I S.44-45
bearbeiten
000100100900400155TRA 1009 BF 1009 BF TRA Woche 3
000100100900400155TRA 1009 BF 1009 BF TRA Woche 3 Trahelisches Geheimkommando im Sandsturm Nach einem Sieg bei Manesh stoppt ein Sandsturm den Vormarsch der Trahelier. A42 S. 25,
AB32 S. ?
Khômkrieg bearbeiten
00010010090050027027. BOR 1009 BF 1009 BF BOR 27
00010010090050027027. BOR 1009 BF 1009 BF BOR 27 Königin Peri III. gelingt Flucht aus alanfanischer Gefangenschaft Königin Peri III. gelingt die Flucht aus al'anfanischer Gefangenschaft. HA S. 293 (nur Jahr)
bearbeiten
00010010090050030030. BOR 1009 BF 1009 BF BOR 30
00010010090050030030. BOR 1009 BF 1009 BF BOR 30 Tar Honak ernennt sich zum Imperator des Südens Im eroberten Mherwed ernennt sich Tar Honak zum Imperator des Südens, nimmt Geschenke thalusischer Gesandter an und organisiert die alanfanischen Truppen neu. Oderin du Metuant wird Marschall-Gubernator, Phranya Yalma Zornbrecht Großadmiralin. A42 S. 25,
AB33 S. ?,
IdDM S. 32,
AvArI S.45,
RA S.25,
HA S.291
Khômkrieg bearbeiten
0001001009006000101. HES 1009 BF 1009 BF HES 1-13
0001001009006000101. HES 1009 BF 1009 BF HES 1-13 Oderin du Metuant marschiert nach Unau Mit 600 Mann zieht Oderin du Metuant Richtung Unau. Er setzt hohe Kopfgelder auf die Führer des Kalifats aus. A42 S. 25
Khômkrieg bearbeiten
000100100900700155FIR 1009 BF 1009 BF FIR Woche 1
000100100900700155FIR 1009 BF 1009 BF FIR Woche 1 Leomar nimmt Malkillabad ein Unter der Führung von Leomar vom Berg nimmt ein Novadiheer Malkillabad ein, erbeutet dabei Nachschubkarawanen und zieht wieder ab. A42 S.26,
AvArI S.45,
RA S.25
Khômkrieg bearbeiten
00010010090120025025. RAH 1009 BF 1009 BF RAH 25
00010010090120025025. RAH 1009 BF 1009 BF RAH 25 Tar Honak wird ermordet In Mherwed wird Tar Honak gemeinsam von der Magierin Nahema ai Tamerlein und von Peri III. von Trahelien getötet. Dies symbolisiert den Wendepunkt des Khomkrieges. A42 S. 26,
G3 S. 25,
ASH S.18,
weitere
bearbeiten
0001001009013000505. NL 1009 BF 1009 BF NL 5
0001001009013000505. NL 1009 BF 1009 BF NL 5 Madrash und Bakir befreit Mühelos befreit das Heer unter Sultan Mustafa von Unau die Städte Madrash und Bakir. A42 S. 26,
RA S.25,
AvArI S.45
Khômkrieg bearbeiten
0001001010001000101. PRA 1010 BF 1010 BF PRA 1
0001001010001000101. PRA 1010 BF 1010 BF PRA 1 Mustafa erobert den Kalifenpalast Das Novadiheer unter der Führung von Mustafa von Unau erobert den Mherweder Kalifenpalast zurück. A42 S. 26
Khômkrieg bearbeiten
00010010100010012012. PRA 1010 BF 1010 BF PRA 12
00010010100010012012. PRA 1010 BF 1010 BF PRA 12 Rückeroberung von Mherwed 3000 Novadis unter der Führung Mustafa von Unaus überrennen die alanfanische Garnison von Mherwed. Viele alanfanische Söldner fliehen. A42 S.26,
RA S.25,63,
AvArI S.45,
HA S.291,
LdeS S.26
Khômkrieg bearbeiten
000100101000100155PRA 1010 BF 1010 BF PRA Woche 1
000100101000100155PRA 1010 BF 1010 BF PRA Woche 1 Mustafa sammelt Truppen Im Balash sammeln sich 1500 novadische Reiter aus Oasen des Khoramgebirges und 500 weitere von Leomar vom Berg. A42 S. 25
Khômkrieg bearbeiten
00010010100010022022. PRA 1010 BF 1010 BF PRA 22
00010010100010022022. PRA 1010 BF 1010 BF PRA 22 Zweite Schlacht bei Tarfui Das Novadiheer macht in einer blutigen Schlacht die alanfanischen Truppen in Tarfui nieder. Generalin Duridanya Karinor stirbt. A42 S. 26, 41-42,
AB35 S.3,
AvAl S. 57,
RA S.25,
HA S.291
Khômkrieg bearbeiten
000100101000200155RON 1010 BF 1010 BF RON
000100101000200155RON 1010 BF 1010 BF RON Novadis belagern Unau Das Novadiheer belagert Unau, während Sultan Mustafa sich nach Mherwed begibt um sich zum Kalifen salben zu lassen. A42 S. 27
Khômkrieg bearbeiten
00010010100030027027. EFF 1010 BF 1010 BF EFF 27
00010010100030027027. EFF 1010 BF 1010 BF EFF 27 Unau befreit Das Novadiheer stürmt Unau. Vielen Al'Anfaner gelingt durch die Feggagir die Flucht. A42 S. 43,
RA S.25,
AvArI S.61
Khômkrieg bearbeiten
00010010100050015015. BOR 1010 BF 1010 BF BOR 15
00010010100050015015. BOR 1010 BF 1010 BF BOR 15 Bildung des Triumvirats von Al'Anfa Bildung des Triumvirats von Al'Anfa: Asran Negona, ein Boronpriester, Oderin du Metuant, der Marschall-Gubernator und Phranya Yalma Zornbrecht, die Großadmiralissima teilen sich die Herrschaft über die Stadt. IdDM S. 32,
HA S.333
bearbeiten
000100101000500155BOR 1010 BF 1010 BF BOR
000100101000500155BOR 1010 BF 1010 BF BOR Amir Honak wird Patriarch von Al'Anfa Das neugebildete Triumvirat setzt Amir Honak als einzigen Sohn von Tar Honak als Patriarchen ein IdDM S.32,
HA S.333,
weitere
bearbeiten
0001001010006501551010 BF 1010 BF
0001001010006501551010 BF 1010 BF Kemscher Sieg über Al'Anfa Nach zweijähriger Besatzung erringt das Káhet Ni Kemi nach dem Tode Tar Honaks durch einen bewaffneten Aufstand die Unabhängigkeit zurück. IdDM S. 93
Khômkrieg bearbeiten
0001001010010000303. PER 1010 BF 1010 BF PER 3
0001001010010000303. PER 1010 BF 1010 BF PER 3 Al'Anfa beginnt mit Rückzug aus dem Kemireich Al'Anfa beginnt mit dem Rückzug seiner Truppen aus dem Káhet Ni Kemi. DtS S.42
bearbeiten
00010010110010010010. PRA 1011 BF 1011 BF PRA 10
00010010110010010010. PRA 1011 BF 1011 BF PRA 10 Ausbruch des Bürgerkrieges in Albernia Isora von Elenvina zettelt eine Revolte gegen den abwesenden Fürsten Cuanu an. Al'Anfa schickt einige Galeeren nach Havena, um die Aufrührerin zu unterstützen. AB37 S.8,
AB38 S.7,
AvAr II S.20,
HA S.292,
LdsS S.18
bearbeiten
00010010110010027027. PRA 1011 BF 1011 BF PRA 27
00010010110010027027. PRA 1011 BF 1011 BF PRA 27 Khefu wird unabhängig Mit der Eroberung der Hauptstadt Khefu schüttelt das Káhet Ni Kemi endgültig die alanfanische Herrschaft ab. HA S. 294
bearbeiten
0001001012006501551012 BF 1012 BF
0001001012006501551012 BF 1012 BF Al'Anfaner in Port Corrad Al'Anfanische Truppen übernehmen die Kontrolle über Port Corrad von den Mengbillanern. Die Stadt und das Umland werden zur Generalpräfektur unter Oderin du Metuant umgewandelt. IdDM S. 112
bearbeiten
000100101200900155PHE 1012 BF 1012 BF PHE
000100101200900155PHE 1012 BF 1012 BF PHE Port Corrad wird Al'Anfanische Generalpräfektur Port Corrad wird Al'Anfanische Generalpräfektur. AsH S.19,
PuD S.130
bearbeiten
0001001017006501551017 BF 1017 BF
0001001017006501551017 BF 1017 BF Überfall auf Seidenkarawane Gemeinsam mit der Gräfin Bershîl du Metuant überfällt der Magier Xeraan die alanfaner Seidenkarawane am Loch Harodrôl. Das Unternehmen scheitert kläglich, die Gräfin wird getötet, Xeraan flieht. AB 57 S. 1-3,
AB 58 S. 14-15
bearbeiten
00010010180020020020. RON 1018 BF 1018 BF RON 20
00010010180020020020. RON 1018 BF 1018 BF RON 20 Übergriffe auf kaiserliche Matrosen In Al'Anfa kommt es zu Übergriffen maraskanischer Exilanten auf kaiserliche Matrosen. AB60 S. 5-6
bearbeiten
000100102100500155BOR 1021 BF 1021 BF BOR/HES
000100102100500155BOR 1021 BF 1021 BF BOR/HES Roter Difar in Al'Anfa Der Rote Difar wütet in Al'Anfa. Die Stadt wird unter Quarantäne gestellt. Gerüchte besagen, der Dämonenmeister hätte die Seuche als Belzhorash-Dienst verursacht. AB72 S. 21
bearbeiten
000100102100600155HES 1021 BF 1021 BF HES
000100102100600155HES 1021 BF 1021 BF HES Hiradiel wird neuer Erzwissensbewahrer der Tulamidenlande Hiradiel ibn Sindh ay Uru'Achin wird Erzwissensbewahrer für die Region zwischen Baburin und Al'Anfa. AB72 S. 10
bearbeiten
00010010220050030030. BOR 1022 BF 1022 BF BOR 30
00010010220050030030. BOR 1022 BF 1022 BF BOR 30 Lucan Queseda überlebt den Flug der Zehn Der Gladiator Lucan Queseda überlebt den Flug der Zehn. Beim Sprung vom Rabenfelsen verliert er das Augenlicht, überlebt durch Borons Gnade und erhält von ihm eine übernatürliche Wahrnehmung. Er bittet den Patriarchen um das Leben seines Widersachers in der Arena, Raskir Avasson und verlässt mit ihm und der legendären Klinge Pal'Akar Al'Anfa. AB79 S. 17, 19, 21
bearbeiten
0001001023006501551023 BF 1023 BF Anfang
0001001023006501551023 BF 1023 BF Anfang Boronsraben kehren aus Perricum nach Al'Anfa zuürck Das seit der dritten Dämonenschlacht in Perricum stationierte Banner Boronsraben aus Al'Anfa kehrt in seine Heimatstadt zurück. Al'Anfa hat damit keine nennenswerten Truppenkontingente mehr im Kampf gegen die Heptarchien. AB82 S. 7
bearbeiten
0001001023009000101. PHE 1023 BF 1023 BF PHE 1
0001001023009000101. PHE 1023 BF 1023 BF PHE 1 Goldo Paligan wird von Walpurga von Weiden zurückgewiesen Goldo Paligan findet die zweite Bärenkrone im Hort eines Höhlendrachen und verlangt die Ehelichung Walpurgas von Weiden. Diese sucht Hilfe bei der Fee vom Pandlaril, die sie unterstützt, so dass Goldo am Hochzeitstag zur Erleichterung aller verkündet, auf das Recht auf Eheschließung zu verzichten. AB87 S. 1, 3-4
bearbeiten
00010010240050023023. BOR 1024 BF 1024 BF BOR 23
00010010240050023023. BOR 1024 BF 1024 BF BOR 23 Malkillah III. stellt großes Novadiheer auf Kalif Malkillah III. läßt ein Heer aufstellen, wie es eines in solcher Größe seit dem Khômkrieg nicht mehr gegeben hat. Den „unheiligen Feind“, gegen den er rüstet, benennt er nicht näher. Al'Anfa verstärkt seine Grenzen, Almada und Yaquirbruch fordern Unterstützungsgelder von ihren jeweiligen Kaiserkronen an. AB91 S. 21-22,
RA S.26
bearbeiten
000100102500400155TRA 1025 BF 1025 BF TRA
000100102500400155TRA 1025 BF 1025 BF TRA Utsmundr in Thorwal wird ausgelöscht Im thorwaler Hinterland wird das Dorf Utsmundr (60 Einwohner) von unbekannten Angreifern völlig ausgelöscht. Südländische Sklavenjäger stehen ebenso in Verdacht wie die HPNC und Gjalskerländer Barbaren. AB95 S.25
bearbeiten
00010010250060027027. HES 1025 BF 1025 BF HES Ende
00010010250060027027. HES 1025 BF 1025 BF HES Ende Seeschlacht in der Charyptik In der Charyptik kommt es zu einer mehrtägigen Seeschlacht zwischen alanfanischen und horasischen Schiffen. AB96 S.26,
HA S.307,
A122 S.84
bearbeiten
00010010260120030030. RAH 1026 BF 1026 BF RAH 30
00010010260120030030. RAH 1026 BF 1026 BF RAH 30 Enthüllung des Kolosses von Al'Anfa Der nach fast 40 Jahren Bauzeit fertiggestellte Koloss über der Hafeneinfahrt zu Al'Anfa wird feierlich enthüllt. Bei einem Attentat durch Rebellen kommen während der Feier mehrere - weniger wichtige - Granden ums Leben. Rabengeflüster S. Bitte Seitenangabe ergänzen.
bearbeiten
0001001027001000101. PRA 1027 BF 1027 BF PRA 1
0001001027001000101. PRA 1027 BF 1027 BF PRA 1 Amir Honak wird wieder Alleinherrscher über Al'Anfa In Al'Anfa wird das Triumvirat aufgelöst und Amir Honak somit als Alleinherrscher wiedereingesetzt. AB106 S. 26-27,
AB151 S.9,
AB152 S.7
bearbeiten
000100102700100155PRA 1027 BF 1027 BF PRA
000100102700100155PRA 1027 BF 1027 BF PRA Unterzeichnung der Goldenen Allianz gegen Al'Anfa Zwischen dem Horasreich und den südaventurischen Reichen Brabak, Káhet Ni Kemi, Sylla und dem Inselreich Ghurenia wird eine Goldene Allianz wider dem Imperium von Al'Anfa geschlossen. AB105 S. 27
bearbeiten
00010010270050027027. BOR 1027 BF 1027 BF BOR 27
00010010270050027027. BOR 1027 BF 1027 BF BOR 27 Verstärkung des aranischen Handelsinterdictums gegen Al'Anfa Ein schwerer Kauca vernichtet die Ernte Al'Anfas. König Arkos von Aranien verschärft das Handelsinterdictum Araniens gegen Al'Anfa, Königin Eleonora schenkt das einen Großteil der Ernte dem bedrängten Herzogtum Tobrien. AB108 S.26-27,13
bearbeiten
0001001027006501551027 BF 1027 BF
0001001027006501551027 BF 1027 BF Goldene Allianz geschlossen Brabak, Sylla, Káhet Ni Kemi, Ghurenia und das Horasreich schließen die gegen Al'Anfa gerichtete Goldene Allianz. IdDM S. 86
bearbeiten
000100102701200155RAH 1027 BF 1027 BF RAH
000100102701200155RAH 1027 BF 1027 BF RAH Auftragszunahme in der Werft von Al'Anfa Bedeutende Zunahme von Werkaufträgen in der Werft von Al'Anfa AB121 S. 10
bearbeiten
00010010280030028028. EFF 1028 BF 1028 BF EFF 28
00010010280030028028. EFF 1028 BF 1028 BF EFF 28 Freudenfeier in Al'Anfa Die Nachricht von Amenes Tod löst in Al'Anfa dreitägige Freudenfeiern aus. AB115 S. 10
bearbeiten
000100102900200155RON 1029 BF 1029 BF RON
000100102900200155RON 1029 BF 1029 BF RON Al'Anfaner Boron-Kirche greift Puniner Ritus an Erste Reaktionen aus Al'Anfa erreichen den Tempel des Schweigens zu Punin. Man beschuldigt die Puniner Kirche maßgeblich, an dem Verlust des Stabes des Vergessens beteiligt gewesen zu sein. AB117 S. 10
bearbeiten
000100102900300155EFF 1029 BF 1029 BF EFF
000100102900300155EFF 1029 BF 1029 BF EFF Patriarch sucht Artefakt Amir Honak, der Patriarch von Al'Anfa, entsendet Expeditionen, die ein neues heiliges Artefakt des Boron finden sollen. AB118 S. 10
bearbeiten
000100102900500155BOR 1029 BF 1029 BF BOR Anfang
000100102900500155BOR 1029 BF 1029 BF BOR Anfang Großer Stapellauf in Al'Anfa Als Reaktion auf die Bildung der Goldenen Allianz stellt Al'Anfa vier neue Galeeren der Golgari-Klasse in Dienst. AB121 S. 10, 24
bearbeiten
000100102900600155HES 1029 BF 1029 BF HES
000100102900600155HES 1029 BF 1029 BF HES Lucio Kugres erstellt Analyse über Albernia-Krieg Der Al'Anfaner Staatskundler Lucio Kugres erstellt eine Analyse über Beginn und Verlauf des Krieges in Albernia. AB122 S. 10
Albernia-Nordmarken-Konflikt bearbeiten
000100102901100155ING 1029 BF 1029 BF ING Ende
000100102901100155ING 1029 BF 1029 BF ING Ende Untergang der Trireme Schwarzer Hanfla Die Trireme Schwarzer Hanfla (Golgari-Klasse) wird vor Sokkina von einem Riesenmalmer versenkt. A148 S. 21
bearbeiten
000100102901100155ING 1029 BF 1029 BF ING Ende
000100102901100155ING 1029 BF 1029 BF ING Ende Entdeckung der Kriegsflotte der Al'Anfaner durch das Handelsschiff Iskaria Zwischen Token und Sokkina stößt das Handelsschiff, welches im Auftrag Vibart Stoerrebrandts nach Port Stoerrebrandt reist, auf die Flotte Al'Anfas. A148 S. 14
bearbeiten
000100102901100155ING 1029 BF 1029 BF ING Mitte
000100102901100155ING 1029 BF 1029 BF ING Mitte Aufbruch einer alanfanischen Kriegsflotte Richtung Port Stoerrebrandt Eine Kriegsflotte aus sieben Schiffen bricht unter dem Kommando der Großadmiralissima Phranya Yalma Zornbrecht auf, um Port Stoerrebrandt zu erobern. A148 S. 15
bearbeiten
000100102901200155RAH 1029 BF 1029 BF RAH Anfang
000100102901200155RAH 1029 BF 1029 BF RAH Anfang Eroberung von Port Stoerrebrandt durch Al'Anfa Die Kriegsflotte der Al'Anfaner unter Großadmiralissima Phranya Yalma Zornbrecht erobert die bornische Kolonie Port Stoerrebrandt. Die Seewölfe werden dabei gefangen oder getötet. A148 S. 21,
LdsB S. 23
bearbeiten
000100103000100155PRA 1030 BF 1030 BF PRA Ende
000100103000100155PRA 1030 BF 1030 BF PRA Ende Eroberung von Port Stoerrebrandt durch die Stoerrebrandt-Allianz Die Stoerrebrandt-Allianz nimmt die von Al'Anfa besetzte Kolonie ein. Danach zerbricht die Allianz und die Siedlung wird geplündert. A148 S. 52-?
bearbeiten
000100103000100155PRA 1030 BF 1030 BF PRA Ende
000100103000100155PRA 1030 BF 1030 BF PRA Ende Seeschlacht vor Iltoken Die Flotte der Stoerrebrandt-Allianz versenkt eine alanfanische Gewürzflotte, die von Port Stoerrebrandt kommt. A148 S. 50-51
bearbeiten
000100103000200155RON 1030 BF 1030 BF RON Anfang
000100103000200155RON 1030 BF 1030 BF RON Anfang Zweite Schlacht um Port Stoerrebrandt Eine Entsatzflotte Al'Anfas versucht Port Stoerrebrandt erneut zu erobern. Das Flaggschiff Golgari wird dabei vernichtet. A148 S. 68-69
bearbeiten
000100103000400155TRA 1030 BF 1030 BF TRA
000100103000400155TRA 1030 BF 1030 BF TRA Beginn der Seerüstung zwischen Horasreich und Al'Anfa Ende der Landschlachten im horasischen Thronfolgekrieg; nach Streit um die Zyklopeninseln beginnt eine gewaltige Rüstung zur See im Lieblichen Feld und Al'Anfa. AB127 S. 14
bearbeiten
000100103000800155TSA 1030 BF 1030 BF TSA / PHE
000100103000800155TSA 1030 BF 1030 BF TSA / PHE Al'Anfa verlegt Flotte nach Port Emer In der Winterregenzeit verlegt Al'Anfa einen Grossteil der Schwarzen Armada in die Alemitische Bucht nach Port Emer. AB127 S. 7
bearbeiten
0001001030009000909. PHE 1030 BF 1030 BF PHE 9
0001001030009000909. PHE 1030 BF 1030 BF PHE 9 Aufbruch der Schwarzen Armada Der verbliebene Teil der Schwarzen Armada verlässt Al'Anfa und nimmt Kurs auf Sylla. AB127 S. 7, 14
bearbeiten
00010010300090011011. PHE 1030 BF 1030 BF PHE Mitte
00010010300090011011. PHE 1030 BF 1030 BF PHE Mitte Schlacht in der Straße von Sylla Schiffe der Goldenen Allianz wollen Bündnispartner Sylla zu Hilfe eilen. In der Straße von Sylla geraten die Schiffe aus Brabak, dem Kemi- und dem Horasreich in einen alanfanischen Hinterhalt. Sie werden zwischen den Flottenverbänden der Schwarzen Armada aus Sylla und Port Emer aufgerieben, Nandora ya Strozza gelingt die Flucht Richtung Waldinseln. AB127 S. 7
bearbeiten
00010010300090013013. PHE 1030 BF 1030 BF PHE 13
00010010300090013013. PHE 1030 BF 1030 BF PHE 13 Al'Anfa erobert Sylla Die Schwarze Armada erobert mithilfe von Landtruppen die Hafenstadt Sylla. Teile der Haie von Sylla können entkommen. AB127 S. 7, 14
bearbeiten
0001001030010000303. PER 1030 BF 1030 BF PER 3
0001001030010000303. PER 1030 BF 1030 BF PER 3 Die Schwarze Armada erreicht Mengbilla Unter Großadmiralissima Phranya Yalma Zornbrecht erreicht die Schwarze Armada Mengbilla. Zu den 170 Kriegsschiffen kommen weitere vier Dutzend Galeeren hinzu. Wenige Tage später bricht die Flotte Richtung Zyklopeninseln auf. AB127 S. 8, 14
bearbeiten
00010010300100011011. PER 1030 BF 1030 BF PER 11
00010010300100011011. PER 1030 BF 1030 BF PER 11 Seeschlacht von Phrygaios Die Schwarze Allianz versucht mit einer gewaltigen Flotte, die Zyklopeninseln zu erobern. Die Armada des Horasreichs kann den Angriff zurückschlagen. AB128 S. 1-3
bearbeiten
000100103500700155FIR 1035 BF 1035 BF FIR Ende
000100103500700155FIR 1035 BF 1035 BF FIR Ende Neue Gesandte des Horasreiches in Al'Anfa Cavalliera Carvaia ya Dergamon wird für das Horasreich nach Al'Anfa entsendet. AB154 S. 30
bearbeiten