Alanfanisches Imperium

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alanfanisches ImperiumChronik 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Allianzen Meridianas

Goldene Allianz:
Horasreich - Káhet Ni Kemi - Königreich Brabak
ehemalige Mitglieder:
Ghurenia (bis ?) - Sylla (bis 1030 BF)


Schwarze Allianz:
Alanfanisches Imperium - Charypso - Chorhop
Sultanat Thalusa
ehemalige Mitglieder:
Großemirat Mengbilla (bis 1030 BF)

Städte des Alanfanischen Imperiums

Al'Anfa - Mirham - Port Corrad - Selem - Sylla
Anspruch auf das gesamte Gebiet des Vizekönigreichs Meridiana

Aktuelles aventurisches Datum
Madamal Tag 25-27.svg Wassertag, 7. Praios 355 GE
FeiertagHoras.svg Horas' Erscheinen

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Alanfanisches Imperium
Alanfawappenklein.gif
Weitere Version des Wappens
Blasonierung: Auf Schwarz der goldene Umriss eines goldgekrönten Rabens.
Fahne zur See: einfarbig schwarz (Quellen)
Imperium
Status eigenständiger Staat
Hauptstadt Al'Anfa
Oberhaupt Patriarch Amir Honak (nominell)
Oderin du Metuant (de facto)
Herrschaftssitz nominell Mirham
Sprache Garethi
Währung Dublonen, Oreal, Dirham
Handelswaren Edelsteine, Seide
Daten
Einwohnerzahl 135 000 (1035 BF), 120 000 (1027 BF)
Gründungsdatum 1009 BF
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Meridiana
politisch unabhängig
Handelszone ALA
Verkehrswege Palaststraße, Straße von Al'Anfa nach Pinnacht, Karawanenroute von Mirham nach Selem, Pass von Sorbur, Hanfla, Chamir, Perlenmeer
Nachbarreiche
Kalifat
Pfeil-Nord-Rot.png
Waldmenschen-stämme Pfeil-West-Rot.png Alanfanisches Imperium Pfeil-Ost-Blau.png Perlenmeer
Pfeil-Südwest-Rot.png Pfeil-Süd-Rot.png
Königreich Brabak Káhet Ni Kemi
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das Alanfanische Imperium, auch Imperium des Südens genannt, in Südaventurien besteht hauptsächlich aus der Hauptstadt Al'Anfa. Dazu kommen das Gebiet bis Mirham, Port Corrad und einige Waldinseln. Charypso gilt als quasi abhängiges Einflussgebiet im Rahmen der Schwarzen Allianz, Sylla ist seit kurzer Zeit militärisch unterworfen und besetzt.

Bedeutendstes Machtinstrument des Alanfanischen Imperiums ist die Schwarze Armada. Das Alanfanische Imperium erkennt keine Kaperbriefe fremder Staaten an, sondern behandelt alle ausländischen Korsaren als Piraten. Das Imperium sieht sich in der Tradition des Vizekönigreichs Meridiana und beansprucht dessen Gebiet, ganz Südaventurien südlich der Debrek-Linie.

Derographie[Bearbeiten]

Nachbarn
im Südwesten das Königreich Brabak, im Süden das Káhet Ni Kemi, im Norden das Kalifat (Sultanat Arratistan), im Westen die Waldmenschenstämme
Städte
Al'Anfa, Mirham, Port Corrad, Sylla (besetzt), Selem (beansprucht) ...
Territorialansprüche
Das gesamte Gebiet des Vizekönigreichs Meridiana
Flüsse
Hanfla, Chamir ...
Gebirge
Regengebirge
Wälder
der Regenwald des Südens
Besondere Orte
Vulkan Visra, Ruinen des antiken Mirham

Irdische Einordnung[Bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]


Staaten Aventuriens Aventurien politisch
Kartenpaket-Lizenz

Kaiserreiche:
Horasreich - Mittelreich
Königreiche:
Al'Anfa - Andergast - Aranien - Brabak - Kalifat - Kemi - Miniwatu - Nostria
Amazonenköniginnenreiche - Bergkönigreiche
weitere Reiche und Herrschaftsgebiete:
Bornland - Donnerbach - Reich der Großen Schlange - Khunchom - Maraskan und Tobrien - Mengbilla - Orkreich - Paavi - Sinoda - Thalusa - Thorwal - Transysilien - Wahjad


Unabhängige Stadtstaaten:
Bjaldorn - Charypso - Chorhop - Engasal - Farlorn - Fasar - Kvirasim - Lowangen - Phexcaer - Riva - Tjolmar - Uhdenberg - Vallusa
Stammes-/Sippenterritorien:
Achaz - Brobim - Elfen - Ferkinas - Fjarninger - Gjalskerländer - Goblins - Nivesen - Trollzacker - Utulus - Waldmenschen