Al'Anfa/Chronik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeitleisten - Völker und Staaten Aventuriens

Achaz - Drachen - Elfen - Fjarninger - Goblins - Grolme - Nivesen - Norbarden - Orks - Trolle - Utulus - Waldmenschen - Zwerge


Al'Anfa - Andergast - Aranien - Bornland - Brabak - Fürstkomturei - Gjalskerland - Horasreich - Kalifat - Khunchom - Maraskan - Mengbilla - Mittelreich - Nördliche Siedlerstädte - Nostria - Paavi - Shîkanydad - Südliche Stadtstaaten - Svelltland - Thorwal - Trahelien - Transysilien - Tulamidenlande - Wahjad - Warunkei


Ehemalige Staaten: Bosparanisches Reich - Oron - Xeraanien

Zeitleisten - Südliche Stadtstaaten

Al'Anfa - Brabak - Charypso - Chorhop - Hôt-Alem - Khunchom - Mengbilla - Mirham - Nagra - Port Corrad - Sylla

Zeittafel Al'Anfa[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
0000998277006501551723 v. BF 1723 v. BF
0000998277006501551723 v. BF 1723 v. BF Entdeckung der schwarzen Pyramiden Tulamidische Forscher entdecken an den Hängen des Visar Schwarze Pyramiden. HA S.120
bearbeiten
0000998411006501551589 v. BF 1589 v. BF
0000998411006501551589 v. BF 1589 v. BF Gründung Al'Anfas Siedler aus Elem lassen sich an der Hanfla Mündung nieder und gründen den Grenzposten Al'Anfa. HA S.120,
weitere
bearbeiten
0000998676006501551324 v. BF 1324 v. BF
0000998676006501551324 v. BF 1324 v. BF Diamantenes Sultanat ausgerufen Sulman al'Nassori ruft das Diamantene Sultanat aus. Es erstreckt sich von Al'Anfa bis Ysilia. GA S.75,155-156,
RA S. 19, 29,
HA S.130,
WdZ S.253,
LdeS S.18,21,
WK S.21
bearbeiten
000099934500650155655 v. BF 655 v. BF
000099934500650155655 v. BF 655 v. BF Alanfanische Söldner plündern Umland Da die Wesire von Al'Anfa ihre Söldner nicht mehr bezahlen können, plündern mehrere Söldnerhorden die Umgebung der Stadt. HA S.153
bearbeiten
000099934800650155652 v. BF 652 v. BF
000099934800650155652 v. BF 652 v. BF Erste Seuche in Al'Anfa Die erste große Seuche (die Zorgan-Pocken) sucht Al'Anfa heim und droht auch auf das benachbarte Mirham überzugreifen. IdDM S. 20,
HA S.153
bearbeiten
000099935900650155641 v. BF 641 v. BF
000099935900650155641 v. BF 641 v. BF Khunchomer Korrespondenz Der Diamantene Sultan Hasrabal al'Milta versucht mit beeindruckenden Geschenken die Bosparaner von der Überlegenheit der Tulamiden zu überzeugen, entfacht in Svelinya-Horas aber nur den Eroberungsdrang. Das Emirat Mirham, zu dem auch Al'Anfa gehört, wird verlassen und von den Bosparanern besetzt. IdDM S. 20-21, dWdSA S. 18,
HA S.153,
GA S.159
bearbeiten
000099936200650155638 v. BF 638 v. BF
000099936200650155638 v. BF 638 v. BF Wudu herrschen über Al'Anfa Der Stamm der Wudu übernimmt Al'Anfa, welches durch eine Seuche geschwächt wurde. HA S.154
bearbeiten
000099939400650155606 v. BF 606 v. BF
000099939400650155606 v. BF 606 v. BF Fran-Horas in Al'Anfa Fran-Horas stattet Al'Anfa einen Besuch ab, obwohl dieses von dem dunklen Wudu-Kult beherrscht wird. Kurz darauf führt er die Sklaverei für Verbrecher im Horasreich ein. IdDM S. 21,
HA S.155
bearbeiten
000099955000650155450 v. BF 450 v. BF
000099955000650155450 v. BF 450 v. BF Wudu beherrschen Syllanische Halbinsel Die seit dem siebten Jahrhundert vor BF aufstrebenden Wudus beherrschen fast die ganze Syllanische Halbinsel. In Al'Anfa feiern sie auf dem Visarberg blutige Todesriten zu Ehren ihres Gottes Visar. IdDM S. 21,
HA S.168
bearbeiten
00009999110065015589 v. BF 89 v. BF
00009999110065015589 v. BF 89 v. BF Bosparan besetzt Al'Anfa, Elem und Thalusa Auf dem Eroberungsfeldzugs Silem-Horas' wird Al'Anfa besetzt und Nabuleth zerstört, bis die Armee endlich in Elem ankommt und es ebenso wie Thalusa erobert. IdDM S. 23,
HA S.180,182,
GA S.78,159,
EW S.54,
RA S.20
bearbeiten
00009999330065015567 v. BF 67 v. BF
00009999330065015567 v. BF 67 v. BF Umsiedlung liebfeldischer Bauern nach Alphana Die Kaiserin Obra-Horas siedelt Bauern aus dem Lieblichen Feld nach Alphana um, um ihre Position dort zu stärken. HA S.183,
IdDM S.23
bearbeiten
00009999830065015517 v. BF 17 v. BF
00009999830065015517 v. BF 17 v. BF Liebfelder werden erneut nach Alphana umgesiedelt Die Kaiserin Hela-Horas siedelt 50 Jahre nach dem Umsiedlungsbefehl von Obra-Horas Liebfelder erneut nach Alphana um. HA S.183,
IdDM S.23
bearbeiten
00009999850065015515 v. BF 15 v. BF
00009999850065015515 v. BF 15 v. BF Heilige Aussaat in Brabak und Al'Anfa Die Dienerin des Lebens Hylaria Phraisop nimmt in Brabak und Al'Anfa mittels des Honinger Tiegels eine heilige Aussaat vor. IdDM S. 23, 86,
HA S.183-184
bearbeiten
0001000000002000808. RON 0 BF 0 BF RON
0001000000002000808. RON 0 BF 0 BF RON Der Nullmeilenstein gelangt nach Al'Anfa Der Nullmeilenstein gelangt aus Bosparan nach Al'Anfa. IdDM S.192,
R110 S.314,
AsH S.71
bearbeiten
00010000200065015520 BF 20 BF
00010000200065015520 BF 20 BF Zweite Seuche in Al'Anfa Das gerade erstarkende Al'Anfa wird von der zweiten großen Seuche fast vernichtet. AsH S.12,
HA S.193,
Lexikon S.11,
IdDM S. 24
bearbeiten
000100010000650155100 BF 100 BF
000100010000650155100 BF 100 BF Neubebauung der Plantagen bei Alphana Nach der Zweiten Seuche in Alphana beginnen Bauern wieder die Plantagen zu beleben. HA S.193,
IdDM S. 24
bearbeiten
000100014000650155140 BF 140 BF
000100014000650155140 BF 140 BF Al'Anfa (Alphana) wird neuer Regierungssitz Meridianas Kaiser Sighelm lässt den Regierungssitz der Südprovinz Meridiana von Sylla nach Alphana verlegen; bei dieser Gelegenheit erhält die Stadt ihren alten Namen Al'Anfa zurück IdDM S. 24,
AsH S.12,
HA S.197,
GA S.82,85,160,
Lexikon S.11
Laut GA S.82 150 BF bearbeiten
000100023000650155230 BF 230 BF
000100023000650155230 BF 230 BF Kaiser Menzel erlaubt Sklaverei in Tulamidenlanden Kaiser Menzel führt die Sklaverei für Teile des Neuen Reichs (Tulamidenlande, Al'Anfa, Sylla, Hôt-Alem) wieder ein IdDM S. 24,
AsH S.12,
HA S.201,
Lexikon S.11
bearbeiten
000100023000650155230 BF 230 BF
000100023000650155230 BF 230 BF Mittelreich zerstört Mirham Nach der Wiedereinführung der Sklaverei für Teile des Neuen Reichs zerstört die kaiserliche Armee Mirham und versklavt die dort ansässigen Piraten. IdDM S.24,103,
AsH S.12,
weitere
bearbeiten
000100024100650155241 BF 241 BF
000100024100650155241 BF 241 BF Das Kaiser-Menzel-Edikt verbietet die Wilderei Das Kaiser-Menzel-Edikt verbietet die Wilderei in Al'Anfa AsH S.65,
IdDM S.66
bearbeiten
000100033300650155333 BF 333 BF
000100033300650155333 BF 333 BF Auflösung der Grafschaften Aurelia und Mysobien Die Grafschaften Aurelia und Mysobien werden aufgelöst. AvAlm S.6,44
bearbeiten
000100036000650155360 BF 360 - 395 BF
000100036000650155360 BF 360 - 395 BF Bau einer Zwingfeste in Al'Anfa Die Priesterkaiser lassen in Al'Anfa eine Zwingfeste errichten, die 395 BF fertiggestellt wird. IdDM S.24,
HA S.212,
Lexikon S.11
bearbeiten
000100041900650155419 BF 419 BF - 440 BF
000100041900650155419 BF 419 BF - 440 BF Priesterkaiser Gurvan Praiobur I. gerät ins Exil in Al'Anfa Priesterkaiser Gurvan Praiobur I. wird von seinem Mündel Helus Praiodan I. ins alanfanische Exil geschickt. Die Regierungszeit des fanatischen und unfähigen Helus wird auch als Erste Kirchenspaltung bezeichnet. Der vertriebene Gurvan wird unterdessen im Exil erleuchtet und verfaßt die "Gurvanischen Choräle" AvArIII S.124,
HdR S.15,211,
HA S.214,323,
IdDM S.24,
IHM S.29,
WdG S.18,
Lexikon S.122
Laut IdDM, AvArIII erst 421 BF bearbeiten
000100043300650155433 BF 433 BF
000100043300650155433 BF 433 BF Güldenländische Expedition in Al'Anfa Drei große Segelschiffe landen in der Goldenen Bucht bei Al'Anfa. Kaiser Gurvan lässt die 500 Matrosen und Forscher jedoch nach einer Religionsstreitigkeit niedermetzeln. AB83 S.19,
IdDM S. 24,195,
AsH S.12,
HA S.214,
WdG S.18
bearbeiten
000100044100650155441 BF 441 BF
000100044100650155441 BF 441 BF Ende der Ersten Kirchenspaltung Gurvan Praiobur I. kehrt aus seinem alanfaner Exil auf den Garether Thron zurück HdR S.15,
HA S.323,
weitere
Widersprüchliches bearbeiten
000100045800650155458 BF 458 BF
000100045800650155458 BF 458 BF Drachenboote greifen Al'Anfa an und befreien Sklaven Drachenboote aus Thorwal greifen überraschend Al'Anfa an und befreien Sklaven HA S.216,
UdW S.10
bearbeiten
000100059400650155594 BF 594 BF
000100059400650155594 BF 594 BF Magierkrieg zwischen Brabak und Al'Anfa Ystaion du Berilis, Spektabilität der Dunklen Halle der Geister, reißt die Macht in Brabak an sich. Er greift Al'Anfa mit Dämonen und Geistern an, der von ihm gerufene Isyahadin vernichtet die Heere beider Städte. Die verrückten Überlebenden werden nach Selem verschifft. A158 S. 12,
IdDM S. 25,86,
HA S.230,
DtS S.11,
MWW S.182,
Lexikon S.11,
AsH S.13,
HaM S.64,
Scl S.220
Magierkriege bearbeiten
000100064000650155640 BF 640 BF
000100064000650155640 BF 640 BF Baubeginn des Kolosses von Al'Anfa Al'Anfa beginnt mit dem Bau des Kolosses von Al'Anfa über der Hafeneinfahrt. AsH S.13,
HA S.236,
weitere
bearbeiten
000100065500650155655 BF 655 BF-660 BF
000100065500650155655 BF 655 BF-660 BF Manakus-Aufstand in Al'Anfa Der Schamane Manaq, dem auch die Entdeckung des Jaguartempels von Gulaghal zugeschrieben wird, beginnt, die Waldmenschen im Regengebirge zu einigen. In der Folge werden Siedler an den Oberläufen von Mysob und Südask blutig vertrieben. 60 000 Sklaven erheben sich in Al'Anfa gegen ihre Peiniger und werden erst vom Thorwaler Walkir Zornbrecht und seinen 2000 Söldnern besiegt. IdDM S. 26
UdW S. 11,
weitere
Widersprüchliches bearbeiten
000100066000650155660 BF 660 BF
000100066000650155660 BF 660 BF Feldschlacht am Visra und das Silberberger Würfelspiel Walkir Zornbrecht stellt Manaqs Sklavenheer in einer offenen Feldschlacht am Berg Visra bei Al'Anfa; nach seinem Sieg kommt es zum grausamen "Silberberger Würfelspiel", bei dem die Hälfte der gefangenen Waldmenschen hingerichtet wird. IdDM S. 26
bearbeiten
000100066300650155663 BF 663 BF
000100066300650155663 BF 663 BF Kaiser Tolak von Almada stirbt Kaiser Tolak besucht Al'Anfa. In einer öffentlichen Ansprache erhöht er die Steuern drastisch und verbietet die Sklaverei. Es kommt zu Tumulten, bei denen der Kaiser den Tod findet. Walkir Zornbrecht beendet schließlich die Kämpfe mit Hilfe seiner Fremdenlegion und läßt die Honoratioren der Stadt vom Rabenfelsen hinunterstürzen (erster Flug der Zehn). IdDM S. 26, 34
UdW S. 11,
weitere
Widersprüchliches bearbeiten
000100066300650155663 BF 663 BF
000100066300650155663 BF 663 BF Fertigstellung des Kolosses von Al'Anfa Nach 23 Jahren Bauzeit wird der Koloss von Al'Anfa fertiggestellt. Eingeweiht wird er zum Besuchs von Kaiser Tolak. IdDM S. 25-26
bearbeiten
000100068600500155BOR 686 BF 686 BF BOR
000100068600500155BOR 686 BF 686 BF BOR Die Große Seuche von Al'Anfa Sterbende Raben verursachen die Große Seuche von Al'Anfa, der mehr als die Hälfte der Einwohner zum Opfer fallen. AsH S.15,
HA S.244,
weitere
bearbeiten
00010006860050030030. BOR 686 BF 686 BF BOR 30
00010006860050030030. BOR 686 BF 686 BF BOR 30 Golgaris Erscheinen in Al'Anfa Golgari erscheint persönlich in Al'Anfa und verkündet: "Beim nächsten Mal wird unsere Strafe nicht so milde sein!". Dieses direkte Eingreifen der Götter scheint die Reaktion auf die Gottlosigkeit der Stadt und das Aufblühen diverser Dämonenkulte zu sein. AsH S.15,
GdSA S.49,
weitere
bearbeiten
000100068600650155686 BF 686 BF
000100068600650155686 BF 686 BF Velvenya Karinor wird Matriarchin Nach Golgaris Erscheinen entsteht ein unabhängiger Boron-Kult in Al'Anfa; das Schisma der aventurischen Boron-Kirche wird mit der Ernennung Velvenya Karinors zur ersten Matriarchin eingeleitet. Der Hohe Rat der Zwölf, ein Parlament aus Bürgern und Boronis, wird gebildet und übernimmt die Macht in der Stadt. Vizekönig Huntas wird nach Mirham verbannt, wo er jedoch, zumindest auf dem Papier, weiter regiert. IdDM S. 27,
HA S.244-245, 333,
GdSA S.49,
AgP S.112-113
bearbeiten
000100070200650155702 BF 702 BF
000100070200650155702 BF 702 BF Der Koloss von Al'Anfa stürzt ein Infolge von Efferds Zorn und dem folgenden Seebeben von Havena stürzt der erste Koloss von Al'Anfa ein. IdDM S. 27,
AsH S.15,
weitere
bearbeiten
000100084800650155848 BF 848 BF
000100084800650155848 BF 848 BF Unabhängigkeit Al'Anfas Al'Anfa und das Vizekönigreich Meridiana sagen sich endgültig vom Mittelreich unter Kaiser Eslam V. von Almada los. IdDM S. 28,
HdR S.17,
weitere
bearbeiten
000100093800650155938 BF 938 BF
000100093800650155938 BF 938 BF Bal Honak wird Patriarch Der Boron-Geweihte Balphemor Honak wird zum Patriarchen von Al'Anfa geweiht. IdDM S. 29,
AsH S.16-17,
HA S.275,333,
Lexikon S.125
bearbeiten
000100094400650155944 BF 944 BF
000100094400650155944 BF 944 BF Ausrufung des Kriegsrechts in Al'Anfa Patriarch Bal Honak ruft in Al'Anfa das Kriegsrecht aus und beginnt den Krieg zwischen Brabak und Al'Anfa. DtS S.11,
GA S.82,
HA S.277,
IdDM S.30,
bearbeiten
000100097000650155970 BF 970 BF
000100097000650155970 BF 970 BF Brand im Zentrum von Al'Anfa Die Altstadt Al'Anfas wird durch einen Großbrand zum berüchtigten Stadtviertel Schlund. Es liegt die Vermutung nahe, daß es sich hierbei um einen dämonischen Anschlag Brabaks handelte, das sich für eine Reihe Attentate der Hand Borons rächen wollte. IdDM S. 30,
AsH S.17,
HA S.281,
Lexikon S.11,
R24 S.341-344
bearbeiten
000100098100650155981 BF 981 BF
000100098100650155981 BF 981 BF Tar Honak wird Patriarch Nach dem plötzlichen Tod von Bal Honak wird sein einziger Sohn Tar Honak Patriarch von Al'Anfa. IdDM S. 31,
AsH S.18,
weitere
bearbeiten
000100098300650155983 BF 983 BF
000100098300650155983 BF 983 BF Hal heiratet Alara Paligan Kaiser Retos Sohn Hal heiratet Alara Paligan, die Tochter einer der einflußreichsten Grandenfamilien.Al'Anfas IdDM S. 31,
HA S.285,
weitere
bearbeiten
000100099300650155993 BF 993 BF-994 BF
000100099300650155993 BF 993 BF-994 BF Ausbruch der Zorgan-Pocken in Al'Anfa Die Zorgan-Pocken wüten in Al'Anfa und verursachen 8000 Tote. IdDM S. 31
bearbeiten
000100100700700155FIR 1007 BF 1007 BF FIR
000100100700700155FIR 1007 BF 1007 BF FIR Attentat auf Peri III. Auf Königin Peri III. wird ein Attentat verübt, welches sie jedoch überlebt. In diplomatischen Kreisen wird Tar Honak als Auftraggeber vermutet; die Köpfe der Attentäter werden nach Al'Anfa übersandt. AAI S. 29
bearbeiten
000100100700800155TSA 1007 BF 1007 BF TSA
000100100700800155TSA 1007 BF 1007 BF TSA Gründung der Visaristen Der Borongeweihte Vitus Werdegast gründet in seiner Heimatstadt Al'Anfa die Visaristensekte. IdDM S. 31
bearbeiten
000100100800700155FIR 1008 BF 1008 BF FIR Woche 2
000100100800700155FIR 1008 BF 1008 BF FIR Woche 2 Alanfanische Armada sticht in See Unter der persönlichen Führung Tar Honaks sticht die Armada der Al'Anfaner in See. A41 S. 31
Khômkrieg bearbeiten
00010010080080025025. TSA 1008 BF 1008 BF TSA 25
00010010080080025025. TSA 1008 BF 1008 BF TSA 25 Erste Sklavenkarawane aus Unau Von Unau aus bricht ab nun jede Woche eine Sklavenkarawane Richtung Selem und weiter nach Al'Anfa auf. A42 S. 5
Khômkrieg bearbeiten
00010010100050015015. BOR 1010 BF 1010 BF BOR 15
00010010100050015015. BOR 1010 BF 1010 BF BOR 15 Bildung des Triumvirats von Al'Anfa Bildung des Triumvirats von Al'Anfa: Asran Negona, ein Boronpriester, Oderin du Metuant, der Marschall-Gubernator und Phranya Yalma Zornbrecht, die Großadmiralissima teilen sich die Herrschaft über die Stadt. IdDM S. 32,
HA S.333
bearbeiten
000100101600600155HES 1016 BF 1016 BF Mitte
000100101600600155HES 1016 BF 1016 BF Mitte Galotta scheitert mit der Trockenlegung der Brabaker Sümpfe Der Magier Galotta versuchte im Auftrag Mizirion III., die Sümpfe Brabak trocken zu legen und scheiterte damit spektakulär. König Mizirion verwies ihn daraufhin des Landes. Er flüchtete nach Al'Anfa. AvArIII S.119,
AB54 S.7,
MdD S.11,14,240
siehe Widersprüche bearbeiten
000100101700300155EFF 1017 BF 1017 BF EFF bis HES
000100101700300155EFF 1017 BF 1017 BF EFF bis HES Borbarad reist durch Aventurien Borbarad reist drei Monate durch Aventurien: Die Blutzinnen mit einer alten Trollfestung, Paavi, die Dämonenzitadelle im Ehernen Schwert, der Nagrach, der Bornwald, das Septahengon, Ysilia, der Purpurberg und Warunk in Tobrien, Keshal Taref in Aranien, die Gorische Wüste, Samra, Borbra, Fasar, Maraskan, Selem (als Selemit Nammastar), Mengbilla, Al'Anfa, Altoum (wo er den Untergang Altaïas vorbereitet), Brabak (fortan unter der Maske des Abenteurers Borotin Almachios), und schließlich wieder Maraskan (ab Hesinde 1017 BF). MdD S. 7
Borbaradkrise bearbeiten
00010010180020020020. RON 1018 BF 1018 BF RON 20
00010010180020020020. RON 1018 BF 1018 BF RON 20 Übergriffe auf kaiserliche Matrosen In Al'Anfa kommt es zu Übergriffen maraskanischer Exilanten auf kaiserliche Matrosen. AB60 S. 5-6
bearbeiten
0001001020009000303. PHE 1020 BF 1020 BF PHE Anfang
0001001020009000303. PHE 1020 BF 1020 BF PHE Anfang Abu ibn Al'Rik wird in Al'Anfa ermordet In Al'Anfa wird der mutmaßliche rechtmäßige Erbe des Kalifenthrons in Mherwed, Abu ibn Al'Rik, ermordet. AvArVI S.93,
AB70 S.12,
AvAlm S.81,
RA S.26
bearbeiten
000100102100300155EFF 1021 BF 1021 BF EFF
000100102100300155EFF 1021 BF 1021 BF EFF Roter Difar wütet in Al'Anfa In Al'Anfa wütet eine dämonische Seuche, Roter Difar genannt. Die Nacht der Schlange
bearbeiten
000100102100500155BOR 1021 BF 1021 BF BOR/HES
000100102100500155BOR 1021 BF 1021 BF BOR/HES Roter Difar in Al'Anfa Der Rote Difar wütet in Al'Anfa. Die Stadt wird unter Quarantäne gestellt. Gerüchte besagen, der Dämonenmeister hätte die Seuche als Belzhorash-Dienst verursacht. AB72 S. 21
bearbeiten
00010010220050030030. BOR 1022 BF 1022 BF BOR 30
00010010220050030030. BOR 1022 BF 1022 BF BOR 30 Lucan Queseda überlebt den Flug der Zehn Der Gladiator Lucan Queseda überlebt den Flug der Zehn. Beim Sprung vom Rabenfelsen verliert er das Augenlicht, überlebt durch Borons Gnade und erhält von ihm eine übernatürliche Wahrnehmung. Er bittet den Patriarchen um das Leben seines Widersachers in der Arena, Raskir Avasson und verlässt mit ihm und der legendären Klinge Pal'Akar Al'Anfa. AB79 S. 17, 19, 21
bearbeiten
0001001023006501551023 BF 1023 BF Anfang
0001001023006501551023 BF 1023 BF Anfang Boronsraben kehren aus Perricum nach Al'Anfa zuürck Das seit der dritten Dämonenschlacht in Perricum stationierte Banner Boronsraben aus Al'Anfa kehrt in seine Heimatstadt zurück. Al'Anfa hat damit keine nennenswerten Truppenkontingente mehr im Kampf gegen die Heptarchien. AB82 S. 7
bearbeiten
0001001025012000101. RAH 1025 BF 1025 BF RAH 1
0001001025012000101. RAH 1025 BF 1025 BF RAH 1 Streit bei den Firdayons endet im Patt Eine scheinbar gesundete Kaiserin Amene-Horas nimmt ihre jüngere Tochter Salkya Firdayon wieder in die horaskaiserliche Familie auf, worauf Prinz Timor Firdayon im Zorn seinen Schwestern die Fehde erklärt. Reichserzmarschall Folnor Sirensteen springt für die Prinzessinnen ein und findet in dem Rondrianer Asquirion ya Valibar einen Duellpartner; das Duell endet mit einem Patt. Prinz Timor verläßt unter wütendem Protestgeschrei den Saal und begibt sich bald darauf nach Al'Anfa, wo er fortan das Gastrecht des Hauses Paligan genießt. AB99 S.3
bearbeiten
00010010260120030030. RAH 1026 BF 1026 BF RAH 30
00010010260120030030. RAH 1026 BF 1026 BF RAH 30 Enthüllung des Kolosses von Al'Anfa Der nach fast 40 Jahren Bauzeit fertiggestellte Koloss über der Hafeneinfahrt zu Al'Anfa wird feierlich enthüllt. Bei einem Attentat durch Rebellen kommen während der Feier mehrere - weniger wichtige - Granden ums Leben. Rabengeflüster S. Bitte Seitenangabe ergänzen.
bearbeiten
0001001027001000101. PRA 1027 BF 1027 BF PRA 1
0001001027001000101. PRA 1027 BF 1027 BF PRA 1 Amir Honak wird wieder Alleinherrscher über Al'Anfa In Al'Anfa wird das Triumvirat aufgelöst und Amir Honak somit als Alleinherrscher wiedereingesetzt. AB106 S. 26-27,
AB151 S.9,
AB152 S.7
bearbeiten
000100102701200155RAH 1027 BF 1027 BF RAH
000100102701200155RAH 1027 BF 1027 BF RAH Auftragszunahme in der Werft von Al'Anfa Bedeutende Zunahme von Werkaufträgen in der Werft von Al'Anfa AB121 S. 10
bearbeiten
00010010280030028028. EFF 1028 BF 1028 BF EFF 28
00010010280030028028. EFF 1028 BF 1028 BF EFF 28 Freudenfeier in Al'Anfa Die Nachricht von Amenes Tod löst in Al'Anfa dreitägige Freudenfeiern aus. AB115 S. 10
bearbeiten
000100102900300155EFF 1029 BF 1029 BF EFF
000100102900300155EFF 1029 BF 1029 BF EFF Patriarch sucht Artefakt Amir Honak, der Patriarch von Al'Anfa, entsendet Expeditionen, die ein neues heiliges Artefakt des Boron finden sollen. AB118 S. 10
bearbeiten
000100102900500155BOR 1029 BF 1029 BF BOR Anfang
000100102900500155BOR 1029 BF 1029 BF BOR Anfang Großer Stapellauf in Al'Anfa Als Reaktion auf die Bildung der Goldenen Allianz stellt Al'Anfa vier neue Galeeren der Golgari-Klasse in Dienst. AB121 S. 10, 24
bearbeiten
000100103000100155PRA 1030 BF 1030 BF PRA Anfang
000100103000100155PRA 1030 BF 1030 BF PRA Anfang Eine Entsatzflotte bricht von Al'Anfa Richtung Port Stoerrebrandt auf Nachdem Al'Anfa vor dem drohenden Angriff der Stoerrebrandt-Allianz auf Port Stoerrebrandt gewarnt wurde, entsendet sie eine Entsatzflotte. A148 S. 60
bearbeiten
0001001030009000909. PHE 1030 BF 1030 BF PHE 9
0001001030009000909. PHE 1030 BF 1030 BF PHE 9 Aufbruch der Schwarzen Armada Der verbliebene Teil der Schwarzen Armada verlässt Al'Anfa und nimmt Kurs auf Sylla. AB127 S. 7, 14
bearbeiten
00010010300120029029. RAH 1030 BF 1030 BF RAH 29
00010010300120029029. RAH 1030 BF 1030 BF RAH 29 Untersuchung der Mordserie in Al'Anfa beginnt Unabhängige Ermittler untersuchen an der Universität von Al'Anfa in einer Mordsache. Der Mord an der Studiosa Rivera Alornis Cecill hat die Spektabilität aufgerüttelt. Da es sich bereits um den dritten Mord handelt werden einige Questadores, die mit der Studiosa bekannt sind mit den Ermittlungen beauftragt. A151 S. 34-?
bearbeiten
0001001030013000101. NL 1030 BF 1030 BF NL 1
0001001030013000101. NL 1030 BF 1030 BF NL 1 Aufklärung der Mordserie in Al'Anfa Nach einer Mordserie an der magischen Fakultät der Universität von Al'Anfa kann in letzter Minute ein Zirkel des Namenlosen zerschlagen werden. Die Ermittler stoßen auf den Magister Jesidro Paganuez, einen Geweihten des Namenlosen, der mit seinem Zirkel eine machtvolle Anrufung des Namenlosen plant. In einer finalen Konfrontation wird der Magister samt seiner Anhänger getötet. A151 S. 39-?
bearbeiten
0001001035006501551035 BF 1035 BF Winter
0001001035006501551035 BF 1035 BF Winter Streit zwischen Nandus- und Kor-Kirche Ein nandusgeweihter Stratege gerät in Al'Anfa mit einem Kor-Geweihten aneinander. AB155 S. 22
bearbeiten
000100103500700155FIR 1035 BF 1035 BF FIR Ende
000100103500700155FIR 1035 BF 1035 BF FIR Ende Neue Gesandte des Horasreiches in Al'Anfa Cavalliera Carvaia ya Dergamon wird für das Horasreich nach Al'Anfa entsendet. AB154 S. 30
bearbeiten