Abenteuer Ausbau-Spiel

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andere Sprachversionen: Flag French language.svg 

PublikationenRegelbände (DSA1-4)

DSA4.1:
Basisregelwerk (HC)Liber Cantiones (HC)Liber Liturgium
Wege ... der Heldendes Schwertsder Zauberei
der Götterder Alchimiedes Entdeckers


DSA4:
Das Schwarze AugeSchwerter & HeldenZauberei & HexenwerkGötter & DämonenLiber Cantiones Deluxe


DSA3:
Abenteuer Basis-SpielGötter, Magier und Geweihte
Mit Mantel, Schwert und Zauberstab


DSA2:
Die Helden des Schwarzen Auges
Die Magie des Schwarzen Auges


DSA1:
Das Schwarze AugeAbenteuer Ausbau-Spiel

[?] Abenteuer Ausbau-Spiel
RB AAS.jpg
Regelband (Box)
Regelsystem DSA1
Thema erweiterte Regeln
Derisches Datum 998 BF
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 128 (Erstauflage)
Inhalt Das Buch der Regeln II, Völker, Mythen, Kreaturen
Verwandte Publikationen
Nachfolge-
publikation
Die Helden des Schwarzen Auges
Mitwirkende (Vollständige Liste)
Bandredaktion
Cover Claus D. Biswanger
Verfügbarkeit
Erschienen bei Schmidt Spiele & Droemer Knaur
Erscheinungs­datum 1985/XX/XX " 1985
Preis Erstverkaufspreis fehlt
ISBN ISBN 3-426-30016-8
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
1: Referrer-Link; Einnahmen an Dennis Reichelt
Links
Bewertung per Abstimmung Suche in den dsa-Forum-Bewertungen
Rezensionen
Weitere Informationen
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Das "Abenteuer-Ausbau-Spiel" enthält die Zusatzregeln zum "Schwarzen Auge". Diese erweiterten Regeln können einzeln oder in beliebiger Kombination verwendet werden, um das Spielerlebnis weiter zu vertiefen - je nach Wunsch der Spieler. Vier neue Heldentypen werden vorgestellt: Druide, Waldelf, Streuner und Geweihter und ihre Fähigkeiten ausführlich beschrieben. Die "Geschichte Aventuriens" und eine große, farbige Landkarte dieses Kontinents ermöglichen dem erfahrenen "Schwarze-Auge"-Spieler die Realisierung eigener Spielideen. Ein Talentsystem für aventurische Helden bringt neue Aspekte ins Spiel. Mit dem "Abenteuer-Ausbau-Spiel" können alle Erfahrungsstufen des "Schwarzen Auges" gespielt werden.
Klappentext von Abenteuer Ausbau-Spiel; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

  • Bis Anfang 2013 stand auf dasschwarzeauge.de eine Inhaltsbeschreibung der Box zur Verfügung.
Inhalt
Vier neue Heldentypen, Magie, Talentsystem, Kampf- und Bewegungsregeln
  • Aventurien – Völker, Mythen, Kreaturen – Ein Führer durch das Land des Schwarzen Auges (Heft, 64 Seiten, Inhaltsverzeichnis)
  • Der Plan des Schicksals (Sechseckraster, mehrfach)
  • Landkarte Aventuriens (57x43 cm, vierfarbig, mit überlagerndem Sechseckraster)
  • Meisterschirm II (dreigliedriges Paravent)
Vorderseite: "Das Schwarze Auge"-Logo und -Schriftzug auf schwarzem Hintergrund
Rückseite links: Tabelle mit Talenten aus dem Buch der Regeln II
Rückseite Mitte: Regelübersicht und Tabellen zum Kampf und zur Erhöhung der Talentwerte, Geschwindigkeitstabellen
Rückseite rechts: Tabellen mit Werten für Waffen und Schilde

Mitwirkende[Bearbeiten]

Liste bearbeiten

Autoren
Ulrich Kiesow, Werner Fuchs, Reinhold H. Mai, Harald Neuroth, Ralf Strehle, Uwe Körner, Ina Kramer, Michael Vogt
Umschlagillustrationen
Claus D. Biswanger
Innenillustrationen
Ina Kramer, Jochen Fortmann
Verlag
Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München und Schmidt Spiel & Freizeit GmbH, Eching
Satz und Herstellung
C.H. Beck'sche Buchdruckerei, Nördlingen
Druck und Aufbindung
Bayerlein, Augsburg

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung[Bearbeiten]

Regelband: Abenteuer Ausbau-Spiel (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  Mann ohne Zähne, Grollugg
gut  (2) De Roit, Lauriel, Cato Minor
zufriedenstellend  (3)
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 1.6
Median 2
Stimmen 5

Kommentare[Bearbeiten]

Mann ohne Zähne:

Das erste Ausbau-Spiel kam mit einer Fülle von Optionen daher. Neben dem neu eingeführten Talentsystem (das zugegebenermaßen erst ab Stufe 10 oder 11 interessant wird) bot es auch ein erweitertes Kampfsystem an, das zum ersten Mal gute Attacke, kritische Treffer, gute Parade und Patzer einsetzte.
Dabei unterschieden sich die gAT, gPA, Kritische Treffer und Patzer merklich von späteren Regelversionen. So war es zum Beispiel möglich, den Gegner mit einem einzigen Hieb bewußtlos zu schlagen oder gar zu töten – alles, was dazu vonnöten war, war eine gAT, die der Gegner nicht mit einer gPA abwehrte, danach 1 auf W20. Danach 1W6 würfeln, und bei einem Ergebnis von 1 bis 5 war der Gegner automatisch außer Gefecht gesetzt, egal welche Rüstung er trug, wie stark er war, wieviele LP er hatte oder auf welcher Stufe er stand.
Zudem gab es optionale Regeln für das Spiel mit Miniaturen.
Auch die Zwölfgötter wurden zum ersten Mal eingeführt, wobei zu bemerken ist, das Boron noch als dunkler, düsterer Gott dargestellt wurde, dessen Verehrung in vielen Teilen Aventuriens unter Strafe stand.

Anonymus:

Das Ausbauspiel stellte gleichzeitig so etwas wie alle Ausbau-Boxen in einem (sehr verknapptem) dar ("Mit Mantel, Schwert und Zauberstab", "Die Magie des Schwarzen Auges", "Die Kreaturen des Schwarzen Auges", "Die Götter des Schwarzen Auges" und "Das Land des Schwarzen Auges"). Später (in DSA2 und DSA3) werden die Regeln des Basisspiel als Einführungsregeln behandelt und dann partiell im Regelbuch II derselben Basis-Box ergänzt um (veränderte) Inhalte des Ausbau-Spiels. Schön ist der einleitende Satz bei dem Talentsystem, dass man beim Klettern auch drei Probenwürfe verlangen könne (da ja mehrere Attribute gefragt sind), aber diese "dreifache Würfelei [...] nicht gerade förderlich für den Spielfluß" sei.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen